Monatsarchive: Dezember 2011

19.Spieltag (H) – Eintracht Frankfurt

FC St.Pauli – Eintracht Frankfurt 2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Fabio Morena (32.), 2:0 Max Kruse (68.)
Zuschauer: 24.487 (ausverkauft, ca. 2.500 Gästefans)

Da sage nochmal einer, bei Heimspielen gibt es doch nichts zu schreiben…

Das Sportliche
Endlich hört dieses Mediengewäsch von “Kein Sieg gegen eine Spitzenmannschaft” auf. Mit sechs Punkten aus fünf Spielen sind wir da sicher im Soll, die Eintracht hat jetzt acht Punkte aus sechs Spielen innerhalb der “Top Fünf”.
Wir haben definitiv schon bessere Leistungen in der Hinrunde abgeliefert, die mehr nach drei Punkten verlangt hätten (u.a. im Hinspiel), aber auch 17:10 Torschüsse oder 12:4 Ecken für die Eintracht bringen eben keine Punkte, das haben wir umgekehrt ja auch schon oft genug feststellen müssen. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene, Spielberichte, Verein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 23 Kommentare

Und sonst so… (XXII)

Nach einigen geschäftigen Tagen gibt es jetzt kurz vorm Heimspiel gegen die Frankfurter Eintracht doch noch mal was Neues im Blog, ein wildes Sammelsurium von Links, Terminen und bemerkenswertem.

Frohes Fest – Alle Hinrundentore als Podcast!
Ein erstes Geschenk macht uns der Verein selbst, bzw. Gravis und das AFM-Radio, indem sie den Zusammenschnitt aller Hinrundentore (sowohl unsere als auch die Gegentore) als Podcast anbieten. Downloaden und genießen!
Kleiner Wunsch für die Edition zur Rückrunde: Kurz aus dem Off jeweils das Spiel ankündigen, aber das ist natürlich Jammern auf hohem Niveau. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

17.Spieltag (A) – SC Paderborn

SC Paderborn – FC St.Pauli 1:1 (0:1)
Tore: 1:0 Nick Proschwitz (45.), 1:1 Fabian Boll (90. +3)
Zuschauer: 15.000 (ausverkauft, ca. 2.500 St.Paulianer)

Der wichtige freitägliche Geschäftstermin fällt am Mittwoch Abend aus, da waren die Busplätze des Fanladens aber schon ebenso ausverkauft wie die Eintrittskarten in Paderborn…
Da mir der Ground bisher noch fehlte, weil ich bei der Schneeballschlacht vor zwei Jahren (ebenfalls 17.Spieltag, 2:1 verloren, Tore durch Saglik, Brandy (SCP) und Moooooorike Sakooooo) auch verhindert war, wollte ich unbedingt hin und so klappte es mit ein bißchen Glück dann doch noch. Bei der Abfahrt der Fanladen-Busse am Clubheim konnte ich spontan noch einen Platz ergattern, da jemand krank geworden war. (Gute Besserung, Ben!)
Die Hinfahrt verlief unspektakulär und fix, am Stadion konnte man dann den komplett umzäunten Buskorridor für den Gästebereich bewundern, der einen zehnminütigen Fußweg erforderte, wenn man zu den anderen Stadionbereichen wollte. Zum Beispiel dem nur zwei Meter Luftlinie nebenan liegenden zweiten Gästeeingang, um Freunde zu treffen oder Karten zu übergeben, während im Stadion dann beide Eingänge zusammen im gleichen Block münden.
Durchdachtes Sicherheitskonzept
mag man meinen, erinnert an die Niederlande… und wirkt in Paderborn ziemlich deplatziert. Vor wem soll man da denn beschützt werden? Oder ist das etwa zum Schutz des benachbarten Möbelhauses vor den Gästefans? weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

11 Nakis sollt Ihr sein!

Das ist ja wohl ein schlechter Witz!” war das erste, was ich als Kommentar las, verbunden mit dem Link auf die DFB-Seite. Ich erwartete also das Übliche: Beeindruckend abstrafende 10.000,-€ Geldstrafe für den FC Hansa, weil dessen Fans ja schon wieder ganz pöse waren, mildernde Umstände weil ja aber die Gesellschaft Schuld ist. Und umgekehrt 7.500€ Geldstrafe für uns, schließlich haben wir ja mit dem Zündeln angefangen und Strafe muss nun mal sein.

Doch, oh Wunder, die ersten Zeilen lassen meine Augenbraue in die Höhe schnellen: Der DFB Kontrollausschuss beantragt ein Heimspiel des FC Hansa Rostock unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Bei einem Schnitt von gut 16.000 derzeit zwar eine Strafe, die finanziell geringer ausfällt als die, die gegen Eintracht Frankfurt ausgesprochen wurde (beim Heimspiel gegen uns war die zu erwartende Zuschauerzahl um über 30.000 gestutzt wurden) und auch geringer als die Strafe gegen Hertha, aber eben schon mal fast so hoch wie die zunächst geforderte Strafe gegen uns damals, als der Bierbecher den Schiedsrichter-Assistenten traf und knapp 25.000 ausgeschlossen werden sollten, was bekanntlich mit der Verlegung nach Lübeck und einem um ca. 10.000 Tickets geringeren Fassungsvermögen endete.
In Anbetracht der weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene, Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , | 24 Kommentare