2.Spieltag (H) – Hoffenheim

FC St.Pauli – TSG Hoffenheim 0:1 (0:0)
Tor:
0:1 Isaac Vorsah (87.)
Zuschauer: 23.794

Tja, hätte klappen können…
Zum Spiel schreib ich mal nichts mehr… ich bin nach zwei Tagen immer noch angefressen und Ihr dürftet es ja alle inzwischen eh schon mehrfach gesehen haben, da muss ich mich nicht nochmal durch die Erinnerung quälen. Es folgt also eher eine Abhandlung von einzelnen Stichpunkten, ungeordnet:

  • Gegentor: Boah, wie dämlich. Klar, der Vorsah ist ein Brecher und Rothenbach lässt sich da schön von ihm am Nasenring durch den 16er ziehen ohne einzugreifen, aber den eigentlichen Bock schießt Richie, indem auf Höhe des Pfostens einen Meter vor dem Tor den Kopf einzieht. Wenn er einfach nur stehen bleibt und die Augen schließt, kriegt er den ins Gesicht und alles ist gut, tut nur ein bisserl weh… Da hätte ich von nem Berufsfußballer schon erwartet, den Ball wegköpfen zu können. Aber Fehler passieren, sonst würden alle Spiele 0:0 ausgehen.
  • Neue Haupttribüne: Lecker! Die Blumentöpfe werden ja nun als neue “Ach, die sind so herrlich kultig, diese Paulis!”-Sau durch die medialen Dörfer getrieben, aber dafür können die Initiatoren ja nichts, ist auf jeden Fall ne schöne Aktion. Bleibt zu hoffen, dass die Oldtras ihre neu gewonnene Struktur und Motivation beibehalten und nicht vom (sicher bald aufkommenden) Genörgel von anderen irgendwann genervt resignieren.
    Das “Aux Armes” klang jedenfalls schon mal absolut großartig und die Standing Ovations beim Wechselgesang sprechen sicher auch für sich.
  • Stadion allgemein: Beschissene Akkustik der Sprecheranlage, doofe “Herz von St.Pauli”-Version, längere Kloschlangen weil z.B. das Fraun-Klo in der GG verschlossen war, die Sicht behindernde Lautsprecher-Boxen, teilweise Sichtbehinderung auf der neuen Haupt, ganz schlechte Sicht für die Rollstuhlfahrer… uiuiui, das nenn ich mal ne Mängelliste, da hätte ich heute sicher nicht Organisationsleiter im Verein sein wollen. Details kann man in den entsprechenden Threads im Forum nachlesen. Immerhin hat Sven Brux heute abend schon mal versucht, einiges zu erklären. Die Wertung darüber, ob ihm dies gelungen ist, überlasse ich mal anderen, zumal ich die meisten Punkte auch nur aus der Ferne gesehen habe. Klar ist aber auch: Fehler dürfen passieren, man muss nur draus lernen. Also mal gucken, wie es beim nächsten Heimspiel aussieht.
  • Reaktionen nach dem Spiel: Nachdem sich Manuel Gräfe gen Ausgang bewegte, setzte zunächst ein Pfeifkonzert ein. Mit zunehmender Dauer mischte sich immer mehr Applaus hinein, was für mich dann wieder “Mein St.Pauli” war. Klar, Gräfe wird es nicht mehr in meine Liste der zehn sympathischten Schiris schaffen, doch an diesem Spätnachmittag war es sicher eine größtenteils gute Leistung von ihm, da gibt es nichts zu meckern. Und jeden Schiri auszubuhen, nur weil wir verloren haben, ist eine Unsitte die hoffentlich gar nicht erst einreisst.
    Gleiches gilt auch für den Abgang der Hoffenheimer Spiele, die ebenfalls von einem überwiegenden Teil der Zuschauer mit Applaus verabschiedet wurden. Den Verein mag ich auch nicht, aber die Mannschaft hat an diesem Abend ihren Teil zu einem guten und fairen Fußballspiel beigetragen, ohne durch Schauspielerei oder Zeitspiel aufzufallen. Wenn man sie nicht mag, kann man sie dann eben ignorieren, nur das Pfeifkonzert kann man sich eben auch sparen, dass wäre sonst 08/15 Fußball-Asi. Bevor hier also das Pfeifkonzert einsetzte fingen auch da die ersten an zu klatschen, auch das fand ich gut und unterscheidet uns hoffentlich auch weiterhin von anderen Vereinen Fans.

Soviel zur Heimniederlage, kommen wir zum Sonstigen:

  • Die B-Jugend eilt von Sieg zu Sieg, sensationell! Nach den Siegen in Jena, gegen Hertha und den hsv wurde nun auch die Kogge auswärts versenkt und nach dem 1:0 ist man wieder Spitzenreiter! Auch die A-Jugend ist in der Regionalliga bisher Verlustpunktfrei und auf einem guten Weg.
  • Gleiches gilt natürlich auch für die U23, die in der Oberliga Hamburg gestern allerdings mit dem 2:2 in Bergedorf die ersten Punkte abgeben musste. Nun kann man im “Langnese Happyness Stadion Sander Tannen” (sic!) sicher man Unentschieden spielen, allerdings führten die Kiezkicker bis zur 87. noch mit 2:0. Ärgerlich.
  • Derby-Lesung: Axel Formeseyn – Michael Pahl, hsv – FC St.Paul. Der Literaten-Wettstreit dürfte sicher lustig werden und findet am 13.Septemberim Knust statt, der Eintritt beträgt 7,-€ und die Erlöse werden unter beiden Fanprojekten aufgeteilt. Alle hin da!
  • Die spinnen, die Schweizer! Eine großartige Aktion zum Erhalt von Stehplätzen starteten die Fans des FC Zürich beim Heimspiel gegen St.Gallen. Während man sich unter einer großen Blockfahne befand, schraubten sie fröhlich die Sitzschalen im Letzigrund ab.
    Fotos auf Efzezet.ch
  • Gewinnspiel der Woche: Quizfrage 1: Wann war (vor dieser Saison) der letzte Auswärtssieg in der ersten Liga für den FC St.Pauli?
    Okay, war die Kinder-Edition zum warm werden… 2001/2002 gab es keinen Auswärtssieg, es war also das 1:0 bei unserem nächsten Gegner, dem 1.FC Köln im März 1997.
    Nun aber die wirkliche Frage: Wann hat der FC St.Pauli zuletzt nach einem Rückstand noch ein Auswärtsspiel in der ersten Liga gewinnen können, so wie es vergangenen Samstag in Freiburg gelang? Kleiner Tipp um die Ecke: Törööööööö!
    Derjenige mit der ersten richtigen Antwort hier in den Kommentaren bekommt von mir beim Derby eine Ausgabe des Übersteigers (Ausgabe 100!) feierlich und gratis überreicht… auf Wunsch auch von der gesamten Redax signiert! // Frodo
Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte, Stadion abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.