Verein am Wochenende (18/2013) inkl. MSV

MSV Duisburg – FC St.Pauli 0:0
Tore:
Zuschauer: Ja

Ein Punkt ist ein Punkt… und der kann eben auch noch wichtig werden (Phrasenschwein bitte selber aufstellen und füllen).

Bombenwetter, beste Stimmung, und endlich wieder mit zwei Leuten im Block, die seit Anfang 2012 schmerzlichst vermisst wurden. “Das Jahr war lang, das Jahr war hart – Andi und Alex wieder am Start!
Viel mehr muss ich zu dem Spiel nicht sagen, außer eben jenes Eingangsstatement.

Links:
– Fotos AuxArmes auf Flickr
– Fotos msv-Bilder.de

Gegen Braunschweig gilt jetzt dann eben, wie schon seit Wochen absehbar, nur ein Heimsieg. Ob es dabei hilft, dass Kumbela ausfällt und Kruppke und Vrancic angeschlagen sind? Zumindest schadet es nicht.
Und im Gegensatz zu Hertha BSC, die einfach aufgrund überragender Spieler zurecht da oben stehen und auch mit angezogener Handbremse noch nen Auswärtssieg holen, hat Braunschweig eine Saison am Limit hinter sich, in der sich Coach Lieberknecht jetzt zu Statements hinreissen lässt, dass es eben schwer sei die Spannung aufrecht zu erhalten, weil so viel Druck abgefallen sei (heute im Kicker).
Hilft uns das? Vielleicht. Ist das verzweifeltes Durchhalteparolen skandieren und nach Strohhalmen suchen unsererseits? Ganz sicher.

Ändert aber alles nicht, denn mit dem Heimsieg wäre man durch, wenn auch nur einer der beiden folgenden Punkte erfüllt wird:
– Erzgebirge Aue holt gegen den FC Ingolstadt (mit Ralph Gunesch), der seinerseits mit ner Niederlage auch wieder mitten in der Abstiegsverlosung wäre, maximal nen Punkt.
– Dynamo Dresden schafft beim VfR Aalen nicht den zweiten Auswärtssieg der Saison.

Sollten wir verlieren und beide genannten Punkte nicht eintreten, fahren wir mit Siegeszwang zum Betzenberg… die Fahrt könnte man sich angesichts unserer bisherigen Erfahrungen dort besser schenken und sich gleich auf die Relegationsspiele vorbereiten, selbst wenn Lautern Platz 3 bereits am kommenden Sonntag in Regensburg fix macht.

Und sonst so…

– Der großartige Schiedsrichter-Podcast “Collinas Erben” setzt sich in der aktuellen Folge mit vielen Fragen zur Leistung des Herrn Brych beim Hertha-Spiel auseinander (ab Min 43:45), unbedingte Hörempfehlung.

– Beim Heimspiel gegen Braunschweig erscheint auch unsere vierte Ausgabe der Saison, der ÜS 111. Für handgezählte 1,60€ wie immer beim Dealer Eures Vertrauens, mehr Details voraussichtlich in den nächsten 1-2 Tagen hier, auf Twitter, Facebook oder im Forum.

– Die U23 kann es gegen Hannover 96 diese Saison wohl nur spektakulär. Das Hinspiel fand vor 450 Zuschauern in der AWD-Arena statt, nach nem 1:0 Halbzeitrückstand ging man noch 7:0 baden.
Nun ging es am Samstag an der Hoheluft ins Rückspiel, vor nur 129 Zuschauern erzielte man beim 4:6 ein wunderbares Eishockey-Ergebnis, passend zur in dem Sport gerade beginnenden Weltmeisterschaft.
Sportlich ebenfalls nahezu egal, da der Klassenerhalt hier gesichert ist… es sei denn, die Profis steigen doch noch in Liga 3 ab, dann wird der neue Trainer Thomas Meggle seine Jungs notgedrungen nächste Saison in der Oberliga Hamburg auf Feld schicken, weil ein Drittligist keine Regionalliga-Mannschaft haben darf.
Worst case – Szenario aus der ganz tiefen Alptraum-Kiste: Wir steigen im Elfmeterschießen der Relegation am Millerntor gegen [Münster / Osnabrück / Bielefeld  Heidenheim] ab, was gleichzeitig den Abstieg der Zwoten bedeutet und retten damit die U23 des hsv, die derzeit immer noch einen Abstiegsplatz in der Regionalliga inne hat.
Allerdings ist dies am Wochenende etwas unrealistischer geworden, denn die punkten gerade sehr konstant und scheinen sich so noch aus eigener Kraft zu retten.

– Die U19 spielte bei Holstein Kiel und verlor 3:2, schon Donnerstag verlor man das Nachholspiel bei der Kogge. Klassenerhalt ist gesichert, Derby wurde gewonnen, also egal.
Der zwischendurch durchaus realistische Abstieg unseres Nachbarn ist nach einem Zwischenspurt dort inzwischen auch vom Tisch.

– Die U17 schoß beim 4:0 gegen Eintracht Norderstedt eben jene wohl aus der Bundesliga, die Rettungschancen für Norderstedt sind jetzt nur noch theoretischer Natur.

– Die U15 verlor beim SV Werder mit 3:2, schlechter als Platz 6 kann es aber in der Regionalliga kaum mehr werden und Derbysieger war man ja auch ohnehin schon.

– Die 4.Herren holte sich bei Eilbek III einen 3:2-Sieg und bleibt damit im Aufstiegsrennen der Kreisklasse 7 gut im Rennen.

Rugby
Unser Herren-Team, bekanntlich ja erst zu dieser Saison in die 1.Liga aufgestiegen, empfing am Samstag im Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft den SC Frankfurt 1880. Mit der 13:30-Niederlage ist die Saison dann leider auch zuende.

So, Kräfte sammeln, bis Sonntag! // Frodo

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte, Verein am Wochenende abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Verein am Wochenende (18/2013) inkl. MSV

  1. Headnut sagt:

    Die Rechenmöglichkeiten mit einem Heimunentschieden hast du fröhlich vergessen ;-). Aber man kann das wohl mit einem typischen Fußballerspruch abbügeln: “Wir gucken nur auf uns selbst und holen selber die nötigen Punkte.”

    • Frodo sagt:

      Ja, das Unentschieden bietet zu viele Spielereien, in Abhängigkeit der anderen Ergebnisse… da kann ich mich dann nächste Woche zu auslassen, ausführlich. 🙂

  2. Pingback: Who you gonna call? #FCSP in Duisburg und das Abstiegsgespenst | KleinerTods FC St. Pauli Blog

  3. Pingback: Auswärts nach Duisburg oder „Immerhin nicht verloren“ | OSTBLOCK Sankt Pauli

  4. Pingback: Bahnfahren macht Laune » Magischer FC

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.