Chronik bis 1909

1852
Gründung des Männer-Turnvereins in Hamburg von 1852

1860
Gründung des Turnvereins St. Pauli vor dem Dammthore von 1860

01.04.1862
Gründung des Hamburg St. Pauli Turnvereins durch Zusammenschluss der zwei Vereine

1899 
Auf Betreiben von Franz Reese weichen die Turner erstmals von der „reinen Lehre“ ab – eine Spiel- und Sportabteilung wird gegründet; deren Mitglieder allerdings zunächst vornehmlich Faust- und Schlagball betreiben. 

1906 
Am 20. November 1906 werden die Mitglieder der Spieleabteilung des St. Pauli TV 1862 auch zur Gründung einer Abteilung aufgerufen, in der auch das Fußballspiel betrieben werden soll, doch scheinbar erst im Frühjahr 1907 finden sich genügend Mitglieder.

1907 
Bei August Tenne, einer Kneipe im Viertel, wird die Fußballabteilung des St. Pauli TV ins Leben gerufen – unter den Gründungsmitgliedern sind Henry Rehder, Amandus Vierth, Heini Schwalbe, „Papa“ Friedrichsen und dessen Sohn Hans, Nete Schmelzkopf (der als brillianter Techniker galt), A. Folgmann, H. Rechtern, Leopold Peters, H. Hüninger, C. Pape und H. Brammer, dazu B.W. Mull, F. Christiansen, Martin Schröter, H. Knoop, O. Thomsen, Henry Meyer, Carl Todt und Jonny Barghusen. H. Rechtern wird im November 1907 von der Versammlung der Spieleabteilung zum Ordnungswart für die Fußballer bestellt.

Als erste Spiele gelten die Begegnungen gegen den Schwimmverein Aegir, die im Rahmen von Turnfesten ausgetragen wurden.

St. Pauli TV-Schwimmverein Aegir1:1
Schwimmverein Aegir-St. Pauli TV1:7
unter den Spielern: Henry Rehder, Heini Schwalbe,
Hans Friedrichsen und Nete Schmelzkopf
28.07.1907St. Pauli TV-FC Nienstedten (??)1:0
29.09.1907St. Pauli TV-FC Borussia II1:6
01.12.1907Nienstedter SC 1907 II-St. Pauli TV1:1 (0:0)

Kommentar der Vereinszeitung (Nr. 43 vom Dez. 1907): „Unsere Mannschaft zeigte für die kurze Zeit ihres Bestehens ein leidliches Können. In der Stürmerreihe haperte es noch. Sie zeigte, abgesehen vom rechten Flügel, wenig Zusammenspiel, und mit der Schussfertigkeit, war es nicht weit her. Die Halbreihe war gut. Die Verteidigung bekam nicht viel zu tun. Alles in allem ein Spiel, welches allseitig befriedigte.“


1908 
Von der ersten Mannschaft werden bereits elf Freundschafts- oder sogenannte Gesellschaftsspiele bestritten (von denen sieben gewonnen werden) und inzwischen reicht es auch zu Bildung einer Zweiten Mannschaft; Mannschaftsleiter sind H. Rechtern und Leopold Peters Zum Glück hatten wir damals noch kein Lizenzierungsverfahren, denn sonst hätte vielleicht damals schon der Lizenzentzug gedroht… die Fußballabteilung beendet die Saison mit einem Minus von 79 RM.

02.02.1908St. Pauli TV-SC Viktoria VII5:2
09.02.1908St. Pauli TV-Eimsbütteler TV IV5:1
23.02.1908St. Pauli TV-Schwimmverein Aegir I2:7
01.03.1908St. Pauli TV-Lehrer Seminar I8:2
22.03.1908St. Pauli TV-SC Unitas I9:1
05.04.1908St. Pauli TV-FC Viktoria
(Nichtverbandsmannschaft)
4:1
12.04.1908St. Pauli TV-FC Bergedorf 85 II7:4
23.05.1908St. Pauli TV-FC Bergedorf 852:2

1909 
Das Jahr 1909 begann noch mit Gesellschaftsspielen.

Team 1909

Amandus Vierth (auf dem Foto der zweite von rechts, obere Reihe), Spieler in der vierten Mannschaft, setzt im März 1909 durch, dass von nun alle Fußballmannschaften des St. Pauli TV in einheitlicher Spielkleidung aufzulaufen haben: in dunkelbraunen Trikots mit weißen Aufschlägen und weißen Hosen. Die Spielabteilung des St. Pauli TV hatte zu dem Zeitpunkt 101 Mitglieder. 

St. Pauli TV-FC Schwerin 03n.v.
St. Pauli: Friedrichsen, Schwalbe, C. Schmelzkopf,
H. Friedrichsen, Sperling, H. Schmelzkopf, Minulla,
C. Friedrichsen, Kulik, F. Knopp, H. Knopp
07.02.1909St. Pauli TV-Eimsbüttler TV IVn.v.
28.02.1909St. Pauli TV-HFC von 1888 III.1:2 (1:0)
07.03.1909St. Pauli TV-FC Hansa I4:1
04.06.1909Matrosenmannschaft Cuxhaven-St. Pauli TV5:0
St. Pauli TV-FC Schwerin 03n.v.

Die 1. Mannschaft: Knoop 2, Hünninger, Schwalbe, Bez, Minulla, Roehrig, Knoop 1, Rehder, Schmelzkopf, Schubert, Kühlcke

Teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Historie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.