Schlagwort-Archive: SV Babelsberg 03

Peter Fischer, Sky, Babelsberg 03 und Hausdurchsuchungen

Ich schreibe zuletzt zu selten, sagen Einige.
Ja, aber im MillernTon lässt sich das doch alles viel besser aufarbeiten als im Geschriebenen!” antworte ich dann oft – zum Einen: weil es stimmt. Zum Anderen aber auch als Ausrede, weil mir zum Schreiben oft die Motivation fehlt – und auf Twitter oder Facebook eh schon meist alles gesagt wurde, nur eben noch nicht von Jedem.

Aber manchmal muss es dann doch raus – und sei es nur, um sich solidarisch zu erklären und Diskussionen (oder auch vermeintliche Selbstverständlichkeiten) nochmal zusammenzufassen. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Und sonst so… (XIV)

Wilde Horde verliert Privilegien
Der 1.FC Köln hat der Wilden Horde zur neuen Saison zumindest für die Hinrunde deren privilegien entzogen.
Nun dürfte bekannt sein, dass der FC St.Pauli bzw. seine Fanszene (entgegen evtl. noch vorhandener landläufiger Meinung, die auf einer Fanfreundschaft der Vergangenheit beruht) ein mehr als angespanntes Verhältnis zur WH hat, wirklich beurteilen was da passiert ist können wir von außen aber natürlich nicht. Selbst Kölner Blogger halten sich da teilweise noch zurück oder bedienen sich… ähm… vereinfachter Darstellungen.
Die WH selbst hat sich bisher auf ihrer Homepage nicht geäußert. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Und sonst so… (IV)

Die spinnen, die Belgier!
Dieser Blog-Artikel auf spox ist schon ein paar Tage alt, aber ich hab ihn erst kürzlich gelesen und muss ihn hier einfach empfehlen.
Es geht um das Playoff-System in Belgien… aber bevor ich das hier anfange zu beschreiben, lest es einfach. Das System ist unfassbar, dafür ist die Schreibe im Artikel umso besser.

