Monatsarchive: März 2016

The great Vereinshymnen swindle

Der Ein oder Andere wird es auf Twitter bereits mal bemerkt haben: Ich habe eine kaum versteckte Vorliebe für Fußballlieder.
Und so war ich auch etwas irritiert, als der lokale Dorfverein bereits vor einiger Zeit einen neuen Vereins-Song veröffentlichte, der gar nicht so furchtbar peinlich war, wie man es von einem Oberligisten erwarten würde, sondern sogar melodisch einigermaßen ansprechend.
Okay, etwas viel Pathos für die Ligazugehörigkeit und Zuschauerzahl, aber was solls.

Leider gibt die Vereinshomepage das Lied aktuell nicht mehr als Audiodatei her, aber in Textform ist es kaum weniger schön: weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

“Als ob wir von einem anderen Planeten kommen…” – Interview mit Deniz Naki

Gastartikel von Jan van Aken

Dieses Interview erschien im Print-ÜBERSTEIGER Nr. 123 am 11.März 2016

Diyarbakir, 21. Januar 2016

Deniz, du spielst jetzt bei Amedspor. Erzähl mal, was ist das für ein Verein?

Amed SK ist vergleichbar mit St. Pauli. Also, St. Pauli hat vielleicht mehr Zuschauer, aber ist auch mehr links ausgerichtet. Amed SK ist ein kurdischer Verein, deswegen auch der Name Amed (Anm.: der kurdische Name für Diyarbakir). Da spielen zu 90 % Kurden, aber natürlich auch türkische Spieler. Wir sind in der 3. Liga der Türkei – die nennt sich zwar 2. Liga, ist aber die 3. Liga. Der Verein ist verbunden mit der Partei HDP und der Stadtverwaltung. Guter Verein. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Futbol vs. Alzheimer

In einer der letzten Rasenfunk-Episoden (ab 2h13m43s) sprach man am Ende über eine Aktion, die mir sehr gut gefällt und die vielleicht auch in Deutschland etwas mehr Aufmerksamkeit verdienen würde.

Futbol vs Alzheimer, von der spanischen Zeitschrift Libero.

Kurz zusammengefasst: Man bringt bei Alzheimer-Patienten mit Fußball-Bildern aus ihrer Vergangenheit ein paar schöne oder zumindest interessante Erinnerungen zurück.
Etwas ausführlicher könnt Ihr das in diesem Video nachempfinden:

In jener Rasenfunk-Episode wurde anschließend nach den Momenten in der eigenen Fankarriere gefragt, an die man sich selbst vielleicht im Alter (im Idealfall: gerne) zurückerinnern würde. Und natürlich auch dann, wenn man nicht an Alzheimer erkrankt ist. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Übersteiger 123 erscheint gegen den SC Paderborn

Übersteiger 123 - erscheint am 10.März 2016

Übersteiger 123 – erscheint am 10.März 2016

Heute, weltexklusiv!

Der Übersteiger #123 ist aber heute (Donnerstag) Nachmittag im Fanladen und ab morgen bei allen bekannten Verkaufsstellen sowie natürlich am Stadion erhältlich!

Wir haben ein Interview mit Deniz Naki geführt, Ronny hat sich die Umstände um die illegale Fandatei angeschaut, wir stellen die HandballerInnen vor und blicken auf die Aktivitäten rund um den Holocaust­ Gedenktag zurück.
Außerdem gibt es zwei Reiseberichte und politisches zu Griechenland.

Ansonsten alles wie gewohnt: Neues von den Alten, Rezis von Bild und Ton, Döntjes und die Fanladen­News. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Fußball in den West Midlands – Teil 3 von 3

(Hier findet Ihr Teil 1, und hier Teil 2.)

West Bromwich Albion –  Newcastle United 3:1, 05. Dezember 2010

Es ist schon lange her, als ich im Rahmen des Auswärtsspiels der Spurs in Birmingham aufgrund der frühen Rückflugzeit nur Zeit für eine kurze Stippvisite bei den  Albions hatte. Das Stadion „The Hawthorns“ liegt gleich nahe der gleichnamigen Bahnstation, welche man nach kurzer Fahrt von Birmingham Snow Hill erreicht.

The Hawthorns ist ein komplett geschlossener Ground mit einer alten, erhaltenen Haupttribüne und fasst heute 26.200 Zuschauer. Dadurch ist er sehr kompakt, was sich direkt und positiv auf die Stimmung im Inneren des Bauwerks auswirkt. Jetzt sind die Magpies aus Newcastle ohnehin ein lustiger und lauter Haufen, aber auch die Heimfans gaben direkt neben dem Gästeblock auf der gleichen Hintertortribüne ihr Bestes. Als Pub für Auswärtsfans gilt das nahe dem Stadion gelegene „The Oak“, wo sich an jenem Tag auch außerhalb des Pubs die Nordengländer  unter Polizeiaufsicht die Kante gaben.  Weitere Pubs in direkter Stadionnähe habe ich bei der für mich üblichen Umrundung nicht ausmachen können, so dass ich ungewohnt früh mein Heil im Stadion suchte. Dort hatte ich meinen Platz auf der Haupttribüne, deren Boden im geschlossenen Umgang sogar mit Laminat ausgelegt war. Echt gepflegt!
Wie auch in den anderen Stadien in Birmingham ergab sich auch hier nettes Geplauder mit den Fans von WBA. Alles in allem blieb vom Stadion, Fans und Atmosphäre ein netter Eindruck hängen. Leider musste ich sicherheitshalber kurz vor Schluss den Weg zum Flughafen antreten, so dass ich die beiden kurz vor Ende der Begegnung hintereinander gefallenen Siegtreffer für die Albions nur auf dem Weg nach draußen genießen durfte. Die meist genannte Worte an den Anzeigetafeln am Bahnhof New Street hießen an jenem Tag wegen einer Minischneedecke im Land aber „delayed“ oder „cancelled“.  Einer dieser inseltypischen Widrigkeiten, die man bei seinen Reisen dort aber unbedingt ernst nehmen sollte: Immer schön einen Puffer einbauen! weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Fußball in den West Midlands – Teil 3 von 3