Monatsarchive: August 2009

4.Spieltag (A) – Karlsruher SC

Karlsruher SC – FC St.Pauli 0:4 (0:1)
Tore:
0:1 Matthias Lehmann (25.Min, Freistoß), 0:2 Matthias Lehmann (55., Freistoß), 0:3 Rouwen Hennings (70.), 0:4 Marius Ebbers (74.)
Zuschauer: 26.300 (ca. 3.000 St.Paulianer)

Langsam muss man sich fragen: Wer bist Du, und was hast Du mit meinem FC St.Pauli gemacht?
9:0 Tore nach zwei Auswärtsspielen! Für die 9 Auswärtstore brauchen wir sonst ne halbe bis dreiviertel Saison, für das “zu null” auswärts im Schnitt drei Minuten…
Vor der Saison wäre ich aus den Spielen in Aachen und Karlsruhe mit insgesamt einem Punkt schon einigermaßen zufrieden gewesen, jetzt sind es unglaubliche sechs! Und wenn Takyi gegen Duisburg nicht vom Platz muss, gewinnen wir da auch 4:1 oder so.
Egal, es ließ sich gestern jedenfalls im Wildpark ähnlich an wie in Aachen, eine kurze aber fruchtlose Drangphase der Gastgeber und irgendwann schlugen wir zu und spielten ab dann im Stile einer Spitzenmannschaft unseren Stiefel souverän herunter. Der Freistoß von Lehmann sorgte im Le Kaschemme gleich doppelt für Begeisterung, denn nachdem der “Sky”-Reporter noch ein “Lehmann schießt… der kann nur hart!” zum Besten gab, machte der Karlsruher Keeper Kornetzky bereitwillig die Torwartecke frei und der Ball flog wunderschön in den Winkel. Klarer Torwartfehler aus meiner Sicht, dank beschissenem Stellungsspiel. Der zweite Grund der Begeisterung ist die Gratis-Lokalrunde Mexikaner bei jedem St.Pauli Tor… da gab es dann anfangs noch ein Gelächter, weil das beim Aachen-Spiel ja fast zum Bankrott geführt hätte, aber heute würde es sicher nicht soweit kommen. Denkste…
Kurz vor der Halbzeit muss Christian Timm freistehend vor Hain den Ausgleich erzielen, schießt aber drüber. Müßig drüber nachzudenken, was gewesen wäre wenn… wie schon in Aachen, als Hain beim Stande von 0:0 zweimal großartig rettete. Steht man oben, hat man eben auch mal das Glück. Wohingegen, wenn man Scheiße am Fuß hat, man bekanntlich Scheiße am Fuß hat. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für 4.Spieltag (A) – Karlsruher SC

3.Spieltag (H) – MSV Duisburg

FC St.Pauli – MSV Duisburg 2:2 (2:1)
Tore: 1:0 Florian Bruns (13., Foulelfmeter), 1:1 Dorge Rostand Kouemaha (16.), 2:1 Charles Takyi (27.),  2:2 Sandro Wagner (59.)
Gelb-Rot: Charles Takyi (36.)
Zuschauer: 22.554

Der ÜS95 erblickte das Licht der Welt und mit ihm der Sonderflyer zum Unfall in Aachen bzw. den Medienreaktionen darauf. Der Verkauf gestaltete sich bei bestem Wetter äußerst angenehm und erfolgreich, mag am Cover gelegen haben (ja, auch wir versuchen dieses interessant zu gestalten…), oder an den vielen Geschehnissen der letzten Wochen und Monate (Schanzenfest, Jolly, Kalte Muschi, Aachen) oder auch einfach nur an einer positiven Grundstimmung der Fanszene nach zwei Siegen zum Auftakt. Kleiner Einwurf noch an der Stelle: Es gab wohl einige Exemplare, wo Seiten fehlen. Wenn dem bei Eurem Exemplar so ist, bitte im Fanladen umtauschen. Sollte jemand außerhalb Hamburgs betroffen sein, schreibt bitte eine E-Mail an abo(at)uebersteiger.de, dann finden wir da auch ne Lösung. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 3.Spieltag (H) – MSV Duisburg

2.Spieltag (A) – Alemannia Aachen

Alemannia Aachen – FC St.Pauli 0:5 (0:4)
Tore: 0:1, 0:2 Marius Ebbers (24., 28.), 0:3 Deniz Naki (35.), 0:4 Florian Bruns (39.), 0:5 Rouwen Hennings (86.)
Zuschauer: 32.900 (ca. 2.000 St.Pauli Fans)

Was hätte dies für ein schöner Auswärtsbericht über eine der besten Touren ever werden können… Leider wurde alles positive kurz nach dem Spiel in den Hintergrund gerückt, als es einen schweren Unfall gab, bei dem ein St.Pauli-Fan schwere Kopfverletzungen erlitt.

