Und sonst so…

  • Unsere Projekte sind kein Sprint – Marathon-Sponsor für Fanräume werden!
    Fanräume erklär ich hier nicht mehr, auch dieses Projekt muss wahrscheinlich nicht mehr weiter erklärt werden, sonst folgt halt den Links.
    Am Sonntag ist es soweit, der Marathon in Hamburg steigt, und erneut schmeissen sich 19 wackere Helden auf die 42.195 Meter durch unser schönes Hamburg um für Fanräume Spenden einzusammeln.
    Werdet Sponsor, unterstützt Fanräume e.V.!
    Und wer am Sonntag weder zuhause noch an der Strecke mitfiebern will, kann dies natürlich auch formvollendet im Raval tun.
  • 1.000 gegen Altona – Jetzt aber etwas später!
    Und eigentlich sollten dann nach dem Marathon alle zur Waidmannstraße pilgern, um der U23 beim letzten Heimspiel gegen Altona 93 einen Saisonrekord bzgl. der Zuschauerzahl bescheren. Nun kam aber irgendjemand auf die aberwitzige Idee, dass da wohl aufgrund von Sicherheitsbedenken bloß nicht gespielt werden kann… tja, mag sich jeder seinen Teil denken.
    Jedenfalls wurde das Spiel jetzt auf den nächsten Dienstag, den 24.Mai verlegt. Anstoß ist dann am Millerntor, um 18.30 Uhr. An dem “Alle hin da!” ändert das natürlich nichts.
  • Die sind sonst nie da, Teil 413:
    Wie die meisten mitbekommen haben dürften, geht es in Liga 2 nächste Saison auch wieder gegen unsere sympathischen Mithansestädter aus Rostock. Diese hatten den Aufstieg ja schon länger in trockenen Tüchern, so dass man am Wochenende beim Heimspiel gegen RW Ahlen eigentlich hätte nett feiern können. Doch es kam mal wieder zum “Eklat”: Zunächst wurde fröhlich geböllert und Pyros gezündet, woraufhin der Fanbeauftragte noch während des Spiels zurücktrat.
    Nach dem Spiel sollte dann mit der Mannschaft gefeiert werden, diese aber zierte sich etwas, da in der Kurve ein “Bin Laden” Plakat mit dem Slogan “Bin aufgestiegen” präsentiert wurde. Erst als dieses entfernt worden war, kam dann auch die Mannschaft dazu.
    Naja, da gab es sicher schon schlimmeres, die Aufregung scheint etwas unnötig.
    Nachtrag: Der FC Hansa hat inzwischen bekannt gegeben, dass es sich beim angeblichen Rücktritt des Fanbeauftragten um eine Falschmeldung handelt.
  • Eger & Lelle
    Überflüssig, ich weiß, aber der Vollständigkeit halber:
    Mittwoch, 18.30h, Adolf-Jäger-Kampfbahn zu Altona!
    Eintritt = Spende zugunsten Viva con Agua und Dunkelziffer, gleiches gilt auch für die Einnahmen aus der After Match Party im Knust.
    Alle hin da, versteht sich von selbst.
  • Millwall & Manchester United
    Großer Transparente-Sport in England am Wochenende.
    Millwall amüsierte sich königlich über den Abstieg des Erzrivalen West Ham und ließ extra ein Flugzeug chartern.
    Man United hingegen enterte gar Anfield, um die Häme auszuschütten, angeblich stand das Fluchtauto direkt vorm Stadion bereit.
  • 4.Herren
    Jungs, so lieben wir das. Vorletzter Spieltag, die Chance mit drei Punkten Vorsprung ins Finale zu gehen… und dann nur nen Punkt holen, um den Verfolger aus Berne nochmal ranhecheln zu sehen- Und dann am letzten Spieltag die gaaaaanz lange Nase zeigen. Großes Tennis, so macht man das. Also, Samstag, 21.Mai, 15.00, Feldstraße: Alle hin da, Meisterschaft feiern! Ein Sieg gegen den Tabellensiebten aus Eimsbüttel reicht zum Titel!
  • “Fußball ist Trumpf”
    Sonntag, 22.Mai, 19.00 Uhr im Knust. Der unterhaltsame Saisonrückblick, die Gäste sprechen für sich selbst:
    – Axel Formeseyn, Derbyverlierer und Autor von “Voll die Latte”
    – Christoph Nagel und Michael Pahl, Autoren von “FC St.Pauli – Das Buch” und “FC St.Pauli – Alles drin”
    – Ben Redelings, der Mann hinter Scudetto
    – Sascha Theisen und Peter Schmitz von “Torwort”
  • BVB Borussia…
    Nein, keine Angst, nicht noch mehr lustige Videos von besoffenen Meistertrainern. Aber ein Zitat des emotionalen Glücklichsein-Overkills sorgte bei mir dann doch für ein Schmunzeln:
    Dede: “Vor 13 Jahren habe ich ebenfalls nur geheult, weil ich Heimweh ohne Ende hatte. Da hat mein Vater zu mir gesagt: Beiß dich da durch, und werde ein Mann! Jetzt bin ich ein Mann und muss wieder heulen.”
  • Lesetipps zum Mainz – Spiel
    Während der ÜS-Bericht noch in der Mache ist, hier schon mal drei Lesetipps:
    pathos 93: Großartiger Bericht, inklusive einem Rückblick auf die letzten vier Jahre und einem Fragezeichen beim Blick in die Zukunft
    Metalust&Subdiskurse: Schwere Kost, wie immer. Aber lesenswert, ebenfalls wie immer.
    Fabulous Sankt Pauli: Insbesondere die Videos schmeissen einem gleich reihenweise Fliegen in die Augen.
    // Frodo
Dieser Beitrag wurde unter 4.Herren, Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Und sonst so…

  1. torbinho sagt:

    laut fc hansa homepage ist der fanbeauftragte nicht zurück getreten und übt sein amt immer noch aus. peinlich wäre es, wenn ihr die info aus der bild hättet… 😉

    • Frodo sagt:

      Dieses Blatt lese ich zum Glück weder off- noch online. Ob die Quelle Eurosport (siehe Link im Text) besser ist, weiß ich natürlich auch nicht 🙂

      Nachtrag: Ich hab den Link zur FC Hansa Pressemitteilung oben im Text eingefügt.

  2. Anonym sagt:

    “[…] Zunächst wurde fröhlich geböllert und Pyros gezündet […]”

    Das stimmt nicht. Es wurde nicht geböllert.
    Ich war selbst im Stadion und konnte es ganz gut sehen/hören.
    (Was jedoch sehr gut zu hören war, war der Böller, den die Bayern-Fans (zum letzten Heimspiel) bei uns am Millerntor anzündeten – Warum auch immer.)

    Aber die Reaktionen der hansa-Fans waren auf jeden Fall sehenswert. Es war ein stetiger Wechsel aus anfänglicher Freude, dann als das Spiel unterbrochen wurde, kam Pfeifen, weil die Pyroaktion dann länger dauerte (und echt gut aussah) gab es wieder Jubel und schlussendlich wieder Pfeifen.

    Ich finde es auch seltsam, dass nichts zu den vielen (teilweise verdammt großen) Papierkugeln in der ersten Halbzeit im Strafraum des Ahlener Torwarts geschrieben wurde.

    Mal was zum Publikum allgemein:
    Als Gesänge kamen, wie “Wir steigen auf und ihr seid schwul” (zu den zusammengepferchten Ahlen-Fans) haben (zu) viele mitgesungen: Mädchen im kindlichen/vorjugendlichen Alter mit ihren Vätern, die normalen Vollhonks (Thor-irgendwas lässt grüßen) und Leute die man auf der Straße eher als Stino einstufen würde. (Und nein, es stehen nicht nur Nazis und ausschließlich Männer in der Kurve.)
    Spätestens da kam mir dann der riesige Ekel.

    …nach (& während) solch einem Spiel weiß man dann auch wieder, warum man zum FCSP geht und den Verein und vor allem seine Fans so liebt/schätzt!

    just my 2 cents

Kommentare sind geschlossen.