Verein am Wochenende (17/2013) inkl. Hertha BSC Berlin

FC St.Pauli – Hertha BSC Berlin 2:3 (0:1)
Tore: 0:1 Sami Allagui (23.), 1:1 Lennart Thy (66.), 2:1 Daniel Ginczek (85., Foulelfmeter), 2:2 Ronny (88.), 2:3 Sandro Wagner (90.)
Zuschauer: 29.063 (ausverkauft, ca. 3.000 Gäste)

Boah, Fuck… nee, will eh keiner lesen, diesen ärgerlichen Scheiß gegen diesen Verein, der sich mit einem Großteil seiner Fans gerne auflösen darf.
Bis die wieder mal vorbeikommen, ist die Wok-Pfanne dann auch sicher repariert.

Lassen wir stattdessen Verein und Fanladen sprechen, gibt ja eh wichtigeres:

Verein am Wochende
Die U23 spielte bei ETSV Weiche Flensburg und unterlag dort (bei einer wohl eher abenteuerlichen Schiedsrichterleistung, wenn man unserem Spieler Chris Braun auf Twitter Glauben schenkt) mit 1:2.

Zumindest war (ebenfalls laut Chris) der Support der anwesenden St.Pauli-Fans auch in Flensburg gut, verdient haben es die Jungs nach dieser Saison allemal.

Am Samstag gastiert um 14.00h Hannover 96 II an der Hoheluft.

Die U19 hatte am Samstag Derbytime, um 12.00h war Anstoß am Königskinderweg in Schnelsen bei Germania, was während der Umbauzeit an der Sternschanze die neue “Heim”spielstätte ist.
Der abstiegsbedrohte Gast aus Stellingen lief immerhin mit dem vielgepriesenen Tah in der Innenverteidigung, sowie dem aufgrund des Wechsels nach Leverkusen und seiner Verwandschaft zu “Euch Uwe” in die Schlagzeilen geratenen Öztunali auf. Und ganz ehrlich: Die beiden haben schon eine sehr große Qualität, auch körperlich ist das andere Hausnummer.
Aber: Hilft alles nichts! Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte nahm sich unser Kapitän Felix Drinkuth nach schönem Pass den Ball, ließ noch zwei Verteidiger alt aussehen und schob den Ball schön mit dem Halbzeitpfiff ins lange Eck.
Zur zweiten Halbzeit vor 400 Zuschauern gab es dann noch eine gelb-rote Karte für den Ex-St.Paulianer Safo-Mensah wegen Meckerns und Drinkuth schoß noch einmal an den Pfosten, der Rest war Zittern. Gegen zehn Mann ließ man sich dann hinten einschnüren und der hsv hatte sehr wohl 3-4 gute Einschußgelegenheiten… aber so ist das, wenn man unten drin steht, kennen wir aus anderen Zusammenhängen. Zwei Punkte Vorsprung sind es für die noch auf Cottbus, wird ein spannendes Finish.

Und wir? Derbysieger, Platz 5 – was für eine Saison! Großartig!
Im Pokal sind die Jungs im Viertelfinale, der hsv könnte hier im Halbfinale oder Endspiel erneut der Gegner sein, vielleicht sehen das Spiel dann ja ein paar mehr Zuschauer.

Die U15 spielte gegen Treubund Lüneburg und gewann gegen den Vorletzten mit 2:0, durch Tore von Jonas Kramer und Mats Köhlert. Nach einem etwas mäßigen Saisonstart liegt man inzwischen auch auf Platz 5 der Regionalliga und damit immerhin vor dem VfL Wolfsburg. Und jüngst hatte man ja im Pokal sogar den Tabellenführer aus Stellingen mit 2:1 besiegt, nachdem man ihm schon in der Liga die bisher einzige Saisonniederlage beibringen konnte, Glückwunsch!

Handball
Den wohl lautesten Jubelschrei gab es am Wochenende in Bad Schwartau. Dort gewann unsere 1.Herren mit 25:23 bei der Zweitvertretung des VfL und sicherte sich somit aus eigener Kraft den erneuten Klassenerhalt in der Oberliga Hamburg / Schleswig-Holstein.
Dieser Erfolg wäre bei Siegen von Hohn/Elsdorf und Herzhorn auch bitter nötig gewesen, doch Beide verloren eh und am Ende steht mit Platz 9 sogar eine mehr als beachtliche Endplatzierung.
Die Krone auf diese tolle Saison soll dann am Mittwoch (1.Mai) aufgesetzt werden, wenn um 18.00h das Pokalfinale gegen die HG Norderstedt in der heimischen Halle zur Budapester Straße angeworfen wird. Alle hin da, die Teilnahme am DHB-Pokal winkt.

Rugby
Die 1.Herren hatte am Wochenende beim RK 03 Berlin anzutreten und unterlag mit 22:19. Mit einem Sieg wäre man sogar Dritter der Nord-Gruppe gewesen, was einen leichteren Gegner in der nächsten Runde zur Folge gehabt hätte, aber auch Platz 4 ist als Aufsteiger ein großartiges Ergebnis.
Am kommenden Samstag, den 4.Mai, geht es im Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft nun gegen den Fünften der Süd-Gruppe, den SC Frankfurt 1880. Kick-Off an der Saarlandstraße soll um 15.00 Uhr sein. // Frodo

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte, Verein am Wochenende abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Verein am Wochenende (17/2013) inkl. Hertha BSC Berlin

  1. Pingback: Unangenehmer Besuch » Magischer FC

Kommentare sind geschlossen.