Adventskalender Fußballlieder – Tag 4

Vorbemerkung:
(Siehe Tag 1.)

Die Regeln:
Jeden Tag um 07.00h geht ein Türchen auf, in bester Kamke-Manier zunächst mit einem breiten Schlüsselband an Möglichkeiten. Sprich: Ich beschreibe das Lied, Ihr dürft in den Kommentaren munter raten. Google ist hierfür natürlich untersagt, in den meisten Fällen sollte es aber auch so klappen, wenn auch sicher nicht immer und für jeden.
Gegen Mittag (diese Zeit kann variieren nach Wochentag und Tagesplanung, sowie je nach dem ob es schon jemand erraten hat) folgt dann die Auflösung im gleichen Artikel, normalerweise per YouTube-Video.

Tag 4:

Zurück in Deutschland. Ich würde behaupten, der FC St.Pauli ist der Verein, dem am häufigsten in annähernd ernsthafter Musik gehuldigt wird.
Andere würden behaupten, es sei der Verein um den es im heutigen Lied geht, wobei dann die Frage ist ob lokale Gesänge zu diversen Anlässen, die dann eben rein zufällig auch Stadiontauglich sind, hier mit eingerechnet werden dürfen.

Jedenfalls ist hier der bisherige Running Gag „der Verein hat auch schon bessere Tage gesehen“ nur insofern richtig, als das dieser natürlich auch schon mal Titel geholt hat und es in den letzten Jahren eben nicht tat. Davon ab haben die Fans dieses Vereins das Grinsen aktuell schon ziemlich fest eingemeißelt.
Im Lied heute geht es aber zweifelsohne um den Verein als solchen und es wird hauptsächlich eine mehr oder weniger haltbare geographische Behauptung aufgestellt. Anfangs werden diverse Orte genannt von denen man normalerweise noch nie gehört hat. Und natürlich steht man zu seinem Verein.

Noch einfacher geht nicht, oder?

Auflösung:

Okay, dies bedarf wohl keiner weiteren Erklärung, die Antworten kamen schnell und es war dann wohl doch zu leicht.

Immerhin: Es gibt hierzu (wie auch für einige weitere Vereinshymnen) eine sehr schöne Version des WDR, unter dem Titel „Kurvenklänge“.

Was bisher geschah:

Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.