Kader des FC St.Pauli 2011/2012
Na, so langsam nimmt es doch Gestalt an. Neben dem bereits Donnerstag vermeldeten Sobiech kamen am Freitag dann Schlag auf Schlag auch noch Philipp Tschauner und Sebastian Schachten hinzu.
Während ich von Tschauner echt ne Menge halte, weil ich ihn zu seiner spielenden Zeit bei 1860 als bärenstark in Erinnerung habe, bedeutet dies gleichzeitig auch ein “Tschüß!” für Thomas Kessler. Schade, aber unter Strich war das Ziehen der Option zur Rückkehr dann wohl eine Fehlkalkulation, da zu dem Zeitpunkt die Hertha wohl noch lockte, ehe sie sich für den Bayern Kraft entschied.
Ob dann danach das angebotene Geld zu wenig war oder das verlangte Gehalt zuviel… wer soll es entscheiden? Ich wünsche “Kess” auf jeden Fall alles Gute für die Zukunft, vielleicht kommt er ja doch irgendwie um den Bankjob beim “Effzeh” drumrum.
Zu Schachten hab ich kein Bild vor mir, ihn aufgrund seiner Gladbacher Hinrundenleistung aber zu verdammen wäre sicher ungerecht, dann dürfte kein einziger Gladbacher mehr in der ersten oder zweiten Liga auflaufen. Und wenn Schubert ihn aus Paderborner Zeiten kennt, sollte dieser Vertrauensvorschuß doch erst mal reichen.
Zählt man Sobiech, eine (hoffentlich bald folgende) Vertragsverlängerung mit Gunesch und die eventuelle Rückkehr des ausgeliehenen Davodson Drobo-Ampem mit in Betracht, dürfte die Defensive damit so schon komplett sein.
Und heute nachmittag gab es dann auch noch die Vertragsverlängerung mit Max Kruse. Sein Vertrag wurde um drei Jahre, bis 2014, verlängert. Die Reaktionen darauf sind teilweise recht heftig, viele werfen ihm sein Zitat in der Mopo vor, welches allerdings dort nur verkürzt abgedruckt wurde. (singemäß: “Mein Anspruch ist nunmal die erste Liga!“)
Im Abendblatt ist das Zitat etwas länger und weniger sensationsheischend: “Fakt ist: Ich möchte gerne weiter Bundesliga spielen. Bis jetzt gehe ich davon aus, dass ich das beim FC St. Pauli tun werde.”
Geäußert hat er dies vor dem Spiel gegen Werder, als also mit noch vier verbleibenden Spielen noch alles drin war. Vielleicht nicht der beste Zeitpunkt, aber was soll er machen, wenn man ihn fragt ob er nächstes Jahr noch erste Liga spielen will?
Die teilweise sehr harten Reaktionen auf diese Aussage teile ich so absolut nicht. Zum Einen finde ich den Laufstil von Max so großartig, dass ich alleine dafür eine Dauerkarte kaufen würde… zum anderen finde ich an dem Satz nichts schlimmes. Das klingt in dem Hamburger Boulevard-Blatt natürlich fies, unterm Strich aber dürfte das Abendblatt Zitat näher an der wahren Aussage sein und selbst da fehlt die Fragestellung, die ja schon manipulativ gewesen sein kann. Und natürlich muss es der Anspruch jeden Berufsfußballers sein, in der ersten Liga zu spielen. So wie es der Anspruch jeden Bundesligatorwarts sein muss, an allen 34.Spieltagen zwischen den Pfosten zu stehen… trotzdem gibt es den harten Job des Ersatztorhüters, wo ich aber ebenfalls von jedem Einzelnen hoffe, dass er “den Anspruch” hat, zu spielen. Klar, klappt nicht immer alles, aber das Ziel muss man doch haben.
Natürlich, ich hätte mir auch folgendes gewünscht: “Ach, erste Liga… wissen se… scheißegal, solange ich dieses Wappen auf der Brust trage, würde ich sogar noch jeden Monat 1.000,-€ hierher überweisen, selbst wenn wir nur noch in der 5.Liga und auf Sand spielen würden. St.Pauli till I die, Alder! Und kurz bevor ich sterbe, da unterschreib ich noch schnell nen Mitgliedsantrag beim hsv, damit es dann wenigstens einen von denen erwischt!”
Danach hätte man allerdings Kruse wahrscheinlich auch einliefern lassen müssen, zurechnungsfähig wäre so jemand jedenfalls nicht mehr. Das sind alles Profis, die sollen natürlich auch irgendwo zusehen, dass sie in den paar jahren genug Kohle ranschaffen, damit sie mit 40 keine Lottoannahmestelle mehr eröffnen müssen.
Ich bin froh, wenn jemand auf ein paar Euro verzichtet, um bei nem geilen Klub zu spielen, wo er weiß was er hat und mit der Erkenntnis, dass es auch mit diesem Gehalt zu zwei warmen Mahlzeiten am Tag reichen wird. Aber erwarten tue ich das von niemandem,  da würde ich mich über ein ehrliches: “Ich muss jetzt noch ein paar Jahre Geld verdienen, aber ich komme irgendwann zurück!” mehr freuen. Und wenn das dann kein leeres Versprechen ist, sondern auch noch wahr gemacht wird (und da wäre es mir egal, ob derjenige dann als Spieler irgendwann zurückkommt, als Trainer, in anderer Funktion oder einfach nur als Fan mit ner Sitzplatzdauerkarte), wäre das für mich völlig ausreichend.  Wir Fans können da sicher etwas romantischen Träumereien nachhängen, aber für die meisten Spieler ist es eben ein Beruf.
Ich hab hier auf Twitter auch schon ein längeres Gespräch mit dem Herren KleinerTod ausgefochten, aber die 140 Zeichen da sind natürlich einer guten Argumentation eher hinderlich. Also: Ich freue mich, wenn Du die Kommentarfunktion benutzt 🙂
Da stelle ich an unser Präsidium und die Vermarktung ganz andere “Ansprüche”, aber das ist ein anderes Thema.
Last entry für heute ist dann Matze Hain: Er hat verlängert, zwei Jahre Torwarttrainer! Schöne Sache, gefällt mir. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare