Tagebuch Tansania – Teil 1

Nun geht es also los, das Abenteuer Tansania im Zuge des Austauschprojekts zwischen den FC St.Pauli Frauen und den Simba Queens aus Dar es Salaam. 28. Februar Hamburg → Istanbul → Dar es Salaam 09:15h: Treffen am Flughafen HH. Fast alle fünfzehn pünktlich. Keine Probleme beim Check-in. Alle steigen vollzählig in den Flieger. 11:35h Abflug. Im Flieger schaue ich ‘Joker’. Passt zeitlich perfekt. Starker Film. 15:30h Ortszeit Ankunft Istanbul. Dort viel mehr Leute mit Mundschutz. Flüge nach Iran sind alle gestrichen. Drei Stunden totschlagen. Aber alles und alle entspannt. 19Uhrnochwas Abflug nach Tansania. Ergattere einen Dreierplatz. Schaue ‘Once upon a

Teilen:
Weiterlesen

Terrorfett – Die Boys vom Barbershop

Twisted Chords LP/Tape/ Digital Dass sie live überzeugen können, hat die Karlsruher Punkband Terrorfett um Plüschi (Alte Hackerei) letztes Jahr auf ihrer Tour mit Dangerman bewiesen. Mit ihrer LP “Die Boys vom Barbershop” hauen sie euch ebenfalls ein wahres Punk/Handcorebrett um die Ohren. Als erstes fällt mir das aufwändig gestaltete Cover und Inlay ins Auge – kommt super und macht schonmal Bock die Platte aufzulegen. Die LP kommt mit kraftvollen 14 Songs inklusive der Betoncombo-Verneigung “High in war”, die sie im “Track 1 Studio” Bremen aufgenommen haben. Außerdem gibts ein schön gestaltetes Textinlay plus Downloadcode obendrauf. ‘Schnell, aggressiv, unangepasst und

Teilen:
Weiterlesen

Tansania Tagebuch – Vorwort

Was Tansania mit dem FC St.Pauli zu tun hat fragt ihr euch? Das: Vor 10 Jahren entstand die Städtepartnerschaft zwischen Dar es Salaam, der Hauptstadt dem Regierungssitz Tansanias und Hamburg. Durch einen Kontakt zur Botschaft entstand die Idee eines Austauschprojektes zwischen den FC St.Pauli Frauen (verschiedener Teams) und den Simba Queens, einem Erstliga-Frauenfußballteam aus Dar es Salaam. Der Austausch – der unter dem Projektnamen ‘Gender Equality’ stattfand – startete im Juli 2019 mit einem zweiwöchigen Besuch der Simbas in Hamburg, wo sie mit den St.Pauli Frauen etliche Workshops besuchten, an Turnieren teilnahmen und Ausflüge unternahmen. Ich, Ariane, die sonst u.a.

Teilen:
Weiterlesen

Die Platte des Monats: DANGER!MAN – “Weapons of mass-distraction”

von //superheidi Leuten, die seit den 80ern in verschiedensten Punkbands Musik machen, muss man nicht mehr erklären, wie Punk funktioniert. Und wenn sie dann noch aus einer der besten Punk/Hardcoremetropolen wie Oslo kommen, kann erst recht nichts mehr schiefgehen. Namen wie LIFE… BUT HOW TO LIVE IT, SO MUCH HATE, BANNLYST, BARN AV REGNBUEN müssten jedem was sagen, der aus der Materie kommt. Und eben Leute aus diesen Bands treffen wir bei DANGER!MAN wieder. Die gibt es seit 2009 und dies ist ihre zweite LP (neben zwei Split LPs mit BONE IDLES und mit LUCKY MALICE, einer All-Girl-Punkband aus Norwegen,

Teilen:
Weiterlesen