In Anderer Sache: Fußballverband droht Fanzine mit Klage

Es gibt Dinge, die kann man sich nicht ausdenken.

Zum Beispiel, dass ein Fanzine des FC St.Pauli, welches sich nach einem fußballerischen Kunststück von Klaus “Otti” Ottens nennt, schon nach der ersten Ausgabe von einem Boulevard-Journalisten verklagt wird, da ein Gastartikel verklausuliert etwas enthielt, was wir tatsächlich heute nicht mehr so schreiben würden und besser auch damals nicht getan hätten, wenn es uns denn aufgefallen wäre.

Oder das dieses Fanzine anschließend von der (sicher zurecht) selbsternannten “Besten Band der Welt” durch ein Soli-Konzert vor eben jenem Ruin gerettet wird, der unausweislich schien. Und anschließend dann doch noch (bisher) 20 Jahre weitermacht.

Oder ein Fanzine des FC St.Pauli, welches von einem “Hospitality-Kunden” des Vereins verklagt wird, weil man etwas in einer Loge einem Separée fotographiert, was dort aber eigentlich so nicht passieren darf. Ein Kunde des Vereins, der auch heute noch eine Loge ein Separée dort betreibt angemietet hat und sich sicher über den ganzen Wirbel halb scheintot gelacht hat, weil eben auch schlechte Publicity letztenendes doch auch Publicity ist.

Und man kann sich auch nicht vorstellen, dass ein Fußballverband tatsächlich wagt meint, aufgrund einer (offensichtlichen) Foto-Collage, in der man ein Verbandsmitglied in einem zutiefst demokratischen Zusammenhang darstellt, ein Fanzine mit einer Klage zu bedrohen.
Nein, wir meinen damit ausnahmsweise nicht uns, obwohl auch wir auf dem Cover dem DFB sogar gleich zweimal Angriffsfläche geboten haben, sondern die mehr als geschätzten Kollegen vom ballesterer.
Jenes Zine, welches (trotzt seines Daseins in einem nahezu fußballfreien Gebiet) von vielen (und wohl auch zurecht) als bestes Fußballmagazin in unserer Sprache angesehen wird.

Und während viele jetzt völlig überrascht sein werden, dass es dort überhaupt noch einen Verband gibt, welcher sich doch nach der 0:1-Niederlage gegen den FC St.Pauli die Faröer hätte auflösen sollen, hat dieser Verband es doch tatsächlich geschafft, jenem ballesterer aus weniger als nichtigen Gründen ernsthafte finanzielle Sorgen zu bereiten.

Aber bevor wir die Story hier ausbreiten, die die Jungs und Mädels viel besser selbst erzählen können: Klickt hier, lest nach, und bestellt dann eines der wenigen raren Sonderexemplaren mit exklusiver Zensur einzigartiger Darstellung.

(Und regulär gibt es die aktuellen Ausgaben auch immer im Fanladen… ja, vielleicht sogar noch mit wertvollen Restexemplaren, ohne Schwärzung.) // Frodo

Dieser Beitrag wurde unter Und sonst so abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu In Anderer Sache: Fußballverband droht Fanzine mit Klage

  1. Pingback: #Link11: Auf Jahre hinweg unschlagbar | Fokus Fussball

  2. Pingback: Treibgut 24.12.13 | .::: derMattn.de :::.

Kommentare sind geschlossen.