Glory, glory days – Teil 1

So lautete der Titel einer nicht ganz ernstgemeinten Rubrik in alten Übersteiger-Ausgaben. Mit mehr als einem Augenschmunzeln wurde ein Blick in die Zukunft des glorreichen FC St. Pauli geworfen. Auch nahmen Mike, Folke und ich in unserem Buch “St. Pauli ist die einzige Möglichkeit” das Thema nochmals auf. Spaß hat, wer Spaß macht! Here we go! 19. Mai 2024 – Der FC St. Pauli ist erstmals Meister der (einheitlichen) 2. Liga und steigt mit zehn Punkten Vorsprung auf Holstein Kiel auf. Mit der KSV hat nun auch Schleswig-Holstein endlich als letztes (West-)Bundesland einen Bundesligisten. Der Verein vom Volxpark verkackt wie

Teilen:
Weiterlesen

Tatort Millerntor: Ein kniffliger Fall

Sheriff Elias Saad und Deputy Oladapo Afolayan überführen die Täter… Schon im Bus überkam mich ein mulmiges Gefühl: Vor unseren Heimspielen ist der 16er eigentlich immer voll und dazu in Braun und Weiß. Heute gab es allerdings auch ein paar schwarz-weiß-blaue Ganoven zu bestaunen. Aber die stiegen Altona aus und fuhren nach Berlin. Nichts muss – alles kann! Mit diesem Motto im Kopf machte ich mich also auf den Weg zum Millerntor. Pokal-Pleite abschütteln, raus aus den Köpfen. Nicht nur aus meinem. Der Kopf funktionierte halbwegs und unser Ex-Spieler-/ Trainer- / Vize-Präsi schwirrte durch meine Hirnwindungen: „Am Ende kackt die

Teilen:
Weiterlesen
Fürther Fans beim Spiel am Millerntor im August 2019

Erster gegen Zweiter – mehr Topspiel geht nicht
Vorbericht: FC St. Pauli – SpVgg Greuther Fürth

Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weiter gehen. Oder eben auch: “Mund abwischen und weitermachen” lautet das Motto nach dem Pokal-Aus vom Dienstag. “Jetzt können sie sich voll und ganz auf die Liga konzentrieren”, bekam ich eine Minute nach dem letzten Elfer (ganz old-school) per SMS von einem Freund geschickt. Und genau das ist gegen den Verfolger aus Fürth nun auch angesagt. Wie unser FC St. Pauli starteten die Franken mit zwei Liga-Siegen ins neue Jahr und spielen im Pokal auch nicht mehr mit. Letzteres allerdings schon nach der zweiten Runde mit dem 1:2-Aus bei unserem späteren Gegner FC 08 Homburg. Fürth

Teilen:
Weiterlesen

Elfer-Krimi: Langer Abend am Millerntor
Oder:
Unser Trainer hat die Gelbsucht!

Es war klar, dass unsere Jungs irgendwann mal ein Spiel verlieren. Aber so? Im Pokal? Zuhause? Gegen Düsseldorf? Die Fortuna hatten wir doch erst vor drei Tagen in deren Stadion souverän 2:1 bezwungen. Doch scheinbar hatten sich die Düsseldorfer unsere Spielweise abgeschaut und brachten diese am Millerntor recht gut auf den Rasen. Denn was die Hürzeler-Elf noch am Samstag eindrucksvoll präsentierte – aus einer stabilen Defensive heraus das Mittelfeld schnell zu überspielen und dann gefährlich im 16er aufzutauchen – all das gelang den Braun-Weißen in diesem Viertelfinal-Pokalspiel nicht – und verschenkten mal eben 3,5 Millionen Euro. Zunächst beginnt dies als

Teilen:
Weiterlesen