Schlagwort-Archive: Hetzjagd

Der Becherwurf – One week after

Boah, wat ne Woche…
Als wäre im Verein (Abstiegsgefahr, Jolly Rouge, Stani-will-weg-Gerüchte) und der Welt (Japan, Libyen, AKW-Diskussion in Deutschland) nicht schon genug los, muss man sich jetzt auch noch Gedanken um fliegende Becher, Hetzkampagnen und die strittige Gerichtsbarkeit des DFB machen.
Aber sonst wäre das Leben als Fußballfan ja auch langweilig, ist klar.

Bierbecherweitwurf
Ich schrieb es letztes Wochenende, ich stehe nach wie vor dazu: Bierbecher (oder beliebige andere Gegenstände) sind in einem Fußballstadion (und an den meisten anderen Orten der Welt) nicht dazu gedacht, geschmissen zu werden. Dass das in anderen Stadien auch passiert, ändert nichts an der Tatsache das wir eben doch die geilsten sind, weil wir zusätzlich auch noch treffen. die fragwürdige Ehre haben, für den insgesamt erst zweiten Spielabbruch der 1.Bundesliga gesorgt zu haben, der aufgrund von “Zuschauern” erfolgte.
Dies ist scheiße und muss eine Strafe nach sich ziehen, keine Diskussion.
Auch die Diskussion, ob der Schiedsrichter-Assistent nun ein Schauspieler ist, weil er ja Dienstag schon wieder Champions League winken konnte, führe ich ganz sicher nicht. Er hatte aus meiner Sicht absolut keinen Grund zu schauspielern und ich nehme ihm gerne ab, dass er sich in der Situation auch körperlich unwohl fühlte. Dass das Gespann dann nach dem ersten “Wirkungstreffer” keine Lust mehr hat zu warten, bis dann z.B. ein Feuerzeug endlich auch Blut spritzen lässt, kann ich gut nachvollziehen. Also von mir sicher keinerlei Diskussion über die Berechtigung des Abbruchs, auch mit einer Woche Abstand nicht.
Bleibt einzig und allein die Hoffnung, dass (wie auch immer die tatsächliche Strafe aussieht), ALLE daraus lernen und fliegende Gegenstände in Stadien ab sofort der Vergangenheit angehören. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare