#MaxGoldtWelcome

Es ging mir ja schon etwas das Messer in der Tasche auf, als die Bundesliga kürzlich veröffentlichte, dass man am kommenden Spieltag einen Aktionstag im Sinne von #RefugeesWelcome ausgerechnet mit Hilfe der BILD initiieren würde.
Als ob es nicht geschätzte 80 Millionen Projektbetreiber alleine in Hamburg-Harburg geben würde, die dafür besser geeignet sind.

Aber gut, für die Sache und so? Nein, Grüße an Max Goldt:

“Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muß so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.”

Nicht, dass es nicht insgesamt wünschenswert wäre, eine Meinungsstarke Aktion der DFL und ihrer Vereine zu sehen, das wäre sogar sehr wünschenswert und war ja auch schon früh angeregt worden:

 

Und auch die Fanszenen diverser Vereine hatten sich ja schon klar positioniert, sogar mit internationaler Wahrnehmung.

Die 11Freunde hat es aber bereits gestern sehr gut zusammengefasst, warum der Weg zusammen mit diesem Erzeugnis eben nicht der richtige ist und wahrscheinlich hätte man es dabei bewenden lassen können/müssen.

Heute aber brauchte Herr Diekmann auf Twitter seinen Auftritt und öffnete das Fass erneut.
Ausgerechnet beim FC St.Pauli sind Flüchtlinge also nicht Willkommen, schreibt er, ausgestattet mit besten Grüßen an die AfD. Humor hat er, muss man ihm lassen.

Vom FC St.Pauli gab es vorher dazu nichts Öffentliches, bisher hält sich der Verein dazu auf Nachfrage auch eher bedeckt, ich starte also mal eine kleinen Spekulation.
(Nachtrag: Ein bißchen was gibt es beim Kicker, von Andreas Rettig.)

Wahrscheinlich hat der Verein sich dazu entschlossen, bei dieser freiwilligen(!) Aktion der Bundesligavereine, bei der HERMES sich bereiterklärt hat sein Logo zugunsten der BILD-Aktion zur Verfügung zu stellen, nicht mitzumachen.
Schön wäre es jetzt natürlich, wenn man alternativ ein anderes Logo oder zumindest ein neutrales “Refugees Welcome” auf den Ärmel drucken würde. Da man aber auf der anderen Seite ja im Gesamtkunstwerk Bundesliga mit allen Geldern und so weiter mitspielt, klappt dies wohl nicht ganz, es wird also auf das normale Trikot mit HERMES-Aufdruck hinauslaufen, wie an jedem anderen Spieltag auch.

Dies wäre relativ unspektakulär gewesen, es hätte im Zweifel kaum jemand mitbekommen.
Durch den Gang an die Öffentlichkeit durch Diekmann bleibt nun die zarte Hoffnung, es mögen sich noch andere Vereine anschließen und ebenfalls andere und bessere Wege finden, als ausgerechnet diesem Erzeugnis kostenlose Werbung zu verschaffen, und sei sie nach außen hin auch noch so gut gemeint scheinheilig.

Und nein, ich fange jetzt nicht an aufzuzählen, was dieser Verein (und seine Fanszene) in den letzten Jahrzehnten alles gemacht hat, ich werde umgekehrt auch nicht anfangen, die Aktionen der BILD dagegen zu stellen, dafür reicht wohl der allgemeine Link zu BILDBlog.

In diesem Sinne: unterstützt lokale Projekte, helft den Flüchtlingen im Rahmen Eurer Möglichkeiten. Und lasst keinen Cent an diese Zeitung gehen, gebt ihrer Website keinen Klick, verlinkt sie nicht in den sozialen Netzwerken, auch wenn sie zur Abwechslung mal etwas vermeintlich passendes geschrieben hat. Danke.

Und an den FC St.Pauli: Ich weiß, warum ich hier stehe! <3
// Frodo

Links:
– BILDblog: Leo Fischer (Titanic)
– Magischer FC Blog: BILDnotwelcome
– Wochenendrebell: “Die besorgte Zeitung
– Blutgrätsche Deluxe: BILDnotwelcome

Dieser Beitrag wurde unter Verein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu #MaxGoldtWelcome

  1. nurdertim sagt:

    Ebenfalls erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch der Bildblog-Gastbeitrag von Leo Fischer:

    http://www.bildblog.de/69752/wenn-bild-sich-einer-sache-annimmt-bleibt-nichts-von-ihr-uebrig/

    Armselig ist hier vor allem der unsensible Umgang des Verbandes in dieser Angelegenheit; eine Steigerung wäre wohl nur das ganze auch noch groß auf der Brust tragen zu müssen.

  2. Pingback: #bildnotwelcome » Magischer FC | Ein Sankt-Pauli-Blog

  3. Pingback: Die besorgte Zeitung | Der Wochenendrebell

  4. Pingback: BILD unterstützt Bürgerkrieg und will Deutungshoheit über resultierende Flüchtlingsströme | Blauer Bote Magazin

  5. Pingback: Link11: Welcome | Fokus Fussball

  6. Pingback: Kriegen wir es hin, dass mindestens ein Erstligaverein nicht bei der Bild-Wir-helfen-Trikot-Aktion mitmacht? | severin tatarczyks interessantes blogmagazin

  7. Pingback: Jahresrückblick 2015 | Übersteiger-Blog

Kommentare sind geschlossen.