Lesung, Filmpremiere, Second Fanshirt

Es ist ja immer was los hier.
Heute daher drei mal Werbung für Termine oder Aktionen:

1. Lesung mit Stefanie Fiebrig, Fanräume, Do, 30.10.

“Bring mich zum Rasen” heisst das Buch, welches Stefanie (Teil des Unioner Textilvergehens) kürzlich veröffentlichte. Im Großen und Ganzen geht es um die Frage, was Menschen mit Fußball verbinden und wie sie einen Zugang zu diesem Sport bzw. zu dem “Drumrum” fanden, was wir heute als Fankultur bezeichnen – oder eben auch nicht.
Etwas mehr dazu findet Ihr hier, außerdem stand uns Stefanie auch im MillernTon schon Rede und Antwort dazu.

Bring mich zum Rasen

Bring mich zum Rasen

Donnerstag, 30.Oktober, also zwei Tage nach dem Pokalspielsieg gegen Dortmund, Beginn in den Fanräumen unter der Gegengerade ist um 19.30h.
(Ich glaube, der Eintritt ist frei – sonst möge mich Fanräume schnell korrigieren.)

2. Buy Buy St.Pauli – Filmpremiere

Gerne veröffentlichen wir die Pressemitteilung zu diesem neuen Filmprojekt über die Esso-Häuser und Hausbau auf St.Pauli im Allgemeinen, inkl. der bisher feststehenden Termine:

*********************
“Buy Buy St. Pauli”
Dokumentarfilm von Irene Bude, Steffen Jörg und Olaf Sobczak
Deutschland, 2014, HD, DCP, ca. 90 min.

Vergammeln lassen, räumen, abreißen, neu bauen, abkassieren? Die Esso-Häuser stehen exemplarisch für einen überall – und nicht nur auf St. Pauli – stattfindenden Verdrängungsprozess. In ihrer Langzeitdokumentation „Buy Buy St. Pauli“ begleiten die Filmemacher*innen den Kampf der Bewohner*innen der Esso-Häuser und ihrer Unterstützer*innen. Sie haben zahlreiche Demonstrationen gefilmt, waren bei subversiven Bikeflashs und Brushmobs dabei,  haben Bezirksversammlungs-Go-ins und Stadtteilversammlungen dokumentiert und intime Einblicke in  liebevoll eingerichtete Wohnzimmer eingefangen – bis zum Packen der Umzugskartons. Dabei stellen die richtigen Fragen: War der Abriss wirklich unvermeidbar? Soll Kaputtbesitzen mit maßgeschneiderten Bebauungsplänen belohnt werden? Zu Wort kommen nicht nur Aktivist*innen der Initiative Esso-Häuser sowie Bewohner*innen, Nachbar*innen und Gewerbetreibende, sondern auch die Politik, Investor*innen und Stararchitekt*innen.

Endlich! Die Premiere kommt! Der Titel steht, allerletzte last-minute-Aufnahmen und die finalen Schnitte werden gemacht. Alles läuft auf Hochtouren und nicht, dass wir behaupten könnten, der Film sei jetzt schon fertig – das wird eher eine Punktlandung – aber wir dürfen stolz verkünden, der Premierentermin steht fest!!!

So wie der Film sich in seinem Produktionsprozess immer wieder verändert hat, so erging es auch dem Titel: Nach „Die Esso-Häuser – der Film“ und „Hausbau auf St. Pauli“ heißt er nun endgültig „buy buy st. pauli“!

Die Premiere unserer Dokumentation über die Esso-Häuser und damit über eine der bekanntesten stadtpolitischen Auseinandersetzungen in Hamburg möchten wir gerne mit möglichst vielen von Euch gemeinsam feiern. Und zwar am

Sonntag, 2.11.2014, ab 17 Uhr im Ballsaal (Südtribüne) des FC St. Pauli
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Weitere Termine stehen schon fest, andere sind in Planung:
Mittwoch | 5. November 2014 | 19:00 Uhr
Brakula – Bramfelder Kulturladen | Bramfelder Chaussee 265
Donnerstag | 6. November 2014 | 19:00 Uhr
ella Kulturhaus Langenhorn | Käkenflur 30 über Iserlohner Stieg
Mittwoch | 26. November 2014 | 19:30 Uhr
Barmbek°Basch | Wohldorfer Str. 30 (Nähe U-Bahn Dehnhaide)
(siehe http://www.hamburg.rosalux.de/aktuelle- … ungen.html)

Auch außerhalb von Hamburg sind schon erste Vorführungen terminiert:
Dienstag | 4. November 2014 | 18:00 Uhr
HAU Hebbel am Ufer | Stresemannstr. 29 | Berlin
Im Rahmen von Phantasma und Politik #9 – Agitation für unbillige Lösungen
http://www.hebbel-am-ufer.de/programm/s … 2014_11_04
Freitag | 5. Dezember 2014 | 20:30
im Rahmen von „this human world- International Human Rights Festival Wien
http://thishumanworld.com
Weitere Termine und Infos findet ihr demnächst unter www.buybuy-stpauli.de

3. Second Fanshirt

Tolle Aktion von FSE & BAFF und vielen einzelnen Gruppen für Flüchtlingsprojekte, bei denen Fanartikel gespendet werden können. Diese werden dann zentral verkauft/versteigert/wasauchimmer und das Geld geht dann an die entsprechenden Projekte. Für Hamburg ist eine Abgabe der Fanartikel u.a. im Fanladen möglich, alle Details findet Ihr u.a. hier.
Für die Facebook-User unter Euch gibt es auch eine “Veranstaltung” dazu.

// Frodo

Dieser Beitrag wurde unter Und sonst so abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.