Archiv der Kategorie: EM / WM

ÜBERSTEIGER WM-Umfrage 2014

Der kleine charmante Fragebogen zu diesem Nationenturnier in Südamerika erschien in unserer Ausgabe 115. Da aber momentan alle drüber reden, meist sehr positiv und überschwänglich, wollen wir Euch unsere größtenteils vorherrschende Langeweile nicht vorenthalten. Es antworten (fast) alle Redaktionsmitglieder sowie zwei Gäste.
Zum Thema “Schland” sei dann noch dieser Text aus Düsseldorf empfohlen.

Die große Weltmeisterschafts Übersteiger – Umfrage

Nachdem wir dieses mal weder ein Sonderheft, noch ein Sonderblog oder irgendwas Besonderes zur WM rausbringen, soll wenigstens unsere kleine redaktionsinterne Umfrage entschädigen (die ggf. auch erklärt, warum wir nix rausbringen).
Und zur Freude aller haben wir am Ende auch noch zwei allseits bekannte und beliebte Gaststars befragen dürfen. Nun lesen büddeschön. Dann wissta bescheid.

1. Wie dolle freust Du Dich auf die WM in Brasilien?

CF: Gar nicht. Weltmeisterschaften berühren mich eher nicht.
Frodo: Och, nur sehr bedingt. Am meisten Spaß macht mir mein Panini… äh… das Sammeln der Panini-Bilder für Junior.
hog: Wird mit jeder WM weniger, aber wenn ich erst dabei bin, kommt doch langsam Fußball-Fieber durch. Ich finde auch durch die Kommerzialisierung und jeden Werbe-Euro einfahren wollen, wird es immer uninteressanter. Vielen geht es nicht mehr um Fußball.
Kriller: War schon mal mehr.
MacKozie: Geht so, angesichts der Bedenken/Anti-WM-Bewegung in Brasilien selbst. Wird wohl eh wieder eine Veranstaltung für einige wenige Bonzen, denen der Fußball als solcher ziemlich scheißegal ist, und Event-Touristen, während der “normale” Fußballfan mit diesen sog. Fan-Festen abgespeist wird. Und bei der lokalen Bevölkerung bleibt nichts davon hängen.
Mirco: Irgendwie gar nicht. Die letzten Jahre fand ich WM und EURO nur noch störend.
Rakete: Auf einer Skala von 0 (gar nicht) bis 10 (gaaanz dolle) sag ich mal so ‘ne 6. Das liegt weniger an der WM als Sportereignis an sich, sondern an den bis dahin damit einhergehenden Folgen für das Land. Vertreibung von Slumbewohnern, Abriss von Siedlungen, sogar von Schulen, Einsparungen, Verteuerungen usw. Von diesen Geschehnissen und den Protesten dagegen kriegt man in Deutschland nur leider kaum etwas mit. Auch dass bei den Stadion-Bauarbeiten Arbeiter umgekommen sind, nicht.
Ronny: Schon ein wenig, zumal ich bei den vergangenen WMs im geselligen Freundes-Beieinandersein beim gemeinsamen TVGucken meist der einzige gewesen bin, der nicht für Deutschland gewesen ist. War immer lustig. Und bei den WM-Tipps war ich auch meist vorne mit dabei – wenn nicht sogar Sieger…
Stemmen: Gar nicht! Ich werde sicherlich mal Spiele gucken, weil’s halt auch Fußball ist, aber mich interessiert und fasziniert nur Vereinsfußball.
sten: Trotz Blatter, Fifa, Kommerz, Korruption, irgendwie schon ein bißchen.
Troll: Aus ideologischen Gründen müsste man Blatters Spiele natürlich boykottieren, allerdings bringe ich es wohl nicht übers Herz, den Fernseher auszulassen. Denn in den geraden Jahren überbrückt ein großes Turnier die sonst allzu lange Sommerpause. Zudem muss ich in diesen Jahren keine kreativen Gedanken entwickeln, wie ich meinen Geburtstag feiere. Nämlich mit ein paar guten Freunden am Grill, viel Fleisch und noch mehr Bier.
Zwille: Überhaupt nicht.
Daniela Wurbs: Ich freu mich erstmal viel mehr auf das Antira Turnier Ende Mai am Millerntor Stadion.
Sven Brux: Auf einer Skala von 1-10 freue ich mich 3, da die 1 und 2 schon für den Klassenerhalt von Braunschweig und den Rauten reserviert sind. Nee, vielleicht kommt das Interesse noch, aber angesichts einer in meinen Augen dermaßen mit Korruption zusammen hängenden Veranstaltung, die wie immer auf Kosten der örtlichen Bevölkerung geht und immer nur den Konzernen und dem Weltverband die Gewinne zuschustert, kann ich da im Moment keine richtige Begeisterung aufbringen. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter EM / WM | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Polska, Affen und ganz viele Grüne…

Ich hatte hier im Rahmen der Vorbereitung auf die Euro schon mal meine Gedanken zu den Teams aus Tschechien und Russland hinterlassen, nicht ohne den Hinweis, dass ich beide live in Polen erleben werde.

