Die Kacke is’ am dampfen!

FC St.Pauli 4 - Altona 93 2

FC St.Pauli 4 – Altona 93 2

Ja ja, man soll den Tach nich vor’m Abend loben…
Wenn in den kommenden Tagen die neue Ausgabe des Blickpunkt in die Briefkästen der Vereinsmitgleider_innen schneit, wird unter der Überschrift „FC St.Pauli 4.Herren – Wir verlieren zusammen und wir verlieren zusammen“ leider doch recht positiv auf die erste Kreisliga-Spielzeit der 4.Herren-Fußballmannschaft zurück geblickt. „Leider“ deshalb, weil der Text schon zu Rückrundenbeginn im Februar für die letzte Ausgabe der Vereinszeitung verfasst wurde, als das vom Übersteiger seit Jahren tatkräftig unterstützte Team, nach einer längeren Erfolgsserie mit nur einer Niederlage, grad mutterseelenruhig auf dem 6.Tabellenplatz rumdümpelte und satte 9 Punkte Vorsprung auf die drei Abstiegsplätze genoss. Dass man „zum Saisonende hin nun noch auf den Derbysieg gegen die Zwote von Altona 93“ brennt, da „das Saisonziel Klassenerhalt (…) bereits so gut wie geschafft“ ist, wie es da noch in der leicht aktualisierten Einleitung heißt, entspricht mittlerweile aber so gar nicht mehr der Realität. Nachdem in diesem Jahr nur ein mickriger Kantersieg gegen das bereits längst abgestiegene Schlusslicht Vahdet und ein 2:2-Remis (nach verdienter 1:2-Halbzeitführung) gegen Tabellennachbar ETV2 am letzten Freitag gelang, kämpft die Kuschel-Truppe (Anm. d. Korr: Dies ist nicht zwingend eine Beschreibung des Innenlebens des Teams, Kuschel ist der Trainer) an den letzten beiden Spieltagen als Vorletzter nur noch ums nackte Überleben. Die Gründe für den katastrophalen Leistungsabfall sind bereits im Blickpunkt-Artikel aufgelistet: fahrlässige Chancenverwertung, eine beispiellos eklatante Abwehrschwäche, hohe gegnerische Glückstrefferquote und eine Dauerrotation aufgrund von Verletzungen, Sperren, oder anderweitiger Abwesenheit. Hinzu kommt eine quasi nicht vorhandene Vorbereitung in der Winterpause, gepaart mit dem Irrglauben, dass die Saison schon so weiter laufen wird und teils auch mangelnde Leidenschaft für das Team und diesen Club. Und nicht zu vergessen stellt man die mit Abstand älteste Truppe der Kreisliga 2, mit im Durchschnitt meist 6-10 Jahre höheren Jahrgängen als die jeweiligen Gegner. Damit verbundene Konditionschwächen werden allerspätestens in den Schlußviertelstunden deutlich sichtbar.
Die einst so erfolgsverwöhnte Vierte wird in der Spielzeit 2014/15 ein neues Gesicht zeigen müssen, allein schon weil sich mindestens sechs altgediente, Charakterstarke Spieler in die Alten Herren verabschieden werden. In welcher Liga sie den Neuanfang dann wagen darf, wird sich in den kommenden zwei Wochen zeigen.
Trotz alledem: Unterstützt unsere 4.Herrenmannschaft bei ihrem wahrscheinlich schon entscheidenden letzten Saison-Heimspiel am kommenden Samstag, dem 10.Mai um 16:45 Uhr an der Feldstraße 71, im Abstiegs-Derby gegen die Zwote von Altona 93! Das Hinspiel im November endete übrigens torlos.
Ab jetzt gewinnen immer wir, Mensch! // Stemmen

Die beiden Termine:
Sa.10.5.2014, 16:45 Uhr, FCSP4 – Altona 93 2,
So.18.5.2014, 15 Uhr Benfica 1 – FCSP4
Alle weiteren Infos gibt es unter: http://www.fcstpauli4.blogsport.de

Dieser Beitrag wurde unter 4.Herren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Die Kacke is’ am dampfen!

  1. Pingback: Die Kacke is am dampfen! « Vierte Herren

  2. SA sagt:

    Kann man ab nächste Saison bei euch anfangen? 😉

    Bin momentan Stürmer bei Lorbeer.

  3. Stemmen sagt:

    Schreib doch mal eine Bewerbung: http://fcstpauli4.blogsport.de/category/kontakt/

Kommentare sind geschlossen.