Und sonst so… (XXIII)

In der Winterpause hatte ich eigentlich geplant, nur den Jahresrückblick und einen kurzen “Schön war’s!“-Artikel über den Schweinske-Cup inkl. Support-Video zu veröffentlichen. Dank Kassenrolle und Polizei kam es bekanntlich anders, aber das wisst Ihr ja alle.
Nun aber Back to Business, die Rückrunde naht und vorher insbesondere an diesem Wochenende einiges für den Terminkalender.

Freundschaftsspiel am Samstag gegen Grashoppers
Das Trainingslager unserer Götter in braun-weiß ist seit gestern beendet, der Blick richtet sich auf das kommende Testspiel am Samstag gegen “GC”, wie der Zürcher sagt, allen anderen auch als “Grashoppers Club Zürich” bekannt.
4.500 Karten sind bislang verkauft, über 400 auch bei den Schweizern, da darf man schon gespannt sein was für Gäste sich der Verein da zum Testen eingeladen hat.

Immerhin hat der Verein für den Sommer schon weniger brisante sportliche Herausforderungen angedacht, es soll am 13.Juli ein Freundschaftsspiel gegen Babelsberg 03 stattfinden.

Freitag, 18.00 Uhr – Holocaust-Gedenktag
Am Freitag, den 27.01.2012, veranstaltet der Fanladen St. Pauli um 18 Uhr im Clubheim des FC St. Pauli zum dritten Mal eine Veranstaltung zum internationalen Holocaustgedenktag. Der thematische Schwerpunkt wird in diesem Jahr auf der Verfolgung Homosexueller liegen.

Zu Beginn der Veranstaltung referiert der Historiker Moritz Terfloth über Homosexuellenverfolgung im Nationalsozialismus. Danach berichtet Dirk Brüllau, Sprecher des Netzwerkes Queer Football Fanclubs, über Diskriminierung im heutigen Fußball allgemein und über den FC St. Pauli im speziellen.

Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, an die Referenten Fragen zu stellen sowie angeregt und offen zu diskutieren. Anschließend wird gemeinsam an der Gedenktafel für die Opfer des Nationalsozialismus vor der Südtribüne einen Kranz niedergelegt sowie eine Schweigeminute eingelegt.

Zum Abschluss wird zu einem gemütlichen Beisammensein bei Tee und Glühwein wiederum ins Clubheim eingeladen.

Danach findet ab 20.00 Uhr im Fanladen wieder der Zeckensalon statt, Thema: “Männ­li­che Iden­ti­täts­kon­struk­ti­on bei Fuß­ball­fans

Samstag 12.15 Uhr – Demo, “Der Tod ist ein Meister aus Deutschland”
Wer Freundschaftsspielen eh fern bleibt, oder seine Prioritäten anders setzt, kann den Samstag auch anders verbringen und dem Demoaufruf der Hamburger Antifa folgen, dies wird u.a. auch von USP unterstützt, wo Ihr auch alle weiteren Infos dazu findet.

Samstag, 19.30 Uhr – Handball
Alle hin da!

Englischer Ex-Nationalspieler für homophobe Äußerungen auf Twitter bestraft
Ergänzend zu den beiden eingangs erwähnten Veranstaltungen am Freitag sei noch auf diesen Eintrag auf der FARE-Seite verwiesen.
Der ehemalige englische Nationalspieler  Michael Ball (aktiv für die Rangers, Everton, ManCity und jüngst für Leicester) wurde von der FA zu 6.000,-Pfund Geldstrafe verurteilt, nachdem er einen Schauspieler mit homophoben Äußerungen auf Twitter beleidigt hatte, während dieser in der britischen Version des Dschungelcamps war.

Leicester City fand dies ebenfalls nicht lustig und hat den Vertrag mit Ball inzwischen aufgelöst.

Polizei erfragt Hoteldaten von Fußballfans
Diese Meldung bei Stadionwelt.de sorgte gestern für Aufsehen. Die Hannoveraner Polizei möchte von den örtlichen Hotels gerne die Gästelisten für das Datum des Europapokalspiels gegen den FC Brügge haben.
Fällt sicher aus Sicht der Polizei unter Gefahrenabwehr, wirft aber insbesondere nach unseren Erfahrungen beim Hallenturnier mal wieder die Frage auf, wie lange man noch warten muss, bis die Polizei endlich mal dazu gebracht wird, die eigenen schlagenden Beamten mit einer (wie auch immer gearteten) Kennzeichnung auszustatten.

U23-Derby verlegt
Und manchmal braucht die Polizei ja auch einfach etwas länger, bis auch sie begreift was eh allen klar war. Im letzten Jahr hatten sich viele gefreut, dass das Derby der U23-Teams von uns und dem hsv nicht parallel zu den Profispielen ausgetragen wird. Das Wetter machte dieses dann leider kurzfristig zunichte und ein neuer Termin musste her, wie nicht anders zu erwarten terminierte man dies nun dann doch wieder parallel zu einem Auswärtsspiel unsererseits, nämlich dem Auftritt in Aachen am 4.Februar.
Anstoß war am frühen Nachmittag geplant, was allen hsv-Fans die Gelegenheit gegeben hätte noch vorbeizuschauen, ehe sie selbst zu ihrem Heimspiel gegen den FC Bayern nach Stellingen gepilgert wären. Auch für die Schickeria wäre das sicher eine gute Ansetzung gewesen…

Irgendwann muss aber dann auch der Beamtenstand mal aus dem Winterschlaf erwachen und gestern war es dann soweit, irgendjemandem ist diese unglückliche Ansetzung aufgefallen. Nun findet das Spiel immer noch am Samstag, dem 4.Februar statt, allerdings erst um 18.30h, für Besucher des Bundesliga-Spiels also nicht machbar.
Ob sky eine Konferenzschaltung zum Spiel des hsv gegen Bayern anbietet, ist derzeit noch nicht entscheiden. // Frodo

Dieser Beitrag wurde unter Und sonst so abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.