Monatsarchive: November 2014

Uwe

Unbenannt

Wir sind fassungslos und unendlich traurig.
Mach’s gut, Uwe – Grüß’ Nils und die Anderen.

Unsere Gedanken sind bei Deiner Familie, der wir ganz viel Kraft wünschen.

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene | Kommentare deaktiviert für Uwe

Blindenfußball-WM 2014 in Japan

Wer diesen Blog schon etwas länger verfolgt, weiß, dass ich mein Herz irgendwann an den Blindenfußball verloren habe, spätestens mit dem Selbstversuch, den ich einst beim “Keep your mind wide – Open” Turnier unternehmen durfte.

Dies mag natürlich auch daran liegen, dass der FC St.Pauli der einzige Verein aus den beiden Profiligen ist, der auch ein Blindenfußball-Team hat. Oder daran, dass mit Wolf ein Mitstreiter des MillernTon der Trainer unseres Teams ist.

Ich finde es nach wie vor mehr als beachtlich, was die Sportler da machen und würde mich sehr freuen, wenn dieser Sport ab und an etwas mehr Öffentlichkeit erfährt. Eine gute Gelegenheit dafür könnte die aktuell stattfindende WM in Japan sein, bei dem mit Serdal “Serdi” Celebi auch ein Spieler des FC St.Pauli teilnimmt. Damit ist Serdi mit seinen 24 Jahren der dritte erwachsene Fußballer des FC St.Pauli, der an einer WM teilnimmt – vor ihm konnten schon Ivo Knoflicek und Jan Kocian in diese illustre Liste aufgenommen werden. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Eine Lanze für den Aufsichtsrat

Gastartikel von GingerFail

Na endlich… am 16. November 2014 haben wir nun die Qual der Wahl… oder besser gesagt: die Mitglieder des FC St. Pauli haben das Glück, die täglichen Geschicke ihres Vereins noch aktiv basisdemokratisch mitgestalten zu können. Dies können sie über die Wahl von Vertreter*innen in die Führungsgremien unseres magischen FC St. Pauli von 1910 e.V.. Allein mit letzterem Kürzel sind wir mittlerweile – leider – gegenüber vielen anderen Vereinen der Bundesliga in einer privilegierten Position, doch dazu mehr an anderer Stelle. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Verein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Eine Lanze für den Aufsichtsrat

HFC Falke – Nicht mehr dagegen sein, sondern dafür!

(Dieser Artikel erschien bereits im Print-Übersteiger, Nr.117, am 28.Oktober 2014)

Die Entwicklungen der letzten Monate beim Stadtrivalen ließen uns als St.Pauli-Fanzine natürlich oft schmunzeln. Eine Folge der Ausgliederung aber betrachten wir durchaus mit Interesse, wurde doch mit dem HFC Falke ein Verein gegründet, der dem Weg des FC United of Manchester folgt und als Verein „von Fans, für Fans“ neue Wege einschlagen will. Ronny und Frodo sprachen daher in sehr angenehmer Atmosphäre mit Philipp und Marco, zwei der Gründungsmitglieder des neuen Vereins.

Übersteiger: Stellt Euch doch bitte erst mal den Lesern vor, gerade auch im Hinblick darauf, wie Ihr Euch selbst in der Fanszene des HSV gesehen habt.

Philipp: Ich bin Gründungsmitglied bei Chosen Few und war jahrelang im Supporters Club aktiv. Sei es bei den „Supporters News“ oder auch bei Choreos, noch bevor es Chosen Few gab. Außerdem bin ich Pressesprecher bei ProFans.

Marco: Ich bin ebenfalls seit 1999 Chosen Few-Mitglied und habe mich jahrelang ehrenamtlich im Supporters Club eingebracht und auch immer aktiv in der Vereinspolitik mitgestaltet. Außerdem habe ich die Rugby-Abteilung wiedergegründet und bin dort nun schon seit neun Jahren aktiv. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Fanszene | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für HFC Falke – Nicht mehr dagegen sein, sondern dafür!

Wir segeln nach Utopia

(dieser Text erschien bereits im Print-Übersteiger, Ausgabe 117, am 28.Oktober 2014)

Ein bisschen fühlt man sich derzeit wie im Song von C.I.A., der in der Überschrift zitiert wird – Thomas Meggle Cheftrainer, Fabian Boll Co-Trainer bei der U23, mit Oke Göttlich ein designierter Präsident, der erstmals tatsächlich aus der aktiven Fanszene kommt. Dazu Vizepräsidenten mit Gegengeraden-Geruch und ein Aufsichtsrat, der in großen Teilen ebenfalls Auswärtsfahrten nicht nur aus Erzählungen kennt. Alles zu schön, um wahr zu sein?

Am 4. November habt Ihr eine weitere Gelegenheit, den FC St. Pauli vor seiner nächsten Etappe besser kennenzulernen. Das designierte Präsidium um Oke Göttlich stellt sich im Ballsaal vor, neben ihm selbst noch seine ausgewählten Vizepräsidenten Thomas Happe, Reinher Karl, Joachim Pawlik und Jochen Winand. Vier Auserwählte von etwa 20 Personen, mit denen Göttlich insgesamt intensiv gesprochen haben soll.

Mit der neuen Zusammensetzung in Präsidium, Aufsichtsrat und Trainerteam eröffnet sich für den Verein tatsächlich der Weg, den man sich als Fanszene wohl schon immer erträumt hat. An den entscheidenden Hebeln sitzen fast ausnahmslos Personen, die den Verein jahrelang auf den Tribünen oder dem Rasen begleitet haben, lediglich Michael Meeske und Rachid Azzouzi sind da noch „extern“ in entscheidender Funktion tätig, was vielleicht dann auch ganz gut ist. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Verein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare