Schlagwort-Archive: FIFA

ÜBERSTEIGER WM-Umfrage 2014

Der kleine charmante Fragebogen zu diesem Nationenturnier in Südamerika erschien in unserer Ausgabe 115. Da aber momentan alle drüber reden, meist sehr positiv und überschwänglich, wollen wir Euch unsere größtenteils vorherrschende Langeweile nicht vorenthalten. Es antworten (fast) alle Redaktionsmitglieder sowie zwei Gäste.
Zum Thema “Schland” sei dann noch dieser Text aus Düsseldorf empfohlen.

Die große Weltmeisterschafts Übersteiger – Umfrage

Nachdem wir dieses mal weder ein Sonderheft, noch ein Sonderblog oder irgendwas Besonderes zur WM rausbringen, soll wenigstens unsere kleine redaktionsinterne Umfrage entschädigen (die ggf. auch erklärt, warum wir nix rausbringen).
Und zur Freude aller haben wir am Ende auch noch zwei allseits bekannte und beliebte Gaststars befragen dürfen. Nun lesen büddeschön. Dann wissta bescheid.

1. Wie dolle freust Du Dich auf die WM in Brasilien?

CF: Gar nicht. Weltmeisterschaften berühren mich eher nicht.
Frodo: Och, nur sehr bedingt. Am meisten Spaß macht mir mein Panini… äh… das Sammeln der Panini-Bilder für Junior.
hog: Wird mit jeder WM weniger, aber wenn ich erst dabei bin, kommt doch langsam Fußball-Fieber durch. Ich finde auch durch die Kommerzialisierung und jeden Werbe-Euro einfahren wollen, wird es immer uninteressanter. Vielen geht es nicht mehr um Fußball.
Kriller: War schon mal mehr.
MacKozie: Geht so, angesichts der Bedenken/Anti-WM-Bewegung in Brasilien selbst. Wird wohl eh wieder eine Veranstaltung für einige wenige Bonzen, denen der Fußball als solcher ziemlich scheißegal ist, und Event-Touristen, während der “normale” Fußballfan mit diesen sog. Fan-Festen abgespeist wird. Und bei der lokalen Bevölkerung bleibt nichts davon hängen.
Mirco: Irgendwie gar nicht. Die letzten Jahre fand ich WM und EURO nur noch störend.
Rakete: Auf einer Skala von 0 (gar nicht) bis 10 (gaaanz dolle) sag ich mal so ‘ne 6. Das liegt weniger an der WM als Sportereignis an sich, sondern an den bis dahin damit einhergehenden Folgen für das Land. Vertreibung von Slumbewohnern, Abriss von Siedlungen, sogar von Schulen, Einsparungen, Verteuerungen usw. Von diesen Geschehnissen und den Protesten dagegen kriegt man in Deutschland nur leider kaum etwas mit. Auch dass bei den Stadion-Bauarbeiten Arbeiter umgekommen sind, nicht.
Ronny: Schon ein wenig, zumal ich bei den vergangenen WMs im geselligen Freundes-Beieinandersein beim gemeinsamen TVGucken meist der einzige gewesen bin, der nicht für Deutschland gewesen ist. War immer lustig. Und bei den WM-Tipps war ich auch meist vorne mit dabei – wenn nicht sogar Sieger…
Stemmen: Gar nicht! Ich werde sicherlich mal Spiele gucken, weil’s halt auch Fußball ist, aber mich interessiert und fasziniert nur Vereinsfußball.
sten: Trotz Blatter, Fifa, Kommerz, Korruption, irgendwie schon ein bißchen.
Troll: Aus ideologischen Gründen müsste man Blatters Spiele natürlich boykottieren, allerdings bringe ich es wohl nicht übers Herz, den Fernseher auszulassen. Denn in den geraden Jahren überbrückt ein großes Turnier die sonst allzu lange Sommerpause. Zudem muss ich in diesen Jahren keine kreativen Gedanken entwickeln, wie ich meinen Geburtstag feiere. Nämlich mit ein paar guten Freunden am Grill, viel Fleisch und noch mehr Bier.
Zwille: Überhaupt nicht.
Daniela Wurbs: Ich freu mich erstmal viel mehr auf das Antira Turnier Ende Mai am Millerntor Stadion.
Sven Brux: Auf einer Skala von 1-10 freue ich mich 3, da die 1 und 2 schon für den Klassenerhalt von Braunschweig und den Rauten reserviert sind. Nee, vielleicht kommt das Interesse noch, aber angesichts einer in meinen Augen dermaßen mit Korruption zusammen hängenden Veranstaltung, die wie immer auf Kosten der örtlichen Bevölkerung geht und immer nur den Konzernen und dem Weltverband die Gewinne zuschustert, kann ich da im Moment keine richtige Begeisterung aufbringen. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter EM / WM | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Und sonst so… (IV)

Die spinnen, die Belgier!
Dieser Blog-Artikel auf spox ist schon ein paar Tage alt, aber ich hab ihn erst kürzlich gelesen und muss ihn hier einfach empfehlen.
Es geht um das Playoff-System in Belgien… aber bevor ich das hier anfange zu beschreiben, lest es einfach. Das System ist unfassbar, dafür ist die Schreibe im Artikel umso besser.

