Wehen wer?

Ausgangspunkt Wehen wer? Eine lange „Tradition“ haben die Spiele gegen das Team aus Hessen nicht. Denn das Fußballunternehmen SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH mischt erst seit rund zehn Jahren im Profifußball mit. Zuvor firmierte das Team unter dem Namen „SV Wehen 1926 – Taunusstein e. V.“ und spielte, mehr oder weniger, unter ferner liefen im oberen Amateurbereich. Dann wurde das Unternehmen Brita (die mit der Wasseraufbereitung) auf den Verein aufmerksam und initiierte in der Folge den Umzug nach Wiesbaden in das neugebaute Stadion. Im Jahr 2007/2008 gelang dann erstmals der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Auch der FC St. Pauli

Teilen:
Weiterlesen

Preisübersicht: Dauerkarten 1. & 2. Fußball-Bundesliga 2017/2018

“Endlich”, mag der ein oder andere denken, aber ich hab es dieses Jahr einfach nicht früher geschafft: Die Preisübersicht für Dauerkarten in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga. (Die letzten Jahre zum Zurückblättern: 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016) Wie immer gilt es, folgende Hintergründe zu den nackten Zahlen zu lesen: Am Wichtigsten: Es ist nur eine Zahlenspielerei. Nicht mehr hineininterpretieren als meine Langeweile in der Sommerpause, gepaart mit einer kleinen Affinität zu Excel-Tabellen. Es gibt drei Kategorien, aus Gründen der Vergleichbarkeit alle für Vollzahler, ohne Ermäßigung oder Mitgliederrabatt. Neben dem Stehplatz (i.d.R. der Stehplatz der Ultrà-Gruppierung, am Millerntor also die Süd statt der Gegengerade) gibt es

Teilen:
Weiterlesen

Neue FC St.Pauli Trikots 2017/2018

Tja nun, da sind sie also. Die drei neuen Trikots für unsere Aufstiegs- und DFB-Pokalsieg-Saison. (Fotocredits: Under Armour) Insbesondere das Camouflage-Trikot hatte vorher ja schon für einigen Wirbel gesorgt, im Sommerloch wollte ein Boulevard-Blatt sogar ein Skandälchen herbeischreiben… und was soll man jetzt dazu sagen? Hier bitte gedanklich ein GIF von Krümelmonster einfügen, der, mit dem Mund voller Kekse mit unschuldigem Blick ein “Kamuflaaaasch? Waff für Kamuflaaaasch?” vor sich hinmurmelt, denn es ist ja gar kein Camouflage! Es ist “Graffiti-Look”, der “subkulturelle Aspekte aus unserem Viertel aufgreift”! Ätsch Bätsch! Okay, muss man erst mal drauf kommen, virtuelles High-Five auf jeden

Teilen:
Weiterlesen

13.Spieltag (H) – Fortuna Düsseldorf (und: Verein am Wochenende 46/16)

FC St.Pauli – Fortuna Düsseldorf 0:1 (0:1) Tor: 0:1 Daniel Buballa (36., Eigentor) Zuschauer: 29.546 (ausverkauft, ca. 3.000 Fortunen) Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Filosof & Profed, oder so.) In Würzburg? Wenigstens gekämpft – bis auf 25 Minuten in Hälfte eins auch auf Augenhöhe (mit einem Aufsteiger, der grad drei Mal in Folge verloren hat). Eigene Torchancen? So um und bei eine. Dummes und unglückliches Eigentor, 0:1. Gegen Düsseldorf? Ähnlich, Partie deutlich ausgeglichener, allerdings zuhause und gegen einen Gegner, der in Heimspielen mit Fug und Recht als Lieblingsgegner bezeichnet werden kann. Eigene Torchancen? So um

Teilen:
Weiterlesen