WM-Alternativen – Heute: Musik hören

The Busters – Love Bombs Eine Plattenrezension von Carsten The Busters are back on track.Die Coronazeit scheint in den Hintergrund geraten zu sein, Auflagen fallen und auch die Konzerte nehmen über den Winter wieder Fahrt auf. Und so gehen die legendären „The Busters“ auch dieses Jahr wieder auf traditionelle Jahreswechsel-Tour. Unter anderem auch bei uns in HH in der Fabrik.Passend dazu erschien vor geraumer Zeit ihre Neue Single „Love is Art“. Am 22. November kam dann das zugehörige Album „Love Bombs“ in die Plattenläden. 14 freshe Tracks mit einer Spieldauer von knapp 48 Minuten. War ich in den letzten Jahren

Teilen:
Weiterlesen

Trümmerratten

Anarchie und BildungRelease: 17. Juni 2022 auf RilRec und Bolzkow Ich sitze auf der Terrasse, Urlaub, Kind in der Kita, frühes Bier in der Hand, die neue Platte der TRÜMMERRATTEN „Anarchie und Bildung“ knallt aus den Boxen. Der Nachbar guckt schon grimmig, aber wenn die Boys in brown aktuell nicht für Stimmung sorgen, dann wenigstens ich, denk ich mir, und drehe den Volumenregler nochmal höher.„Mein Fußballverein ist viel besser als dein Fußballverein, sonst hau ich dir eine rein“… Hach, wie so ein knackig und kurzes Lied in nur 2 Strophen alles treffen kann? Find ich gut!Okay, dass Lied „endlich duschen“,

Teilen:
Weiterlesen

No Sports : Twang!

Mad Butcher Records Als wir neulich während der virtuellen Redaktionssitzung die eingehende Post durchsuchten, kam überraschend die neue „No Sports“ Platte zum Vorschein, mit der Bitte um Rezession. Trotz modischem Gipsarm zuckte mein linker Arm gen Decke. „ich, ich, ich!“ krächzte ich, während ich mich an meinem zimmerwarmen Bier verschluckte und das Tablet meiner Frau gerade vor der Hopfenfontäne des Hustens rettete.Hier also: Vorhang auf für die wirklich, aber wirklich wirklich, legendären Schwaben mit ihrer (so viel sei schon mal verraten) absoluten Tanzbombe über 15 Tracks. Ich halte es wie beim Schnitzel. Nicht vorher die Suppe oder den Salat, direkt

Teilen:
Weiterlesen

Die Platte des Monats: DANGER!MAN – “Weapons of mass-distraction”

von //superheidi Leuten, die seit den 80ern in verschiedensten Punkbands Musik machen, muss man nicht mehr erklären, wie Punk funktioniert. Und wenn sie dann noch aus einer der besten Punk/Hardcoremetropolen wie Oslo kommen, kann erst recht nichts mehr schiefgehen. Namen wie LIFE… BUT HOW TO LIVE IT, SO MUCH HATE, BANNLYST, BARN AV REGNBUEN müssten jedem was sagen, der aus der Materie kommt. Und eben Leute aus diesen Bands treffen wir bei DANGER!MAN wieder. Die gibt es seit 2009 und dies ist ihre zweite LP (neben zwei Split LPs mit BONE IDLES und mit LUCKY MALICE, einer All-Girl-Punkband aus Norwegen,

Teilen:
Weiterlesen