Kader des FC St.Pauli 2011/2012
Na, so langsam nimmt es doch Gestalt an. Neben dem bereits Donnerstag vermeldeten Sobiech kamen am Freitag dann Schlag auf Schlag auch noch Philipp Tschauner und Sebastian Schachten hinzu.
Während ich von Tschauner echt ne Menge halte, weil ich ihn zu seiner spielenden Zeit bei 1860 als bärenstark in Erinnerung habe, bedeutet dies gleichzeitig auch ein “Tschüß!” für Thomas Kessler. Schade, aber unter Strich war das Ziehen der Option zur Rückkehr dann wohl eine Fehlkalkulation, da zu dem Zeitpunkt die Hertha wohl noch lockte, ehe sie sich für den Bayern Kraft entschied.
Ob dann danach das angebotene Geld zu wenig war oder das verlangte Gehalt zuviel… wer soll es entscheiden? Ich wünsche “Kess” auf jeden Fall alles Gute für die Zukunft, vielleicht kommt er ja doch irgendwie um den Bankjob beim “Effzeh” drumrum.
Zu Schachten hab ich kein Bild vor mir, ihn aufgrund seiner Gladbacher Hinrundenleistung aber zu verdammen wäre sicher ungerecht, dann dürfte kein einziger Gladbacher mehr in der ersten oder zweiten Liga auflaufen. Und wenn Schubert ihn aus Paderborner Zeiten kennt, sollte dieser Vertrauensvorschuß doch erst mal reichen.
Zählt man Sobiech, eine (hoffentlich bald folgende) Vertragsverlängerung mit Gunesch und die eventuelle Rückkehr des ausgeliehenen Davodson Drobo-Ampem mit in Betracht, dürfte die Defensive damit so schon komplett sein.
Und heute nachmittag gab es dann auch noch die Vertragsverlängerung mit Max Kruse. Sein Vertrag wurde um drei Jahre, bis 2014, verlängert. Die Reaktionen darauf sind teilweise recht heftig, viele werfen ihm sein Zitat in der Mopo vor, welches allerdings dort nur verkürzt abgedruckt wurde. (singemäß: “Mein Anspruch ist nunmal die erste Liga!“)
Im Abendblatt ist das Zitat etwas länger und weniger sensationsheischend: “Fakt ist: Ich möchte gerne weiter Bundesliga spielen. Bis jetzt gehe ich davon aus, dass ich das beim FC St. Pauli tun werde.”
Geäußert hat er dies vor dem Spiel gegen Werder, als also mit noch vier verbleibenden Spielen noch alles drin war. Vielleicht nicht der beste Zeitpunkt, aber was soll er machen, wenn man ihn fragt ob er nächstes Jahr noch erste Liga spielen will?
Die teilweise sehr harten Reaktionen auf diese Aussage teile ich so absolut nicht. Zum Einen finde ich den Laufstil von Max so großartig, dass ich alleine dafür eine Dauerkarte kaufen würde… zum anderen finde ich an dem Satz nichts schlimmes. Das klingt in dem Hamburger Boulevard-Blatt natürlich fies, unterm Strich aber dürfte das Abendblatt Zitat näher an der wahren Aussage sein und selbst da fehlt die Fragestellung, die ja schon manipulativ gewesen sein kann. Und natürlich muss es der Anspruch jeden Berufsfußballers sein, in der ersten Liga zu spielen. So wie es der Anspruch jeden Bundesligatorwarts sein muss, an allen 34.Spieltagen zwischen den Pfosten zu stehen… trotzdem gibt es den harten Job des Ersatztorhüters, wo ich aber ebenfalls von jedem Einzelnen hoffe, dass er “den Anspruch” hat, zu spielen. Klar, klappt nicht immer alles, aber das Ziel muss man doch haben.
Natürlich, ich hätte mir auch folgendes gewünscht: “Ach, erste Liga… wissen se… scheißegal, solange ich dieses Wappen auf der Brust trage, würde ich sogar noch jeden Monat 1.000,-€ hierher überweisen, selbst wenn wir nur noch in der 5.Liga und auf Sand spielen würden. St.Pauli till I die, Alder! Und kurz bevor ich sterbe, da unterschreib ich noch schnell nen Mitgliedsantrag beim hsv, damit es dann wenigstens einen von denen erwischt!”
Danach hätte man allerdings Kruse wahrscheinlich auch einliefern lassen müssen, zurechnungsfähig wäre so jemand jedenfalls nicht mehr. Das sind alles Profis, die sollen natürlich auch irgendwo zusehen, dass sie in den paar jahren genug Kohle ranschaffen, damit sie mit 40 keine Lottoannahmestelle mehr eröffnen müssen.
Ich bin froh, wenn jemand auf ein paar Euro verzichtet, um bei nem geilen Klub zu spielen, wo er weiß was er hat und mit der Erkenntnis, dass es auch mit diesem Gehalt zu zwei warmen Mahlzeiten am Tag reichen wird. Aber erwarten tue ich das von niemandem,  da würde ich mich über ein ehrliches: “Ich muss jetzt noch ein paar Jahre Geld verdienen, aber ich komme irgendwann zurück!” mehr freuen. Und wenn das dann kein leeres Versprechen ist, sondern auch noch wahr gemacht wird (und da wäre es mir egal, ob derjenige dann als Spieler irgendwann zurückkommt, als Trainer, in anderer Funktion oder einfach nur als Fan mit ner Sitzplatzdauerkarte), wäre das für mich völlig ausreichend.  Wir Fans können da sicher etwas romantischen Träumereien nachhängen, aber für die meisten Spieler ist es eben ein Beruf.
Ich hab hier auf Twitter auch schon ein längeres Gespräch mit dem Herren KleinerTod ausgefochten, aber die 140 Zeichen da sind natürlich einer guten Argumentation eher hinderlich. Also: Ich freue mich, wenn Du die Kommentarfunktion benutzt 🙂
Da stelle ich an unser Präsidium und die Vermarktung ganz andere “Ansprüche”, aber das ist ein anderes Thema.
Last entry für heute ist dann Matze Hain: Er hat verlängert, zwei Jahre Torwarttrainer! Schöne Sache, gefällt mir. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare