Der Verein am Wochenende (39/2012)

Das Grauen in der 2.Liga haben wir ja bereits mehr oder weniger ausführlich gewürdigt, kümmern wir uns um den Rest, der größtenteils erfreulicher ist.

Nicht erfreulicher, sondern noch grausamer, erging es aber zunächst in der Regionalliga Nord der U23. Beim Aufstiegskandidaten Holstein Kiel ging es am Freitag Abend vor 3.454 Zuschauern um die nächsten Punkte für den Klassenerhalt. Normalerweise dürfte man dort nicht allzu viel erwarten, doch wirklich überragend waren die letzten Spiele der Kieler auch nicht, in den letzten drei Spielen hatte es gegen den VfB Oldenburg und den SV Wilhelmshaven sogar zwei Niederlagen gegeben.
An diesem Abend aber gab es nun wirklich überhaupt nichts zu holen für die Jungs von Jörn Grosskopf, es setzte eine herbe 6:0 (4:0) Klatsche, u.a. gegen die Ex-St.Paulianer Deran Töksöz, Rafael Kazior und Marlon Krause.
Mittwoch kommt es um 14.00h an der Hoheluft zum Duell gegen den SV Wilhelmshaven (ab 16.00h schließt dann die AFM-Versammlung an) und am Samstag kann man am Millerntor an der Hoheluft (Danke an Sven für den Hinweis) gegen den SV Meppen punkten, wo vorher ab 12.00h am Millerntor ja noch die Fanclub-Delegiertenversammlung stattfindet. Zwei Spiele, wo die Jungs hoffentlich ein paar mehr Zuschauer als sonst haben werden.
Tabellenplatz Zwölf und nur noch ein Punkt über dem Strich geben jedenfalls jeden Anlass zur Unterstützung.

Besser machte es heute die U19 in der A-Jugend Bundesliga.
Gegen die punktgleichen Rostocker ging es nach kurfristiger Verlegung an den Brummerskamp, was neben mir auch Dieter Schatzschneider (Hannover 96) nicht mitbekommen hatte und an der Sternschanze zehn Minuten vor Anpfiff vor verschlossener Türe stand.
Pünktlich mit meinem Eintreffen fiel nach einer knappen Viertelstunde dann das 1:0 und laut Redaktionskollege fuisligo hätte es da schon 3:0 stehen können. Das 2:0 folgte kurz später. Beide Tore, wenn ich es richtig gesehen habe, jeweils durch Theodoros Ganitis.
Der Rest bis zur Halbzeit war klare Feldüberlegenheit.
Noch imposanter war allerdings das Polizeiaufgebot. Drei dicke Mannschaftswagen und zwei VW-Busse dürfte der Brummerskamp auch noch nicht oft gesehen haben… und das alles für zwei (erkennbare) Hansa-Fans, die auch zunächst an der Sternschanze gewesen waren und erst zur Halbzeit am Brummerskamp eintrudelten? Naja, irgendwie muss man die vielen Einsatzstunden ja hochschrauben, um weiter von zunehmender Fußballgewalt faseln zu können. Zumindest hatten die Beamten alle einen entspannten Sonntag Mittag, den sie im Zweifel aber auch lieber mit Freizeit verbracht hätten.
Die zweite Halbzeit war etwas ausgeglichener, aber wirklich gefährlich wurde es für das Tor der Braun-Weißen nur bei einem Distanzschuß. Laurynas Kulikas wurde dann irgendwann im 16er noch umgesenst, was der an diesem Tag ebenfalls sehr starke Kwasi Okyere Wriedt sicher per Elfmeter zum 3:0 Endstand nutzte.
Platz 4 nach sieben Spieltagen mit zwölf Punkten und damit nur zwei Punkte hinter dem Zweiten Platz, welcher am Ende zur Endrunde um die Deutsche Meisterschaft reichen würde, ist sicher ein sehr guter Saisonstart, weiter so!
Hier ist jetzt erst mal kurze Spielpause, am 21.Oktober geht es in Cottbus weiter.

Die U17 hat bereits am Samstag den Kunstrasen am Brummerskamp beackert, ebenfalls erfolgreich. Nach unglücklichem Saisonstart ging es gegen den VfL Oldenburg bereits um wichtige Punkte für den Klassenerhalt und diese konnten durch Tore von Marian Andre Kunze (38.) und Gillian Timothy Jurcher (54.) auch mit einem 2:0-Sieg eingefahren werden.
Damit hat man jetzt sechs Punkte gegen die beiden Tabellenschlußlichter eingefahren und liegt derzeit vier Punkte über dem Strich. Das nächste Spiel ist am 13.Oktober gegen den Tabellenzweiten aus Hannover.

Die U15 hatte in der Regionalliga Nord spielfrei, tritt allerdings am Mittwoch um 13:00h am Brummerskamp gegen den TSV Havelse an.

Die 4.Herren hatte bereits am Freitag Abend anzutreten und konnte die kleine Ergebniskrise beenden, bei der II.Mannschaft des VfL 93 Hamburg konnte 1:0 gewonnen werden, Glückwunsch! Zehn Punkte aus acht Spielen bedeuten in der Kreisklasse 7 derzeit einen guten Mittelfeldplatz, nächsten Sonntag geht es um 15.00h an der Feldstraße gegen den FC Haak-Bir.

Handball

Das Spiel der 1.Herren in der Oberliga wurde kurzfristig verlegt, daher beschränken wir uns mal auf gute Nachrichten von der 1.Frauen, die am Samstag Abend mit 25:23 die SG Altona besiegte und mit fünf Siegen nach fünf Spielen an der Spitze der Landesliga steht. // Frodo

Dieser Beitrag wurde unter Verein am Wochenende abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.