Schlagwort-Archive: SpVgg Greuther Fürth

Preisübersicht: Dauerkarten 1. & 2. Fußball-Bundesliga 2018/2019

Hello again!

(Die letzten Jahre zum Zurückblättern: 201120122013201420152016 und 2017)

Wie immer gilt es, folgende Hintergründe zu den nackten Zahlen zu lesen, ehe man sich unnötig aufregt:

Am Wichtigsten: Es ist nur eine Zahlenspielerei.
Nicht mehr hineininterpretieren als meine Langeweile in der Sommerpause, gepaart mit einer kleinen Affinität zu Excel-Tabellen.

Es gibt drei Kategorien, aus Gründen der Vergleichbarkeit alle für Vollzahler, ohne Ermäßigung oder Mitgliederrabatt.
Neben dem Stehplatz (i.d.R. der Stehplatz der Ultrà-Gruppierung, am Millerntor also die Süd statt der Gegengerade) gibt es zwei Sitzplatzkategorien:
Der günstigste Sitzplatz überhaupt (ohne Familienbereich und Sichtbehinderung), sowie der Teuerste auf der Gegengerade, ohne Business-Seats und Logen. Wenn es auf der Gegengeraden keine Sitzplätze gibt (trifft nur auf wenige Vereine in Liga 2 zu), habe ich die (subjektiv) am ehesten vergleichbare Kategorie genommen, i.d.R. dann mittig auf der Haupttribüne.
Diese drei Kategorien zusammen ergeben eine Summe, nach der die Tabelle sortiert ist. Klar, könnte man anders lösen, aber auch nach sieben Jahren mit einigen Vorschlägen ist eben immer noch keine (praktikable) bessere Lösung in Sicht.
Ebenfalls klar: Der “billigste” Sitzplatz in den Arenen von München, Schalke oder Dortmund bietet eine immens schlechtere Sicht aufs Spielfeld, als die günstigsten Plätze in kleineren Stadien wie Freiburg, Sandhausen oder am Millerntor.
Und: ein Stadion mit hohem Stehplatzanteil muss über dieses Segment mehr Geld einbringen als ein Stadion mit fast nur Sitzplätzen, wo man die wenigen Stehplätze eben leicht sehr günstig abgeben kann. Außerdem gehen Vereine mit großem Stadion und geringerer Auslastung natürlich eher mit einem günstigen Preis an den Start, als es ständig ausverkaufte kleinere Stadien tun.
Einzig faire Variante wäre wohl eine Einzelplatzzählung mit jeweiligem Preis und am Ende die Teilung durch die Anzahl der Plätze… außerdem müsste dann irgendwie noch die Verteilung von Steh- und Sitzplätzen sowie besagte Stadiongröße einfließen. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 23 Kommentare

Preisübersicht: Dauerkarten 1. & 2. Fußball-Bundesliga 2017/2018

“Endlich”, mag der ein oder andere denken, aber ich hab es dieses Jahr einfach nicht früher geschafft: Die Preisübersicht für Dauerkarten in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga.

(Die letzten Jahre zum Zurückblättern: 20112012201320142015 und 2016)

Wie immer gilt es, folgende Hintergründe zu den nackten Zahlen zu lesen:

Am Wichtigsten: Es ist nur eine Zahlenspielerei.
Nicht mehr hineininterpretieren als meine Langeweile in der Sommerpause, gepaart mit einer kleinen Affinität zu Excel-Tabellen.
weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

107 Jahre die einzige Möglichkeit (oder: FCSP – FÜ)

FC St.Pauli – achisdochauchegal
Tore: Eh Wurst (LASSE!)
Zuschauer: Waren da

Das hätte uns mal einer nach dem 14. oder 18.Spieltag erzählen sollen: Aue und Bielefeld gewinnen am 33. Spieltag, wir gewinnen nicht – und keinen stört es so wirklich.
Hätten wahrscheinlich viele geglaubt, allerdings dann eher mit einem Karlsruhesquen Ausgang.

