Schlagwort-Archive: Saison 2010/2011

34.Spieltag (A) – FSV Mainz 05

Last exit Bruchweg

Die Nacht bricht langsam herein über Hamburg. Ich habe das Glück, die letzten Stunden, bevor es auf meine längste Auswärtsfahrt dieser Saison geht, zum Saisonabschluss nach Mainz, die Stadt, die wir in Kürze bald alle überfallen werden, auf einem der letzten kleinen Refugien dieser Stadt zu verbringen. Es wird auf dem Bauwagenplatz Rondenbarg, der zwischen meiner Wohnung in Bahrenfeld und dem uncharmanten Wellblechbunker der Unaussprechlichen liegt, Geburtstag gefeiert und gegrillt. Zwischendurch kreist eine Schnapsflasche mit fruchtigem Inhalt, „den Oma angesetzt hat“. Herrlich. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene, Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

33.Spieltag (H) – FC Bayern München

FC St.Pauli – FC Bayern München 1:8 (0:2)
Tore: 0:1 Mario Gomez (10.), 0:2 Daniel van Buyten (32.), 0:3 Mario Gomez (52.), 0:4 Arjen Robben (54.), 0:5 Franck Ribery (74.), 1:5 Marcel Eger (78.), 1:6 Arjen Robben (84.), 1:7 Mario Gomez (86.), 1:8 Franck Ribery (88.) *puh*
Zuschauer: 24.887, ausverkauft (geschätzt 3.000 Gästefans)

Das wichtigste vorab: Wenn man Eintracht Frankfurt, Schalke 04 und dem 1.FC Kaiserslautern jetzt noch Punkte abzieht, weil sie es a) aufgrund ihres Finanzgebaren oder b) einfach nur mal so verdient haben, ist noch alles drin!
Wenn nicht, sind wir seit gestern abgestiegen… und um es an einem prägnanten Punkt festzumachen: Seit jener Sekunde, als wir uns das 0:1 selber reingelegt hatten. Schuldzuweisungen erspar ich mir mir mal, zumal es nun wirklich nicht nur der gestrige Tag war, der zum Abstieg führte. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

32.Spieltag (A) – 1.FC Kaiserslautern und der ganze Mist drumrum

1.FC Kaiserslautern – FC St.Pauli 2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Christian Tiffert (28.), 2:0 Mathias Abel (68.)
Zuschauer: 49.780 (ca. 2.000 Gästefans)

Ein Spiel, exemplarisch für diese Saison.
Herz in die Hand genommen, gut bis sehr gut mitgespielt, vorne die Dinger nicht gemacht, hinten gepennt wie eine Schülermannschaft – der FC St.Pauli 2010 / 2011.

Lieber ein Ende mit Schrecken…
Man könnte es fast als tragisch bezeichnen, dass die Frankfurter Eintracht heute in Mainz nicht zumindest einen Punkt geholt hat, denn dann könnte wenigstens mit diesem quälenden rumgerechne aufgehört werden. Wer sich schon mal mit mir über Fußball unterhalten hat, weiß, dass ich “Im Fußball ist alles möglich!” absolut verinnerlicht habe und auch sonst im Leben bei mir selbst ein Glas mit nur noch einer kleinen Pfütze getrost als “halbvoll” bezeichnet wird. Will sagen: Solange noch etwas möglich ist, werde ich dran glauben.
So gesehen muss man bei fünf Punkten Rückstand und noch zwei Spielen natürlich noch lange nicht die Segel streichen, allerdings war der Nackenschlag gestern selbst für mich irgendwie zuviel und ich glaube einfach nicht mehr daran, dass wir noch sechs Punkte holen und Frankfurt und Gladbach uns den Gefallen tun, dann hinter uns zu bleiben. Oder, anders formuliert: Ich habe keine Lust mehr, mich an den Strohhalm zu klammern, ich hätte die Geschichte lieber heute beendet. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Foto-Love-Story zum Werder-Spiel

Eine Geschichte in drei Akten, natürlich mit Happy End.

Es begann mit dem Cover der Stadionzeitung “Viva St.Pauli“:

Einige Bremer Fischbrötchen Fans meinten, besonders clever zu sein und antworteten wie folgt:

Tja… wer da spontan an den “Watch your back!”-Aufkleber mit dem Polizeiwagen dachte, der einem üblen Auffahrunfall zum Opfer wurde, lag natürlich völlig richtig. Hier die Auflösung der gesamten Geschichte:

Die ganze Aufführung ist dann wieder am Samstag ab 15.30h am Millerntor zu bewundern, Restkarten gibt es an der Abendkasse AFM-Tauschbörse. // Frodo weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Foto-Love-Story zum Werder-Spiel