Am 08.Juni war es dann auch so weit. Der kicker und das Sonderheft der „11 Freunde“ war studiert, die Sachen waren gepackt, Auto getankt bis zum Anschlag.

Das große Problem der Übernachtung hatten wir geschickt lösen können. Im Rahmen des Kapitalismus und des wachsenden Europas hatte ein polnischer Investor die Firma übernommen, wo meine Frau und einige Freunde arbeiten. Da gab es Kontakte und statt von den Hotelbesitzern abgezockt zu werden, konnten wir private Wohnungen für lau bzw. wenig Kohle nutzen. Genial! weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter EM / WM | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Euro 2012: Gr.B – Portugal

Portugal – das unbekannte Wesen

Verdammt, auf einer Redaktionskonferenz mal wieder mehr mit Bier trinken als mit zuhören beschäftigt, dann ein schneller organisatorischer Winkelzug des Blog-Advokaten Frodo und ich habe ein Land am Arsch, über das ich gar nichts weiß. Überhaupt nichts. Ich war noch nie da, ich kenne da keinen, ich will da auch nicht hin – vorerst jedenfalls. Ökonomisch rumpelts ein wenig, man hört ja in der Tagesschau mal dies und dann mal das, aber substantielles weiß ich auch in diesem Bereich nicht. Doch, aus Portugal kommt die Hälfte des weltweit gehandelten Korks. Wenn es dort also ganz den Bach runtergeht, an fußkalten Böden hat es sicher nicht gelegen.  weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter EM / WM | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Euro 2012: Gr.A – Griechenland

Griechenland im Vorfeld der Euro 2012

Vielleicht blickt Griechenland nicht auf die längsten, stetigsten und ruhmreichsten Auftritte bei den bisherigen Europameisterschaften zurück, aber sicherlich hatte es einige der bemerkenswertesten. Der Triumph des David gegen den Goliath des euopäischen Fußballs in Portugal im Jahre 2004 führte zu einem Ausbruch an Emotionen und einer seltenen – und auch kurzen – landesweiten Euphorie und Einmütigkeit in dem kleinen Mittelmeerland, das im Fußball auf europäischer Länderebene bis dato keine großen Erfolge feiern konnte. Ganz im Gegensatz zum anderen in Griechenland überaus beliebten Mannschaftssport, dem Basketball.
Bei der erst zweiten Teilnahme an der Endrunde nach 1980 schaffte es das hartnäckige Team von Otto Rehhagel, Mannschaften wie Spanien und Rußland den Gang ins Viertelfinale vorzuenthalten, im Eröffnungsspiel den Gastgeber Portugal zu schlagen, in der Folge den amtierenden Meister Frankreich und Tschechien zu besiegen und sich in einem historischen Finale abermals gegen Gastgeber Portugal die Trophäe zu sichern. Ein wahrhaftiges Fußballwunder, das sich nur schwer mit anderen vergleichen lässt. Vielleicht noch am ehesten mit dem Erfolg der dänischen Mannschaft in den Stadien von Schweden bei der Europameisterschaft 1992. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter EM / WM | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Euro 2012: Gr.C – Spanien

Fútbol es nuestra vida

Es sind noch nicht besonders viele internationale Kickturniere vergangen, seit ein Großteil des eigentlich fußballverrückten spanischen Volkes auch sein Nationalteam endgültig ins Herz geschlossen hatte. Seit es nun mit der Wirtschaft im Lande rapide bergab geht und die Arbeitslosenzahlen in ungeahnte Höhen katapultiert wurden, dienen die Vorzeigesportler des amtierenden Welt- und Europameisters umso mehr als banale Projektionsfläche, um zumindest für ein paar Wochen Sorgen Sorgen sein zu lassen und sich zumindest über die Erfolge der iberischen Stiere ein wenig freuen zu können. Sicherlich hätte das mit der Ablenkung auch vorher schon ein bisschen klappen können, wenn beim letzten Musik-Grandprix in Baku Flamencosängerin Pastora Soler mit ihrer grandiosen Ballade „Bleib bei mir“ (deutsche Übersetzung) mehr Wertschätzung durch die tumbe Hörerschaft erhalten hätte und man sich nicht unter anderem auf grauenhaft kreischende Omis aus Russland (Platz 2) oder versuchssingende Fischverkäufer aus der Türkei (Platz 7) kapriziert hätte. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter EM / WM | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Euro 2012: Gr.B – Niederlande

