Verein am Wochenende (45/2013)

Vorteil eines Montagsspiels: Man hat mehr Zeit für andere Mannschaften, bei mir waren es dieses Wochenende die U23 und die U19, für Handball hat es aus Babysittergründen leider nicht gereicht.

Regionalliga Nord: FC St.Pauli U23 – SV Werder Bremen U23, 1:2
The Return of the Bruns. Tja, er hätte sicher mehr seiner ehemaligen Fans verdient gehabt, so ergab sich nur sehr vereinzelt mal ein langgezogenes “Bruuuuuuuuuuuns” unter den nur 269 Zuschauern. Immerhin gab es einiges an Prominenz, u.a. waren Fabian Boll und Florian Kringe an der Hoheluft.

Das Spiel war auf dem Acker ziemlich zerfahren. Zunächst war Werder klar überlegen und erzielte auch schnell den Führungstreffer durch Kobylanski (9.), doch mit der Zeit kamen unsere Jungs (ohne Profiunterstützung, wenn man von Okan Kurt absieht) besser ins Spiel. Der Ausgleich durch Wriedt nach einem Abwehrschnitzer bei langem Ball fiel noch überraschend (22.), doch den verdiente man sich bis zur Halbzeit dann nachträglich und hätte sogar mehrfach in Führung gehen können.
In Hälfte zwei ging es dann mit leichten Feldvorteilen für uns weiter und die dickste Chance vergab Felix Drinkuth dann freistehend vorm Gästekeeper… logisch, dass aus dem Gegenzug sich dann das 1:2 entwickelt, erneut durch Kobylanski (80.).

Klar, alles kein Beinbruch. Wir haben mit die jüngste Truppe der Liga und Werder hat als Ziel den Aufstieg, ärgerlich war es trotzdem, weil unnötig. Aber Kopf hoch, nächste Woche Sonntag geht es zum TSV Havelse, bei denen läuft auch nicht alles rund.

A-Jugend Bundesliga: hsv U19 – FC St.Pauli U19
Da preist man dieses Spiel ewig an und dann wird es am späten Samstag irgendwann verlegt und niemand sagt mir Bescheid, Frechheit!
Jedenfalls freuten sich die Jungs vom Rautenradio, die ich gegen 10.30h in Hagenbeck fröhlich in meinen Kleinwagen packen konnte und wir erreichten noch pünktlich zum Anpfiff das Gelände am Ochsenzoll. Ich war da vorher noch nie und muss schon sagen: Donnerwetter… so viel Platz für Rasenplätze werden wir innerhalb Hamburgs sicher nie mehr bekommen.

Jedenfalls entwickelte sich auf dem Kunstrasen vor geschätzten 300 Zuschauern ein flottes Spiel, bei dem unsere Bhoys in Brown zwar feldüberlegen waren, jedoch wenig zwingende Chancen hatten. Die Gastgeber hingegen waren bei ihren Angriffen durchaus gefährlich, machten den Führungstreffer dann aber per Sonntagsschuß aus 20-25 Metern in den Winkel, was gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Auch hier jede Menge Prominzenz, von unserer Seite u.a. Bernd-Georg Spies, Rachid Azzouzi, Timo Schultz, Christian Rahn und Thomas Meggle, beim hsv mit Jonathan Tah auch jemand, der letztes Jahr dieses Spiel noch selber bestritten hatte, außerdem Rudolfo Cardoso, Stefan Wächter, Roger Stilz und Zlatan Bajramovic und sicher viele andere mehr.

In Hälfte zwei kamen zum überlegenen Spiel dann auch die Chancen und glücklicherweise auch deren Verwertung hinzu. Das 1:1 erzielte Nico Empen (51.) aus dem Gewühl heraus mit seinem 9.Saisontreffer, der ja jetzt auch zu zwei Jugendländerspielen reisen darf, auch dazu herzlichen Glückwunsch!
Beim Ausgleich gab es einen (unnötigen und dummen, aber berechtigten) Freistoß von rechts aus dem Halbfeld, hereingegeben vom sehr starken Kyoung Rok Choi, welchen der ebenfalls herausragende Marian Andre Kunze per Kopf  (57.) aus kurzer Entfernung einnetzte. Aus unserer Sicht zwar leicht abseitsverdächtig, aber Abseits ist ja nur, wenn der Assistent winkt.
Das 3:1 war dann eine wunderbare Volleyabnahme von Kyoung Rok Choi (63.), damit war das Spiel dann auch durch. Innerhalb von nur zwölf Minuten hatte man es gedreht.

Gute Besserung dann noch an Choi, der nach einem bösen Zusammenprall mit dem hsv-Kapitän Benjamin Safo-Mensah mit einer Kopfverletzung ausgewechselt und (hoffentlich nur pro Forma) ins Krankenhaus gebracht wurde. Beide waren im Kopfballduell unabsichtlich zusammengerauscht, auch Safo-Mensah musste ausgewechselt werden, auch hier natürlich gute Besserung.

Durch den Sieg und gleichzeitige Punktverluste von Werder und Hannover schoben sich unsere Jungs auf Platz 2, der ja am Ende zum Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft berechtigen würde. Auch wenn die Saison noch lang ist: Nach jahrelangem Abstiegskampf eine großartige Leistung.
Wer sich das mal live ansehen will: Am Sonntag, dem 24.11. geht es um 13.00h gegen Holstein Kiel. Voraussichtlich am Königskinderweg, kurzfristige Verlegung an den Brummerskamp aber nicht ausgeschlossen.