Da werden einem die Prioritäten dann doch wieder zurechtgerückt und wir beschränken uns einfach auf ein: weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene, Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für 2.Spieltag (A) – Alemannia Aachen

1.Spieltag (H) – RW Ahlen – “90 Minuten sind lang…”

FC St.Pauli – Rot-Weiß Ahlen 2:1 (1:1)
1:0 Matthias Lehmann (31.), 1:1 Nils Döring (43.), 2:1 Nils Pichinot (90. +2)
Zuschauer: 22.294

Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss… oder auch: Man darf das entscheidende Tor nicht zu früh schießen!

Die Vorfreude auf den “echten” Saisonstart war wohl überall greifbar, auch wenn es “nur” gegen Ahlen ging. Aber wenn die schon kaum Zuschauer mitbringen, haben sie doch immerhin den Kirschstein im Tor, an irgendwas wird man sich da schon reiben können. Das “Aux armes” war dann auch gefühlt das zweitlauteste nach dem Rostock-Spiel und die erste Halbzeit war sehr vielversprechend, sowohl was Stimmung als auch was den Spielverlauf anbelangt. Nach dem Villingen Spiel konnte man sicher keinen Zauberfußball erwarten, erst einmal musste man Sicherheit und Selbstvertrauen sammeln. Dementsprechend wäre sowohl Thorandt (nach Ecke per Kopf an die Latte) als auch Hennings (per Kopf an den Pfosten) das Tor natürlich zu gönnen gewesen, immerhin entstand aus der zweiten Situation dann nach schöner Vorlage von Naki das Tor durch Lehmann. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene, Politik, Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 1.Spieltag (H) – RW Ahlen – “90 Minuten sind lang…”

Vokal und Kalte Muschi reloaded

FC Villingen 08 – FC St.Pauli 0:2 n.V. (0:0, 0:0)
0:1 Deniz Naki (105. +1), 0:2 Deniz Naki (120. +1)

“Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss!”, oder: “Der Schwarzwald ist so schön, da kann man auch mal ne Nacht dranhängen.”

Wie dem auch sei, mit Ruhm bekleckern geht sicher anders, aber sag das mal einer den Rostockern, Mainzern oder Hannoveranern. (Oder ganz aktuell: Einem Hamburger Vorortklub, der durch ein wunderschönes Brust-Tor des eigenen Mannes 1:2 zurückliegt… aber da is ja noch ein Weilchen zu spielen)
Mund abputzen, zweite Runde ist erreicht, keiner ernsthaft verletzt (Max Kruse hat wohl leichte Oberschenkelprobleme undCharles Takyi ist erkältet) und ca. 250.000,-€ in die Vereinskasse gespült. Nebenbei vor Ort durch einen sympathischen Auftritt von Verein, Mannschaft und Fans auch noch neue Sympathien erworben, was will man mehr.
Kein Grund, den Untergang des Abendlandes herbeizureden oder schon wieder das Abstiegsgespenst, einmarschieren zu sehen. Ich bewerte Testspiele schon lange nicht mehr über, und Pokalspiele gegen unterklassige Teams sollte man auch nicht zu hoch hängen… auch Bayern hatte Probleme bei nem Sechstligisten(!), Leverkusen ist letztes Jahr in Runde eins auch erst nach Verlängerung in Oberhausen weitergekommen und stand am Ende in Berlin. Sollten wir da am 15.Mai 2010 auch sein und unseren 100.Geburtstag im Pokalfinale feiern, können wir meinetwegen jede Runde auswärts bei nem Amateur erst nach Verlängerung weiterkommen.  Und ernsthaft das Gefühl, wir könnten in Rückstand geraten hatte ich eigentlich nie, nur vorm Elfmeterschießen war mir etwas bange, schließlich hat Hain nicht grade den Ruf des Elfmeterkillers und irgendein Brösel bei uns hätte sicher verschossen. Schön zu sehen war jedenfalls nach dem Spiel die gemeinsame Welle beider Mannschaften mit den Fans.
Nette Randnotiz: “Dank” der Verlängerung war eine Heimreise gestern mit dem Zug nicht mehr möglich, also wurde noch eine Nacht vor Ort drangehängt und heute morgen zurück der Flieger bestiegen… keine Ahnung warum das gestern Abend nicht mehr möglich war, aber vielleicht haben die Spieler ja deswegen extra noch nicht nach neunzig Minuten gewonnen. Nach den Bokalspielen vor ein paar Jahren sind es ja diesmal Vokale, da dürfte nach Villingen in der nächsten Runde ja mit Sicherheit der VfB Lübeck warten. Auslosung ist am Samstag, live auf dem pösen SKY, im Anschluß an deren 18.30 Uhr Partie Hoffenheim – Bayern. Modus: Die Vereine unterhalb der zweiten Liga (Osnabrück, Lübeck und Trier) kommen wieder in einen extra Pott und kriegen zunächst einen Profiverein zu gelost, danach ist dann wilde Auslosung, durchgeführt überigens von Inka Grings, ihres Zeichens grad zur ersten deutschen Fußballerin des Jahres gewählt, die nicht Birgit Prinz heisst. (Nachdem diese vorher 8x gewann…) weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte, Verein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Vokal und Kalte Muschi reloaded