Schlagwort-Archive: Hertha BSC Berlin

U19: DFB-Pokal Viertelfinale, FC St.Pauli – Hertha BSC

St.Paulis U19 im DFB-Pokal-Viertelfinale:
13.Dezember: Heimspiel gegen Hertha BSC (13.00 Uhr)

**Achtung – Spiel wurde an den Brummerskamp verlegt **

Lang, lang ist’s her, dass sich eine A-Jugendelf des FC St. Pauli überhaupt für den Junioren-DFB-Pokal qualifizieren konnte – 22 Jahre, um genau zu sein. Ansonsten sah man in den vergangenen fast 30 Jahren (1987 gab es die erste Runde in dieser Disziplin mit je einer U18-Auswahl aus jedem Bundesland) kaum Land in diesem Wettbewerb. Klar erinnern wir uns noch sehr gerne an die A-Jugend-Begegnungen um die Deutsche Meisterschaft 1998, als man erst im Halbfinale mit 1:3 (vor 1.800 Zuschauern auf dem SV-Polizei-Sportplatz) und 1:5 gegen den Nachwuchs Borussia Dortmunds ausscheiden musste; doch seither sind vergleichbare Erfolge nie wieder vorgekommen – weder im Meisterschafts- noch im Pokalwettbewerb. Erstmals tauchten die juvenilen Braunweißen übrigens 1992 im Wettbewerb des DFB-Pokals auf: In der Qualifikation (durch die Wiedervereinigung erhöhte sich die Anzahl der Teams und es wurde eine Qualifikationsrunde mit fünf Partien vorgeschaltet) traf St. Pauli zu Hause auf den FC Berlin (aka BFC Dynamo) und unterlag dort mit 2:3. Allerdings erreichten die Kiezjungs trotzdem die nächste Runde, da den Berlinern wegen eines Wechselfehlers der Sieg am grünen Tisch nachträglich aberkannt wurde. Im Achtelfinale eine Woche darauf schied man dann allerdings durch ein heimisches 1:4 gegen Bayer Leverkusen tatsächlich aus. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Vor dem Spiel | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für U19: DFB-Pokal Viertelfinale, FC St.Pauli – Hertha BSC

Verein am Wochenende (17/2013) inkl. Hertha BSC Berlin

FC St.Pauli – Hertha BSC Berlin 2:3 (0:1)
Tore: 0:1 Sami Allagui (23.), 1:1 Lennart Thy (66.), 2:1 Daniel Ginczek (85., Foulelfmeter), 2:2 Ronny (88.), 2:3 Sandro Wagner (90.)
Zuschauer: 29.063 (ausverkauft, ca. 3.000 Gäste)

Boah, Fuck… nee, will eh keiner lesen, diesen ärgerlichen Scheiß gegen diesen Verein, der sich mit einem Großteil seiner Fans gerne auflösen darf.
Bis die wieder mal vorbeikommen, ist die Wok-Pfanne dann auch sicher repariert.

Lassen wir stattdessen Verein und Fanladen sprechen, gibt ja eh wichtigeres: weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Spielberichte, Verein am Wochenende | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

“Das ertrag ich nur betrunken!” – “Nee, lass ma’, is’ zu teuer beim Dino!”

Unser kleines Familienmagazin gratuliert dem großen Nachbarn von Herzen, denn nach diversen UI-Cup Erfolgen gab es jetzt mal wieder einen richtigen Titel zu feiern!
Nein, nicht die kaputteste Stadionuhr, sondern das teuerste Bier im deutschen Profifußball!

Das Magazin SPONSORs hat in seiner Dezember-Ausgabe (online leider nur im Abonnenten-Bereich) die Bierpreise in den ersten zwei Ligen verglichen und zur Vergleichbarkeit auf jeweils einen Liter hochgerechnet.
Und wenn die Fans in der Vorstadt das Gekicke ihrer Helden eben nur noch besoffen ertragen mal so richtig abfeiern wollen, dann wird es teuer.
Mit 4,20€ für den halben Liter Gerstensaft hat man sowohl als Totalbetrag als eben auch hochgerechnet auf den vollen Liter die Preisschraube am weitesten ausgereizt… und das alles auch noch für ein Holsten!
Bei Eintracht Frankfurt, Bayern und Stuttgart zahlt man mit 4,00€ exakt 20cent weniger für den (gleich großen) Becher. Die gleiche Summe wird in München auch bei 1860 fällig, die statt Paulaner, wie ihr Ortsrivale, das “Hacker-Pschorr” im halben Liter anbieten und damit zusammen mit der Hertha (Carlsberg) und Lautern (Karlsberg) mit jeweils 8,00€/Liter das meiste Geld kassieren. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Preisübersicht: Dauerkarten 1.&2. Fußball-Bundesliga 2012/2013

Einer der meistgeklickten Artikel der vergangenen zwölf Monate ist der Preisvergleich der Dauerkartenpreise in den ersten zwei Ligen zur letzten Saison.

Da lag es nahe, sich den Spaß des Daten-Sammelns wieder zu geben und das Gleiche für die kommende Saison zu bauen, zumal dann auf Dauer auch eine Vergleichbarkeit entsteht.

Der Aufbau ist ein ähnlicher wie im vergangenen Jahr, es gibt zwei Tabellen für die beiden Fußball-Bundesligen, aufgeführt werden drei Preis-Kategorien und sortiert sind sie nach der Summe eben dieser Kategorien, allesamt für Vollzahler. weiter

Teilen:
Veröffentlicht unter Und sonst so | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare