Schlagwort-Archive: Haupttribüne

Der Becherwurf – One week after

Boah, wat ne Woche…
Als wäre im Verein (Abstiegsgefahr, Jolly Rouge, Stani-will-weg-Gerüchte) und der Welt (Japan, Libyen, AKW-Diskussion in Deutschland) nicht schon genug los, muss man sich jetzt auch noch Gedanken um fliegende Becher, Hetzkampagnen und die strittige Gerichtsbarkeit des DFB machen.
Aber sonst wäre das Leben als Fußballfan ja auch langweilig, ist klar.

Bierbecherweitwurf
Ich schrieb es letztes Wochenende, ich stehe nach wie vor dazu: Bierbecher (oder beliebige andere Gegenstände) sind in einem Fußballstadion (und an den meisten anderen Orten der Welt) nicht dazu gedacht, geschmissen zu werden. Dass das in anderen Stadien auch passiert, ändert nichts an der Tatsache das wir eben doch die geilsten sind, weil wir zusätzlich auch noch treffen. die fragwürdige Ehre haben, für den insgesamt erst zweiten Spielabbruch der 1.Bundesliga gesorgt zu haben, der aufgrund von “Zuschauern” erfolgte.
Dies ist scheiße und muss eine Strafe nach sich ziehen, keine Diskussion.
Auch die Diskussion, ob der Schiedsrichter-Assistent nun ein Schauspieler ist, weil er ja Dienstag schon wieder Champions League winken konnte, führe ich ganz sicher nicht. Er hatte aus meiner Sicht absolut keinen Grund zu schauspielern und ich nehme ihm gerne ab, dass er sich in der Situation auch körperlich unwohl fühlte. Dass das Gespann dann nach dem ersten “Wirkungstreffer” keine Lust mehr hat zu warten, bis dann z.B. ein Feuerzeug endlich auch Blut spritzen lässt, kann ich gut nachvollziehen. Also von mir sicher keinerlei Diskussion über die Berechtigung des Abbruchs, auch mit einer Woche Abstand nicht.
Bleibt einzig und allein die Hoffnung, dass (wie auch immer die tatsächliche Strafe aussieht), ALLE daraus lernen und fliegende Gegenstände in Stadien ab sofort der Vergangenheit angehören. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

2.Spieltag (H) – Hoffenheim

FC St.Pauli – TSG Hoffenheim 0:1 (0:0)
Tor:
0:1 Isaac Vorsah (87.)
Zuschauer: 23.794

Tja, hätte klappen können…
Zum Spiel schreib ich mal nichts mehr… ich bin nach zwei Tagen immer noch angefressen und Ihr dürftet es ja alle inzwischen eh schon mehrfach gesehen haben, da muss ich mich nicht nochmal durch die Erinnerung quälen. Es folgt also eher eine Abhandlung von einzelnen Stichpunkten, ungeordnet:

  • Gegentor: Boah, wie dämlich. Klar, der Vorsah ist ein Brecher und Rothenbach lässt sich da schön von ihm am Nasenring durch den 16er ziehen ohne einzugreifen, aber den eigentlichen Bock schießt Richie, indem auf Höhe des Pfostens einen Meter vor dem Tor den Kopf einzieht. Wenn er einfach nur stehen bleibt und die Augen schließt, kriegt er den ins Gesicht und alles ist gut, tut nur ein bisserl weh… Da hätte ich von nem Berufsfußballer schon erwartet, den Ball wegköpfen zu können. Aber Fehler passieren, sonst würden alle Spiele 0:0 ausgehen.
  • Neue Haupttribüne: Lecker! Die Blumentöpfe werden ja nun als neue “Ach, die sind so herrlich kultig, diese Paulis!”-Sau durch die medialen Dörfer getrieben, aber dafür können die Initiatoren ja nichts, ist auf jeden Fall ne schöne Aktion. Bleibt zu hoffen, dass die Oldtras ihre neu gewonnene Struktur und Motivation beibehalten und nicht vom (sicher bald aufkommenden) Genörgel von anderen irgendwann genervt resignieren.
    Das “Aux Armes” klang jedenfalls schon mal absolut großartig und die Standing Ovations beim Wechselgesang sprechen sicher auch für sich.
  • Stadion allgemein: Beschissene Akkustik der Sprecheranlage, doofe “Herz von St.Pauli”-Version, längere Kloschlangen weil z.B. das Fraun-Klo in der GG verschlossen war, die Sicht behindernde Lautsprecher-Boxen, teilweise Sichtbehinderung auf der neuen Haupt, ganz schlechte Sicht für die Rollstuhlfahrer… uiuiui, das nenn ich mal ne Mängelliste, da hätte ich heute sicher nicht Organisationsleiter im Verein sein wollen. Details kann man in den entsprechenden Threads im Forum nachlesen. Immerhin hat Sven Brux heute abend schon mal versucht, einiges zu erklären. Die Wertung darüber, ob ihm dies gelungen ist, überlasse ich mal anderen, zumal ich die meisten Punkte auch nur aus der Ferne gesehen habe. Klar ist aber auch: Fehler dürfen passieren, man muss nur draus lernen. Also mal gucken, wie es beim nächsten Heimspiel aussieht.
  • Reaktionen nach dem Spiel: Nachdem sich Manuel Gräfe gen Ausgang bewegte, setzte zunächst ein Pfeifkonzert ein. Mit zunehmender Dauer mischte sich immer mehr Applaus hinein, was für mich dann wieder “Mein St.Pauli” war. Klar, Gräfe wird es nicht mehr in meine Liste der zehn sympathischten Schiris schaffen, doch an diesem Spätnachmittag war es sicher eine größtenteils gute Leistung von ihm, da gibt es nichts zu meckern. Und jeden Schiri auszubuhen, nur weil wir verloren haben, ist eine Unsitte die hoffentlich gar nicht erst einreisst.
    Gleiches gilt auch für den Abgang der Hoffenheimer Spiele, die ebenfalls von einem überwiegenden Teil der Zuschauer mit Applaus verabschiedet wurden. Den Verein mag ich auch nicht, aber die Mannschaft hat an diesem Abend ihren Teil zu einem guten und fairen Fußballspiel beigetragen, ohne durch Schauspielerei oder Zeitspiel aufzufallen. Wenn man sie nicht mag, kann man sie dann eben ignorieren, nur das Pfeifkonzert kann man sich eben auch sparen, dass wäre sonst 08/15 Fußball-Asi. Bevor hier also das Pfeifkonzert einsetzte fingen auch da die ersten an zu klatschen, auch das fand ich gut und unterscheidet uns hoffentlich auch weiterhin von anderen Vereinen Fans.

Soviel zur Heimniederlage, kommen wir zum Sonstigen:

Die B-Jugend eilt von Sieg zu Sieg, sensationell! Nach den Siegen in Jena, gegen Hertha und den hsv wurde nun auch die Kogge auswärts versenkt und nach dem 1:0 ist man wieder

Spitzenreiter weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte, Stadion | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für 2.Spieltag (H) – Hoffenheim

12.Spieltag (H) – Fortuna Düsseldorf

FC St.Pauli – Fortuna Düsseldorf 2:1 (1:1)
Tore: 1:0 Max Kruse (4.), 1:1 Jens Langeneke (22., Foulelfmeter), 2:1 Rouwen Hennings (72.)
Zuschauer: 23.254 (ausverkauft, geschätzte 3.500 Fortuna Fans)

Na, geht doch… “Heimschwäche” beendet, immerhin elf Punkte aus sechs Spielen.
Doch es war ein langer Weg. Die abzuarbeitenden Stichworte: Naki, Spiel,Stimmung, Haupttribüne.

Deniz Naki
Großartige Reaktion(en) des Millerntor-Publikums, wie ich finde! Nach der (nach Meinung der meisten, inkl. Stani im Sky – Interview) überzogenen Sperre von drei Spielen aufgrund der “Kehle-durchschneiden”-Geste, gab es eine Vielzahl von Sympathiebekundungen.
Die erste: Bei der Mannschaftsaufstellung hießen alle unsere Spieler (zumindest nach Meinung der Zuschauer) Naki mit Nachnamen. Brauchte 2-3 Spieler, bis es alle mitbekommen hatten, klappte dann aber ganz wunderbar. Leider hat das bei den Ersatzspielern nicht mehr geklappt, weil Rainer meinte, die Namen schnell durchhecheln zu müssen.
Beim Einlaufen dann verschiedenste Initiativen von diversen Einzelpersonen oder kleinen Gruppen, die Zettel wahlweise mit seinem Namen, seinem Konterfei oder auch mit der Rückennummer “23” bedruckt oder beschrieben hatten, diese wurden dann zu tausenden hochgehalten.
USP hatte hinterm Tor in bester Kameraposition eine “Deniz Naki – Einer von uns!” – Riesentapete aufgehangen.
Nach dem Spiel rammte Bene dann vor der Südkurve die Fahne in den Sechzehner, wie Naki es in Oberhausen und Rostock getan hatte, und nachdem das ganze Stadion erneut seinen Namen rief, wurde er vom Team (allen voran Bene) aufgefordert, von der Süd in den Innenraum zu krabbeln, was er dann auch tat und so auch mit der Mannschaft feiern konnte.
Rundum gelungen, großartig!
Die “Rote Karte des Monats” geht dann an den DFB bzw. den U21 Nationaltrainer Rainer Adrion (Ja, Bennys Vater), der Naki letzten Freitag NICHT für die zwei Qualifikationsspiele nominierte. An der Leistung kann es nicht liegen, die war in den letzten Wochen topp, also muss es eine zusätzliche Strafe sein… Unfassbar. Kopf hoch, Deniz!
Und bevor es Unkenrufe gibt: Klar besteht die Gefahr, dass er jetzt abhebt und nur noch Kehlen-durchschneidend in Erscheinung tritt… allerdings glaube ich schon, dass er daraus gelernt haben wird und ihn sowohl das Trainerteam als auch die Mannschaft schon einbremsen werden, falls nötig. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 12.Spieltag (H) – Fortuna Düsseldorf

Haupttribüne – Time to say goodbye

Tja, es geschehen noch Zeichen und Wunder… kaum 1031 Tage sind vergangen, seit Corny himself mit der “Stadionrekonstruktion” begann, und schon wird der zweite Bauabschnitt eingeläutet!

Lassen wir den Spott und Sprüche wie “Naja, abreissen kann er ja… aber wann wird wieder gebaut?” mal beiseite, denn niemand glaubt ernsthaft, dass sich derartiges wie beim “Littmann-Loch” in der Süd nochmal wiederholt, und sagen es mal wie es ist: Wenn das tatsächlich klappt, istdas großartig! Und da wir inzwischen auch im Rest-Präsidium und im Aufsichtsrat für soliden Umgang mit Finanzen stehen, glaube ich jetzt einfach mal, dass alles gut wird, und sage: Danke, Corny. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Stadion | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Haupttribüne – Time to say goodbye