Auswärts nach Aua, äh, Aue

Carsten wagt einen Blick auf unseren nächsten Gegner Ein kurzer Blick auf die Tabelle nach Spieltag 1 lässt 2 Dinge erahnen: 1: wir sind die Nummer eins der Stadt und 2: ich kann mich an keine ähnlich gute Eröffnung der letzten Jahre erinnern. Nach eindeutig zu langer Zeit ohne Fans am Millerntor, war es ein wirklich schönes Gefühl den ein oder anderen Ohrwurm seitens der Tribünen wieder gesetzt bekommen zu haben. Aber Schluss mit langer Feierei, das erste Auswärtsspiel naht und es geht zum jährlichen Angstgegner nach Aue. (Danach die Woche ist Pokal, da ist eh alles Angstgegner). Also Aue

Teilen:
Weiterlesen

Die große Übersteiger-Super-Weihnachts-Benefiz-Tombola!

(English text below) Liebe Alle! Wir Übersteigers wollen ein für viele schwieriges Jahr positiv zu Ende bringen. Wahrscheinlich hatte jede*r mit diesem crazy Jahr zu kämpfen, jede*r auf seine oder ihre Art und Weise und in verschiedener Stärke. Daher soll unser Auge auf einige derjenigen gerichtet sein, denen das Jahr aus verschiedenen Gründen am meisten zugesetzt hat, und einer Organisation, die genau diesen Menschen in unseren Reihen ein Fels in der Brandung ist. Wir haben deshalb unsere Schränke und Lager durchsucht und auch beim Fanladen, dem FC St.Pauli Museum und an weiteren Stellen im Viertel nachgefragt um tolle Preise für

Teilen:
Weiterlesen

Wieder die Wende in Braunschweig?

Während die Mannschaft um Schulle gegen Braunschweig auf den zweiten Dreier diese Saison hofft, blicken wir mal genauer auf  eine besondere Partie gegen Braunschweig aus der Saison 2002/2003 zurück: Vor dem Spiel Nach dem frustrierenden Abstieg aus der Bundesliga in der Vorsaison, standen die Zeichen auf Konsolidierung beim FCSP. Doch die Vorbereitung war vor allem geprägt von internen Querelen mit den Protagonisten Sportdirektor Franz Gerber, Trainer Dietmar Demuth und Manager Stephan Beutel. Dennoch sprach Vereinspräsident Koch dem Trainer das Vertrauen aus und die Mannschaft startete verhalten optimistisch in die Saison. Einzig der etwas dünn besetzte Kader sorgte für Kopfzerbrechen, da keine

Teilen:
Weiterlesen

Tagebuch Tansania – Teil 2

Nach einem chilligen ersten Tag und einem durch Temperatur- und Kulturschock geprägten, anstrengenden zweiten Tag geht es weiter im Programm. Dies ist natürlich auch immer meine sehr persönliche Sicht und ich kann nie für die gesamte Gruppe sprechen. 2. März – Dar es Salaam 9:45h Sind seit heut morgen im Goethe Institut und warten auf die Ankunft der Simbas. Zur Überbrückung erzählt uns der Leiter des Instituts etwas über die nicht immer rühmlichen geschichtlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Tansania und die Funktion des Instituts. Unter anderem lässt man hier vorwiegend tansanische Künstler*innen auftreten und ausstellen, da sie vom eigenen Staat

Teilen:
Weiterlesen