Die U17 trat in der B-Jugend Bundesliga beim VfL Wolfsburg an und musste sich mit 0:2 geschlagen geben. Stark ersatzgeschwächt und aus dem jüngeren Jahrgang ergänzt hielt man bis zur Halbzeit das 0:0.
Damit bleibt es bei neun Punkten, welche auch der VfL Osnabrück auf dem ersten Abstiegsplatz hat. Gegen eben jenen VfL geht es am Samstag, dem 23.11. um 14.00h um wichtige Punkte.

Die U15 trat dann am Nachmittag an gleicher Stelle wie vorher die U19 an, musste sich gegen die bis dahin punktgleichen Nachbarn allerdings mit 2:1 geschlagen geben. Kein Beinbruch, weiterhin ein toller 4.Platz. Nächsten Samstag um 15.00h geht es am Brummerskamp gegen den TSV Havelse.

Die 4.Herren macht ebenfalls sehr viel Freude. In der Kreisliga 2 ging es heute an der Feldstraße gegen den Aufstiegsaspiranten Benfica, der mit 2:1 besiegt wurde! Gut, mag auch teilweise an den drei Platzverweisen (inkl. Torhüter) für die Gäste gelegen haben, aber die werden ganz sicher ihre Gründe haben, denn Schiedsrichter irren ja bekanntlich nicht.
Beachtliche Serie: Nach sechs Spielen hatte das Team einen Sieg und fünf Niederlagen und war Letzter. Aus den folgenden neun Spielen holte man fünf Siege und drei Unentschieden und belegt inzwischen Platz Sieben im absolut gesicherten Mittelfeld.

Nachtrag von Benjamin L., Verteidiger der 4.Herren, aus den Kommentaren:
Kurze Ergänzung: das mit dem Sieg der 4. Herren lag natürlich nicht an den Platzverweisen, da die letzten beiden Roten Karten in den Schlussminuten gezückt wurden – der Torwart flog z. B. nur einige Sekunden vor Abpfiff. Interessant aber: das war im Sechzehner der Vierten, Tätlichkeit gegen Kriller. Was er da zu suchen hatte? Man weiß es nicht … ;)

Die 1.Frauen sind ja bekanntlich diese Saison in die Verbandsliga aufgestiegen und haben jetzt auch ihre eigene Facebook-Präsenz.
Nach einem hervorragenden Saisonstart gab es gegen Vier- und Marschlande heute zwar den zu erhoffenden Heimsieg, allerdings fiel er mit 4:3 durchaus hart erkämpft aus.
Elf Spiele, 22 Punkte, Platz 3, Top!

Handball

Die 1.Herren schreibt weiter an ihrer Erfolgsgeschichte. Am Samstag Abend wurde die HSG Hohn/Elsdorf an der Budapester Straße mit 28:21 besiegt und Platz 4 in der Oberliga gefestigt.
Weiter geht es am 23.11. um 19.30h zuhause gegen den Dritten, die TSV Ellerbek.

Ähnlich wie im Fußball gab es auch für die 1.Damen beim Handball im Sommer den Aufstieg, in diesem Fall in die höchste Liga auf Landesebene, die Hamburg-Liga. Nach sechs Spielen steht man mit fünf Siegen ganz hervorragend da, gestern wurde die SG Bergedorf mit 20:17 besiegt.
Im Spitzenspiel geht es nächsten Samstag um 15.15h in Esingen gegen den punktgleichen Tabellenführer.

Last but not least: Die 2.Damen hat heute Abend die bisher verlustpunktfreie SG Harburg mit 25:17 besiegt, Anschluß nach oben ist wieder hergestellt!

Hockey

Haha, nee, kleiner Scherz. Noch gibt es diese Abteilung nicht, aber ein paar St.Pauli-Fans denken über eine Gründung dieser Abteilung nach.
Wer also schon mal (Feld-)Hockey gespielt hat, oder aber jetzt damit in Braun-Weiß beginnen will, melde sich bitte bei blog (at) uebersteiger . de, wir leiten das dann gerne weiter.

Heimspiel gegen Energie Cottbus

Kleine Erinnerung: Alerta Action Day – Refugees Welcome

Nächste Sendung MillernTon

Am Mittwoch zeichnen wir die nächste Folge unseres Podcasts auf. Zu Gast werden wir auch jemanden aus dem Aufsichtsrat haben, wenn Ihr also Fragen habt, insbesondere im Hinblick auf die nahende JHV: Nur zu, wahlweise hier in den Kommentaren oder per Mail an blog (at) uebersteiger . de.

Dann mal auf drei Punkte am Montag Abend! // Frodo

 

Dieser Beitrag wurde unter Verein am Wochenende abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Verein am Wochenende (45/2013)

  1. Benjamin sagt:

    Kurze Ergänzung: das mit dem Sieg der 4. Herren lag natürlich nicht an den Platzverweisen, da die letzten beiden Roten Karten in den Schlussminuten gezückt wurden – der Torwart flog z. B. nur einige Sekunden vor Abpfiff. Interessant aber: das war im Sechzehner der Vierten, Tätlichkeit gegen Kriller. Was er da zu suchen hatte? Man weiß es nicht … 😉

Kommentare sind geschlossen.