Ohne Edwin van der Sar

Als die teilnehmenden Nationalmannschaften auf der letzten Redaktionssitzung aufgezählt wurden, schossen mir beim synekdochischen Begriff „Holland“ für einen kurzen Augenblick 2 Textfetzen eines ehemaligen Taxifahrers durch den Kopf, der als Sänger diverser Punkbands mit allesamt bescheuerten Namen auch außerhalb Hamburgs einst ziemlich bekannt geworden war. Der eine ging „die spielen ja im Tor mit Edwin van der Sar“ und wandte sich gegen Deutschland…

httpv://www.youtube.com/watch?v=7LTh7sxdoh4 weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter EM / WM | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Euro 2012: Gr.B – Dänemark

„Bjarne Riis! Bjarne Riis!! Bjarne Riis !!! Bjarne Riis !!!!“

Tja, der hat zwar wenig mit Fußball zu tun, aber er war da, kam siegte und blieb mir in Erinnerung, blieb für immer als er am 16. Juli 1994 die 13. Etappe der Tour de France von Bagnères-de-Bigorre nach Albi gewann. Damals war das sympathische Midtfyns Festival in Ringe, das immer eine Woche vor dem Bekannteren aber nicht größerem Roskilde Festival startete, man konnte also durchfeiern. Einige Genossen der Nachtkultur schafften 14 Tage am Stück, was ein Sommerstart, und es dauerte an. Damals war Doping öffentlich noch nicht verpönt und Helden auf dem Fahrrad gab es in Dänemark auch schon, Rolf Sørensen, Bo Hamburger (was ein geiler Name für einen Radler!!!) und Konsorten, aber Bjarne Riis, einen Etappensieger wie ihn, der Knaller!
Und das zeigten und sangen die vielen dänischen Festivalbesucher. Auf der Leinwand neben der Hauptbühne wurde Wechselweise mal “die Tour” übertragen oder eben Fußball WM. Dazu der Bringen Sommer Hit der Band „Shu Bi Dua“ live, „Kylling og Soft-Ice og Pølse“ (Hähnchen mit Soft Eis und Würstchen) konnte man kaufen und essen –  Remake auf „Killing me softly with this song…”.
Festival, Zelten, leckeres Dosenbier, Hering in Tomatensaft auf Schwarzbrot mit Bonekamp zum Frühstück. Um das Ganze über ein Woche noch magenfreundlich zu gestalten, diente die Klinikpackung Bullrich Salz dazu, gelegentlich in einer Trinkpause den Mageninhalt zu „neutralisieren“. Diese „B“-Tablette („Bei Völlegefühl, das ist der Hit, hält Bullrich Salz den Magen fit!“) konnte man vor Ort auch noch für andere Zwecke verkaufen. Und Prost ging es schon auf der Fähre bei zollfreiem Einkauf von Gelting nach Faaborg, mal eben im guten alten „StrichAcht“ rüber ins gelobte Nachbarland. So trifft man einen gut gewürfelten Haufen Freunde, Bekannte unter denen sich auch ein geneigter Fan der DFB Elf befand, dazu jedoch erst später mehr. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter EM / WM | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Euro 2012: Gr.D – Ukraine

In der Ukraine…

Tja, eine etwas undankbare Aufgabe, über eines der Gastgeberländer zu schreiben. Es ist so ziemlich alles gesagt, nur nicht von jedem.

der weg war da, er war nur überwuchert
die meisten kannten sich noch immer aus
mit 6 fingern und manche auch 3 arme
packten sie das picknick aus

Die fußballerischen Erfolge halten sich in Grenzen. Zu meinen Lebzeiten einmal an einer WM teilgenommen. 2006 in Schland, im Viertelfinale gegen Italien ausgeschieden. Bisher noch an keiner EM teilgenommen. Gruppengegner England, Frankreich und Schweden. Ich prognostiziere: kein Überleben der Gruppenphase. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter EM / WM | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar