2.Spieltag (A) – VfR Aalen

VfR Aalen – FC St.Pauli 2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Nejmeddin Daghfous (13.), 2:0 Manuel Junglas (70.)
Zuschauer: 9.583 (ca. 1.500 St.Paulianer)

Herrlich! 1.Urlaubstag, entspannte ICE-Anreise, danach Übernachtung in Nürnberg und am nächsten Tag ausgeruht zurück. Und ein neuer Groundpoint für mich.
Okay, scheiß Spielansetzung durch die DFL, aber da muss ich jetzt durch, da ich Aalen momentan noch nicht als ernsthaften Aufstiegskonkurrenten für uns sehe und wir da nächste Saison dementsprechend nicht spielen werden.

Aufgrund der schreienden Ungerechtigkeit des 1:1 vom letzten Wochenende ist Saisonziel Nummer eins, die 102 Punkte, ja leider nicht mehr machbar. Aber 100 können es immer noch werden, also alles im Lot.

Erstes zaghaftes Zucken im Gesamtgefüge dann kurz vor Crailsheim,weil es auf der Weiterfahrt des IC, den ich ab Nürnberg bestiegen habe, einen Oberleitungsschaden gibt und Aalen nicht angefahren werden kann.
Netzwerke sind ja immer was Gutes, daher habe ich Glück und kann im Taxi weiterfahren, statt 90 Minuten im idyllischen Crailsheim auf den anschließenden RE zu warten, der meine geplante Ankunftszeit um knapp zwei Stunden verzögert hätte. Vielen Dank nochmals für das Mitnehmen!

Und dann komme ich also in Aalen an und es hat doch irgendwie was von “Fußball, Früher!”. Vom Hauptbahnhof, nur mäßig mit Polizei ausgestattet, marschiere ich unbehelligt, trotzt “ACA2B”-Shirt durch die Stadt.

Am Stadion angekommen gehe ich in den angrenzenden Biergarten des SSV Aalen und treffe mich dort mit Stefan, der vehement auf seinem 1:1-Tipp beharrt. Ich bin geneigt, dies zu akzeptieren, auch wenn das bedeuten würde, dass auch die 100 Punkte nicht mehr möglich sind. Ich will ja aber eh lieber über die Relegation aufsteigen als direkt.

Anschließend treffe ich Wolf und darf erstmals das AFM-Radion “von der anderen Seite” erleben. Wolf baut die Technik auf, ich organisiere Mannschaftsaufstellung und Kaltgetränk, ehe wir ein Backblech bespielen.

Ja, großer Spaß. Ich habe jetzt umso mehr Respekt vor dem, was Wolf da Woche für Woche abliefert, denn die Sprachgeschwindigkeit ist schon immens, mal ganz abgesehen davon wie schnell man das ja auch erst mal im Kopf alles umformulieren muss, was auf dem Platz gerade passiert. Es ist ja auch nochmal ein immenser Unterschied zu dem, was ein TV-Kommentator macht (wertfrei), der ja eher die Zuschauer begleitet.
Hier liefert Wolf das Bild, was sich den Zuhörern zuhause dann im Kopf hoffentlich aufbaut. Klasse. Anstrengend.

Nach dem Spiel dann noch 1-2 O-Töne in der Mixed-Zone einsammeln und dann treffe ich mich mit Martin, St.Pauli-Fan aus Nürnberg, der mich mit dem PKW dorthin mitnimmt, da ich auch etwas Angst vor einem erneuten Oberleitungsschaden und einer längeren Verweildauer in Crailsheim hatte. Vielen Dank!
In Nürnberg traf ich dann noch @tiffaa_, mit dem die relevanten Themen (Relegation, Frankenderby und RB Leipzig) bei einem Radler vertieft wurden, ehe uns die Sperrstunde freundlich von den Stühlen komplimentierte und ich am nächsten Morgen entspannt per ICE die Heimreise antrat.

War was? Vergessen? Achso, das Spiel.
Ja… 97 Punkte können es am Ende immer noch werden.
Nächste Woche verkürzen wir den Weg nach Europa in Rathenow erst mal auf “Nur noch fünf Siege!”. // Frodo

Links:
– Grenzenlos Sankt Pauli: “Ostalbtraum
– FCSP South End Scum: “Matchday 02 – This doesn’t look good” (englisch)
– Bilder bei USP

 

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu 2.Spieltag (A) – VfR Aalen

  1. Pingback: Ostalbtraum | Grenzenlos Sankt Pauli

  2. Pingback: VfR Aalen 2-0 FCSP; 08.08.2014 UNITED WE STAND « Sankt Pauli Province Fanatics

  3. Pingback: Jahresrückblick 2014 | Übersteiger-Blog

Kommentare sind geschlossen.