Stattdessen gab es eben dank des (erneuten) Auswärtssieges in der “Region” die Rettung schon am letzten Wochenende und der formidable Platz 3 in der Rückrundentabelle sorgte eben für diesen entspannten Sommerkick, den man gestern am Millerntor bewundern durfte.
Die Stimmung auf den Rängen passte dazu, es floss so vor sich hin, ohne sonderliche Aufreger, die kleine Rudelbildung in der zweiten Halbzeit und der Flitzer (inkl. im TV wohl nicht gezeigtem Knie-Rutsch-Jubel vor der Süd nach Sprint über den ganzen Platz) waren da schon die emotionalen Höhepunkte während des Spiels.
(Okay… und das Tor. Hab ich dem Lasse sehr gegönnt.) weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Allgemein, Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Preisübersicht: Dauerkarten 1. & 2. Fußball-Bundesliga 2016/2017

Hello again!
Lange erwartet, aufgrund zeitlicher Versäumnisse meinerseits später als sonst, aber nun ist sie da: Die beliebte Preisübersicht für Dauerkarten in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga.

(Die letzten Jahre zum Zurückblättern: 2011, 2012, 20132014 und 2015)

Wie immer gilt es, bevor man sich unnötig echauffiert, folgende Hintergründe zu den nackten Zahlen zu lesen:

Am Wichtigsten: Es ist nur eine Zahlenspielerei.
Nicht mehr hineininterpretieren als meine Langeweile in der Sommerpause, gepaart mit einer kleinen Affinität zu Excel-Tabellen.
weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

3.Spieltag (H) – SpVgg Greuther Fürth

FC St.Pauli – SpVgg Greuther Fürth 3:2 (2:1)
Tore: 1:0 Marc Rzatkowski (19.), 2:0 Marcel Halstenberg (34.), 2:1 Sebastian Freis (42.), 3:1 Marc Rzatkowski (74.), 3:2 Robert Zulj (79.)
Zuschauer: 28.421 (ca. 1.000 Gästefans)

Es dürfte bekannt sein: Ich liebe Statistiken und Quervergleiche zu vergangenen Saisons oder Spielen.
Die naheliegendste Zahlenspielerei zu gestrigen Spiel: Seit 17 Jahren hatte der FC St.Pauli kein Heimspiel gegen Fürth mehr gewonnen. Am 13.Februar 1998 hatte André Trulsen unter Coach Gerhard Kleppinger in der 88.Minute für einen 1:0-Heimsieg gesorgt. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Preisübersicht: Dauerkarten 1.&2. Fußball-Bundesliga 2015/2016

Herzlich Willkommen zur neuen Runde!

Wie schon in den letzten vier Jahren (2011, 2012, 2013 und 2014) gibt es hier wieder den großen Preisvergleich der Dauerkarten in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga.

Noch immer sind folgende Regeln gültig:

Es gibt drei Kategorien, alle für Vollzahler, ohne Ermäßigung oder Mitgliederrabatt. Neben dem Stehplatz (i.d.R. der Stehplatz der Ultrà-Gruppierung, am Millerntor also die Süd statt der Gegengerade) gibt es zwei Sitzplatzkategorien: Der günstigste Sitzplatz überhaupt, sowie der teuerste auf der Gegengerade, ohne Business-Seats und Logen. Wenn es auf der Gegengeraden keine Sitzplätze gibt (trifft nur auf Liga 2 zu), hab ich die (subjektiv) am ehesten vergleichbare Kategorie genommen, meist dann mittig auf der Haupttribüne.
Diese drei Kategorien zusammen ergeben eine Summe, nach der die Tabelle sortiert ist. Klar, könnte man anders lösen, aber auch nach zwei drei vier Jahren mit einigen Vorschlägen ist eben immer noch keine (praktikable) bessere Lösung in Sicht. Ebenfalls klar: Der “billigste” Sitzplatz in den Arenen von München, Schalke oder Dortmund bietet eine immens schlechtere Sicht aufs Spielfeld als die günstigsten Plätze in Freiburg, Sandhausen oder am Millerntor. Und: ein Stadion mit hohem Stehplatzanteil muss über dieses Segment mehr Geld einbringen als ein Stadion mit fast nur Sitzplätzen.
Einzig faire Variante wäre eine Einzelplatzzählung mit jeweiligem Preis und am Ende die Teilung durch die Anzahl der Plätze… außerdem müsste irgendwie die Verteilung von Steh- und Sitzplätzen ja auch noch einfließen. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 17 Kommentare

21.Spieltag (H) – SpVgg Greuther Fürth

FC St.Pauli – SpVgg Greuther Fürth 0:1 (0:1)
Tor: Kacper Przybylko (27.)
Zuschauer: 23.383 (ca. 600 Gäste)

Tja, gemäß dem Tweet, der als Anlaß zum Vorbericht diente, war es das jetzt. Wenn man aus drei Spielen sieben Punkte holen muss, ist man gescheitert wenn man auch nur ein Spiel verliert.
Doof, aber nicht ganz so tragisch, Osnabrück, Dresden, Kiel und Münster sind auch eher erreichbar als Aalen, Sandhausen und Heidenheim.
Und immer dran denken: Eine neue Liga ist wie ein neues Leben! weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Wochenende(n) der Wahrheit, Teil 1

Der Anlass zu diesem Beitrag war folgender Tweet:

Nun gut, Twitter ist durch seine 140-Zeichen-Begrenzung ein eher verkürzend darstellendes Medium, der Twitterer ansich ist für seine gern auch mal provozierenden Aufregereien im FCSP-Zusammenhang durchaus bekannt. Man kann diesen Tweet also auf vielerlei Art und Weisen einordnen.

