Monatsarchive: April 2013

Verein am Wochenende (17/2013) inkl. Hertha BSC Berlin

FC St.Pauli – Hertha BSC Berlin 2:3 (0:1)
Tore: 0:1 Sami Allagui (23.), 1:1 Lennart Thy (66.), 2:1 Daniel Ginczek (85., Foulelfmeter), 2:2 Ronny (88.), 2:3 Sandro Wagner (90.)
Zuschauer: 29.063 (ausverkauft, ca. 3.000 Gäste)

Boah, Fuck… nee, will eh keiner lesen, diesen ärgerlichen Scheiß gegen diesen Verein, der sich mit einem Großteil seiner Fans gerne auflösen darf.
Bis die wieder mal vorbeikommen, ist die Wok-Pfanne dann auch sicher repariert.

Lassen wir stattdessen Verein und Fanladen sprechen, gibt ja eh wichtigeres: weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte, Verein am Wochenende | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Und sonst so… (XIX)

Es hat sich einiges angesammelt, also mal schnell los – ungeordnet, chaotisch:

Demoaufruf für Sonntag – Esso Häuser
Kann man nicht oft genug erwähnen und verlinken: Am Sonntag, nach dem Heimsieg gegen die Hertha, findet eine Demonstration für den Erhalt der Esso-Häuser auf St.Pauli statt:
– 15:30 Uhr Auftaktkundgebung am Südkurvenvorplatz Millerntorstadion
– 16:00 Uhr Start der Demonstration
Anschließend Abschlusskundgebung mit kulturellem Rahmenprogramm auf dem Spielbudenplatz: Megafon Verstärker- Aktion mit Schwabinggradballett
Ausführlichere Infos und Hintergründe findet Ihr hier. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Allgemein, Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Und sonst so… (XIX)

30.Spieltag (A) – VfL Bochum

VfL Bochum – FC St. Pauli 3:0 (2:0)
Tore: 1-0 Zlatko Dedic (25., FE), 2-0 Zlatko Dedic (37.), 3-0 Yusuke Tasaka (70.)
Zuschauer: 26.072 (geschätzte 2.500 St. Paulianer)

Gastbeitrag von Daniel Gosch

Bochum. Laut Herbert Grönemeyer die „Blume im Revier“. Für mich als 1989er Jahrgang bildete das noch unbesuchte Bochum bisher eine undurchsichtige Mixtur aus eben genanntem Grönemeyer, bunt karierten Faber-Trikots, Starlight-Express und Dariusz Wosz. Klingt vielleicht wenig, aber wesentlich mehr Berührungspunkte gab es bisher nicht mit dieser Stadt.
Und dann kam Peter. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Verein am Wochenende (15/2013) inkl. 1860

FC St.Pauli – TSV 1860 München 3:1 (1:0)
Tore: 1:0 Daniel Ginczek (34.), 2:0 Fin Bartels (70.), 2:1 Rob Friend (73.), 3:1 Fin Bartels (74.)
Zuschauer: 28.892 (ca. 3.000 “Sechz’ger”)

Man hat mal wieder gesehen, dass Fußball ein Tagesgeschäft ist, Tagesform entscheidet, und eben nicht zuletzt diese Liga so ausgeglichen besetzt ist, dass Aussagen wie “So steigen wir ab!” oder ähnliches eine nur kurze Halbwertszeit haben.
Oder anders: Natürlich würden wir absteigen, wenn wir jedes Spiel so spielen würden wie in Regensburg oder Sandhausen oder den letzten 30 Minuten in Dresden. Wir würden aber eben auch aufsteigen, wenn wir immer so spielen würden wie gegen Kaiserslautern, bei 1860, nach dem 0:2-Rückstand gegen Dynamo oder eben über weite Strecken jetzt zuhause gegen die Löwen. Ähnlich äußerte sich auch der Löwen-Trainer auf der Pressekonferenz nach dem Spiel, der ungläubig auf die Tabelle blickte, die uns als 13. auswies und sich nochmal versicherte, ob die denn auch aktuell sei.
Allein: Konjunktive sind im Fußball für die Tonne, denn wir tun weder das eine noch das andere und stehen in der Tabelle eben genau da, wo wir diese Saison auch hingehören, passt schon. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte, Verein am Wochenende | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Verein am Wochenende (KW 14/2013)

Dynamo Dresden – FC St.Pauli 3:2 (0:0)
Tore: 0:1 Florian Mohr (50.), 0:2 Daniel Ginczek (53.), 1:2 Filip Trojan (62.), 2:2 Anthony Losilla (66.), Sebastian Schuppan (77.)
Zuschauer: 29.193 (ca. 3.000 St.Paulianer)

Mäh… so ne Kacke.
Mit nem Sieg wäre man alle Sorgen los gewesen, selbst ein Punkt wäre gut gewesen… und nun sowas. Ich war selbst nicht da, zum Thema Stimmung vor Ort oder typische Dresdner Begleiterscheinungen (man beachte die Herren rechts, die eben auch genau dort stehen) lese man also bitte die Berichte der bekannten Kollegen. (Und ja, es gibt sehr lobenswerte Projekte und Entwicklungen bei Dynamo, wie Elbkicker oder 1953 International, aber zumindest gegen uns kommt dann eben auch das ganze braune Pack wieder ans Tageslicht.)
Am Ende werden sich (neben Regensburg, die haben bei noch sechs Spielen 15 Punkte Rückstand auf uns) wohl noch zwei weitere Teams finden, die sich dümmer anstellen als wir, aber Samstag hätte man da eben für mehr Planungssicherheit sorgen können und gab dies recht fahrlässig weg.
Dann werden eben Samstag jetzt erst recht die Löwen weggehauen, die mag ich eh nicht. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Verein am Wochenende | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Kleinstes gemeinsames Schwein(ske)

Die Vorkommnisse rund um den Schweinske-Cup 2012 dürften den meisten Lesern noch weniger gut in Erinnerung sein, alle anderen können hier, hier, hier, oder hier nachlesen.

Nun wurde im vergangenen Jahr vom Hamburger Senat ein “Örtlicher Ausschuss Sport und Sicherheit” (ÖASS) eingesetzt, auf Anordnung von Innen- und Sportsenator Michael Neumann gab es zusätzlich aus den Mitgliedern des ÖASS heraus eine Arbeitsgruppe (AG) mit dem Namen “AG zur Aufarbeitung der Geschehnisse rund um den Schweinske-Cup 2012“, die nun heute ihren Abschlußbericht vorgestellt hat.
Mitglieder der AG waren: weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

27.Spieltag (H) – SC Paderborn

FC St.Pauli – SC Paderborn 2:2 (0:0)
Tore: 1:0 Marius Ebbers Fußballgott (53.), 1:1 Deniz Yilmaz (56.), 1:2 Mahir Saglik (84.) 2:2 Philipp Tschauner Fußballgott (90.)
Zuschauer: 28.278 (geschätzte 500 – 600 Gästefans)

That’s the way – We like it!
Seien wir ehrlich… wäre das Spiel nach 80 Minuten abgepfiffen worden, hätte sich ob der sehr dürftigen Vorstellung, der Punkteteilung und der niedrigen Außentemperatur kaum jemand beschwert und man wäre nach einem Höflichkeitsapplaus schnell nach Hause geeilt und dieses Heimspiel wäre wohl nur aufgrund der Alerta-Choreographie und der Wunderkerzen-Diskussion in Erinnerung geblieben.
Doch: Ein Spiel dauert nunmal (mindestens) 90 Minuten und gestern Abend konnte man mal wieder konstatieren: “Und das ist auch gut so!” weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 4 Kommentare