Tonträger: Miesha & the Spanks – Singles EP

Bandcamp/Orchard


Endlich mal wieder Zeit gefunden, ein wenig in den zugesandten Neuerscheinungen zu stöbern: The spanks – mehrere Tracht Prügel. Dabei sollte doch eine reichen, möchte man meinen. Tatsächlich kommen die Songs so amtlich daher wie eine Tracht Prügel. Eine heftige Mischung aus Punk und Garage, aber immer melodiös und abgerundet produziert. Dafür ist Produzent Leroy Stagger verantwortlich. Der sollte die Lieder ein wenig polieren, baute aber gleichzeitig auch ein bisschen quietschen und feedbacken ein. Im Zentrum steht Gitarristin und Sängerin Miesha Louie, begleitet von Drummer Sean Hamilton, der zu jedem Song den passenden treibenden Beat beisteuert. Sie sind tatsächlich „unstoppable“, und man spürt den Drang zu „Wanna feel good“ in jedem Akkord. „I want fire“ beschreibt dann allerdings eher das Gegenteil, nämlich den verzweifelten Versuch, das erloschene Feuer wieder zu beleben. Das Duo aus Calgary wurde in Kanada wie viele Bands über die College Radios bekannt und war mit dem letzen Album Girls Girs Girls (produziert von Daniel Farrant von den Buzzcocks) „Rock Recording of the Year“. Man supportete unter anderem schon für Queens of the Stone Age. Überhaupt sind Miesha & the Spanks am besten, „spilling out of their van
and onto a stage after a real long drive“, so eine kanadische Musikseite. Vielleicht können wir uns irgendwann in absehbarer Zeit davon überzeugen. Alldieweil muss die EP reichen. Hört rein ab 16. April oder vorab zum Beispiel hier

Miesha & the Spanks – Singles EP
Teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.