Nichts desto trotz sind die Spiele vom heutigen Freitag bis kommenden Montag schon richtungsweisend, was den Abstiegskampf in Liga 2 anbelangt, insbesondere folgende Partien: weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Preisübersicht: Dauerkarten 1.&2. Fußball-Bundesliga 2014/2015

Nachtrag, 23.Juli: Zum Vergleich eine ähnliche Statistik für die Premier League.

Willkommen zur vierten Runde, nach 2011/2012, 2012/2013 und 2013/2014.

Praktischerweise kann ich daher auch die “Regeln” einfach kopieren, sie haben sich zur letzten Saison nicht verändert.

Es gibt drei Kategorien, alle für Vollzahler, ohne Ermäßigung oder Mitgliederrabatt. Neben dem Stehplatz (i.d.R. der Stehplatz der Ultrà-Gruppierung, am Millerntor also die Süd statt der Gegengerade) gibt es zwei Sitzplatzkategorien: Der günstigste Sitzplatz überhaupt, sowie der teuerste auf der Gegengerade, ohne Business-Seats und Logen. Wenn es auf der Gegengeraden keine Sitzplätze gibt (trifft nur auf Liga 2 zu), hab ich die (subjektiv) am ehesten vergleichbare Kategorie genommen, meist dann mittig auf der Haupttribüne.
Diese drei Kategorien zusammen ergeben eine Summe, nach der die Tabelle sortiert ist. Klar, könnte man anders lösen, aber auch nach zwei drei Jahren mit einigen Vorschlägen ist eben immer noch keine (praktikable) bessere Lösung in Sicht. Ebenfalls klar: Der “billigste” Sitzplatz in den Arenen von München, Schalke oder Dortmund bietet eine immens schlechtere Sicht aufs Spielfeld als die günstigsten Plätze in Freiburg, Sandhausen oder am Millerntor. Und: ein Stadion mit hohem Stehplatzanteil muss über dieses Segment mehr Geld einbringen als ein Stadion mit fast nur Sitzplätzen.
Einzig faire Variante wäre eine Einzelplatzzählung mit jeweiligem Preis und am Ende die Teilung durch die Anzahl der Plätze… außerdem müsste irgendwie die Verteilung von Steh- und Sitzplätzen ja auch noch einfließen.
weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene, Und sonst so, Verein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 35 Kommentare

ÜBERSTEIGER #114 – erscheint Freitag gegen Greuther Fürth

ÜBERSTEIGER 114 - Cover

ÜBERSTEIGER 114 – Cover

Yeah, da sind wir wieder!

Gleich das Cover wartet mit einer großartigen Enthüllung auf, wie sie der Boulevard nicht besser hätte recherchieren können:

 Zum Inhalt:

  • Vorwort von Nick Davidson
  • Frodos Tagebuch
  • Interview mit Chefjugendscout Marco Feldhusen
  • Neubetrachtung der Trainerdiskussion
  • Ein kalter Wind im Viertel weht!
  • Fußball rund um Sheffield
  • Auswärts in Aue
  • Vorstellung des Fanräume-Archivs
  • Marathon-Abteilung: Lauf gegen Rechts
  • Lampedusa-Soliturnier der Handballabteilung
  • Trauermarsch für die Brandopfer
  • Neues von den Alten
  • Statistik
  • Fanzine- und Töne Rezis
  • Döntjes
  • Comic

Erhältlich am Spieltag für seit Jahren konstante 1,60€ rund ums Stadion und an den bekannten anderen Stellen.

An die Abonnenten: Wir kriegen das Heft (da uns die englische Woche auch überfordert hat) erst am Freitag um 15.00h geliefert und werden es voraussichtlich auch nicht mehr schaffen es an dem Tag noch zur Post zu bringen. Realistischer ist also ein Eintreffen der Hefte bei Euch am Montag oder Dienstag. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar