Schlagwort-Archive: Spielabbruch

Und sonst so… (III)

Spielabbrüche around Europe
Das Wiener Derby hat ja inzwischen schon für einige Schlagzeilen gesorgt, weniger Beachtung fand ein Spielabbruch in Schweden. Im Spitzenspiel zwischen Malmö FF und Helsingborgs IF (Meister gegen Vizemeister, aktueller Tabellendritter gegen Spitzenreiter) ging der Gast nach einer halben Stunde mit 1:0 in Führung. Ein Malmoer(?) Malmoneser(?) Fan der Heimmannschaft rannte daraufhin zum gegnerischen Keeper Hansson und versuchte diesen umzuschubsen, was mangels Kraft oder Geschick nicht gelang. Daraufhin kamen Hansson bereits die Mannschaftskameraden zuhilfe und der Fan wurde abgeführt.
Da es vorher bereits zu Pyroaktionen gekommen war (keine Ahnung, wie strikt sowas in Schweden gesehen wird) unterbrach der Schiri das Spiel und schickte die Mannschaften in die Kabine, um nach einer 20minütigen Bedenkzeit das Spiel dann endgültig abzubrechen.
Für mich ebenfalls neu, dass es in der schwedischen Saison bereits der zweite Spielabbruch war, obwohl man da dank der Austragung im Kalenderjahr ja erst am 10.Spieltag ist.
Am Ostermontag war nämlich bereits das Spiel der Heimmannschaft mit dem wohlklingenden Namen FC Syrianska Södertälje und dem AIK Solna abgebrochen worden, nachdem beide Fangruppen ziemlich gezündelt hatten und dabei neben dem Schiedsrichter-Assistenten auch noch ein Balljunge verletzt worden war.
Wer des Schwedischen mächtig ist, kann sich ja mal durch die Vereinshomepages lesen, alternativ findet man auch bei YouTube ein paar Videos. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Und sonst so… (III)

28.Spieltag (H) – FC Schalke 04 – Der Becherwurf

FC St.Pauli – FC Schalke 04 0:3 (0:1)
Tore: 0:1 Raul (26.), 0:2 Draxler (66.), 0:3 Bierbecherweitwurfidiot (88.)
Zuschauer: 24.100 (ca. 3.500 Schalker)

Vorbemerkung 1:
Gegenstände auf das Spielfeld zu werfen, ist eine absolute Unsitte, die es bei erhitzten Situationen in vielen Stadion gibt, in dem Fall von Münzen und Bierbechern aber schon am Millerntor gefühlt immens verstärkt auftritt. Dies ist (egal in welchem Stadion, egal von wem) absolut scheiße und durch nichts zu entschuldigen. Wenn hierdurch ein Spielabbruch erfolgt, gibt es über die Berechtigung des Abbruchs aus meiner Sicht keine Diskussion, dass liegt im Ermessen des Schiedsrichtergespanns. Und wenn, wie von Aytekin im sky-Interview gesagt, das Schiedsrichtergespann bereits vorher häufiger von Münzen und Feuerzeugen getroffen wurde (was ich nicht gesehen habe, aber gerne glaube) und es diverse Durchsagen gab (was man im Block 2 der Gegengeraden aufgrund der unsäglichen Lautsprechersituation nicht hören/verstehen konnte, ich aber natürlich ebenso glaube) ist ein Spielabbruch völlig okay, auch wenn es nur noch zwei Minuten plus Nachspielzeit gewesen wären. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare