Monatsarchive: Januar 2012

Tschüß, Ralle!

Der Verein hat soeben folgendes offiziell verkündet: Ralph Gunesch verlässt den Verein mit sofortiger Wirkung, der noch bis Ende der Saison laufende Vertrag wird aufgelöst.

Lieber Ralph,
“unsere” Geschichte begann, für beide noch völlig unbewusst, am 28.November 2003, beim Heimspiel gegen Wattenscheid 09. Als Zweitligaabsteiger kurz vor der Winterpause auf Platz acht stehend, empfingen wir an einem Freitag Abend den gegen den Abstieg kämpfenden Bochumer Stadtteilverein. Der Unsympath Alexander Löbe hatte die Gäste in Führung gebracht, Cory Gibbs und Audenzio Musci drehten den Spiel kurz vor und nach der Pause. In der 71.Minute hast Du Dir dann nach einer Grätsche glatt Rot von Guido Winkmann abgeholt, wobei man danach trefflich diskutieren konnte, ob die nun von hinten oder von der Seite kam.
Kurz vor Schluß erzielte dann Marcel Witeczek den Ausgleich.
Jedenfalls wurdest Du drei Spiele gesperrt, und irgendjemand sagte Dir dann, dass es (gerade als noch neuer Spieler) doch ne lustige Idee wäre, einmal mit den berühmt berüchtigten St.Pauli-Fans eine Sonderzugfahrt mitzumachen. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Verein | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Und sonst so… (XXIV)

Wie auf der Diskussionsveranstaltung im Centro Sociale am 07.Januar berschlossen, wird es eine unabhängige Untersuchungskommission zu den Vorfällen rund um den Schweinske-Cup geben.
Heute dazu erste Details für die Öffentlichkeit, veröffentlicht auf der Seite des Fanladens:

Am 14. Januar 2012 haben die versammelten St. Pauli Fans im Rahmen der Diskussionsveranstaltung vom Fanladen St. Pauli im Centro Sociale nach den Vorfällen beim diesjährigen Schweinske-Cup beschlossen, eine unabhängige Untersuchungskommission einzuberufen. Mit Herrn Prof Dr. Feltes von der Ruhr-Universität Bochum konnte ein Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der DFL dazu gewonnen werden, diese federführend zu leiten. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Und sonst so… (XXIII)

In der Winterpause hatte ich eigentlich geplant, nur den Jahresrückblick und einen kurzen “Schön war’s!“-Artikel über den Schweinske-Cup inkl. Support-Video zu veröffentlichen. Dank Kassenrolle und Polizei kam es bekanntlich anders, aber das wisst Ihr ja alle.
Nun aber Back to Business, die Rückrunde naht und vorher insbesondere an diesem Wochenende einiges für den Terminkalender.

Freundschaftsspiel am Samstag gegen Grashoppers
Das Trainingslager unserer Götter in braun-weiß ist seit gestern beendet, der Blick richtet sich auf das kommende Testspiel am Samstag gegen “GC”, wie der Zürcher sagt, allen anderen auch als “Grashoppers Club Zürich” bekannt.
4.500 Karten sind bislang verkauft, über 400 auch bei den Schweizern, da darf man schon gespannt sein was für Gäste sich der Verein da zum Testen eingeladen hat. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Und sonst so… (XXIII)

Polizei stellt fest: Die Erde ist eine Scheibe!

Das Gute an langen Arbeitswegen mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Man kann schon in aller Ruhe vor der Arbeitszeit seine Gedanken zur Tastatur bringen. Und heute ist wieder einer dieser Tage.

War das Abendblatt gestern durch seinen Ressortleiter Sport noch selber zum Favorit in der Kategorie “Lachnummer des Tages” geworden (um dann noch verlagsintern von der Sport-Bild verdrängt zu werden), so ist man heute nur Überbringer der nächsten Unfassbarkeiten.

Die [500 St.Pauli Fans auf dem Marsch vom Lattenkamp zur Halle] haben den Stadtteil in Angst und Schrecken versetzt.” lässt man dort heute den Leitenden Polizeidirektor Kuno Lehmann vermelden. Wie soll man nach solchen Aussagen der Polizei jemals wieder irgendwas glauben? Insbesondere alles, was irgendwie mit Fußball oder gar dem Turnier am Freitag zu tun hat?
Ja, ich war beim Marsch vor Ort… Und wenn immer wieder betont wird, dass die bloße Präsenz von einer Hundertschaft Polizisten in Ganzkörperrüstung, einer Reiterstaffel oder auch diversen Mannschaftswagen nicht provoziert, sondern ein Gefühl der Sicherheit im Rechtsstaat vermittelt, ist mir diese Aussage einfach nur ein komplettes Rätsel und hätte ausschließlich am 1.April veröffentlicht werden dürfen. Von mir aufgeschnappte Zitate beim Marsch, da ich eher an der Seite ging: Eine ältere Dame fragte ihren Begleiter: “Ganz schön was los hier… Aber was soll denn die viele Polizei? Die sind doch ganz friedlich.” Und eine Mutter zu ihrem Kleinkind: “Diese bunten Lichter… So ist das auch an Silvester gewesen, da haben die nur nicht so schön gesungen!” Angst und Schrecken sehen anders aus, gleiches dürften auch die diversen Bewohner gedacht haben, die doch recht entspannt aus den Fenstern lehnten. Die weitere Aussagen bzgl. “um 17.57h alle aufeinander eingedroschen” und ähnliches sind dann schon pure Realsatire, da fällt einem nichts mehr zu ein. Da sollte Herr Lehmann (der sicher nicht vor Ort war) sich mal fragen, wie er Personen in der Zukunft noch vertrauen kann, die ihm solche offensichtlichen Lügen zutragen. Die in den Medien verbreiteten Fotos, bei denen man vielleicht von “aufeinander eindreschen von zehn Personen” sprechen kann, ereigneten sich nach dem ersten Spiel, welches bekanntlich erst um 18.30h begann, vorher waren alle in der Halle. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 13 Kommentare