Cello ade, scheiden tut weh!

Ciao und Adieu Marcel Hartel “Spieler kommen, Trainer gehen”, hieß es in einem Fangesang der 1990er. Nun heißt es eher “Trainer bleibt, Spieler geht”. Zehn Tage hielt meine Freunde über den Aufstieg und ganze drei Tage über die Meisterschaft. Dann platzte am Donnerstagmittag die Nachricht in mein Smartphone, dass du uns nun doch verlässt. Meine Stimmung tanzt seitdem eher Limbo. Du sagtest immer, dass du Bundesliga spielen willst. Das hast du mit dem FC St. Pauli nach einer grandiosen Saison doch jetzt erreicht. Warum also zieht es dich nun plötzlich doch weg? Und wohin? Als du im August 2021 von

Teilen:
Weiterlesen

Eindrücke von der Aufstiegs- und Meisterschaftsfeier

Wir holen die Meisterschaft und schießen Rostock ab! Der DFB-Pokal, ist uns scheißegal! Wie wir die Feierlichkeiten erlebten… Hossa: Pünktlich zum Anpfiff in Wiesbaden am Sonntag, fielen die Bajuwaren bei mir ein und dazu noch ein paar andere Gestalten ;-)) Nach Abpfiff gestaltete sich der Abend dementsprechend feucht-fröhlich. Leider klappte es mit der Online-Essensbestellung nicht und so galt das alte “Zum Letzten Pfennig”- Motto: “Nicht vergessen: Sieben Bier sind ein Essen!“… Am Montagmittag waren alle wieder fit und gegen 15 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Kiez. Dort angekommen, fiel mir zunächst auf, dass die Bühne auf dem

Teilen:
Weiterlesen

Die Bundesliga feiert den ersten Meister

9. Mai 1964: Der 1. FC Köln hält als erstes Team die Meisterschale hoch. Am 24. August 1963 startete die neugeschaffene Bundesliga mit 16 Teams in ihre erste Spielzeit. Zuvor wurden die Titelträger in einem Endspiel ermittelt. Borussia Dortmund ging als aktueller Deutscher Meister in die Saison und erreichte an deren Ende den vierten Tabellenplatz. Erster Meister der Bundesliga wurde der 1. FC Köln. Ein Verein vom Rothenbaum wurde übrigens Sechster. Den ersten Treffer in der neuen Liga erzielte Timo Konietzka im Dress des amtierenden Meisters bereits nach 58 Sekunden im Spiel des BVB gegen Werder Bremen. Wikipedia weiß: “327.000

Teilen:
Weiterlesen

The final Countdown?

Vorbericht: FC St. Pauli – VfL Osnabrück “Ja ist denn schon wieder Corona?”, hätte man sich am Dienstag am Millerntor fragen können. Da spielte der VfL Osnabrück schon vor dem Duell gegen unsere Jungs am Sonntag (13.30 Uhr) in unserem Stadion. Da das Dach an der heimischen “Bremer Brücke” dermaßen marode ist, dass die Stadt Osnabrück das Stadion sperren ließ, wurde die Partie gegen Schalke nach Hamburg verlegt. Nach einigem Hin- und Her zwischen beiden Vereinen und der DFL dann auch ohne Fans beider Lager. Ein Geisterspiel… Die Schalker waren somit bereits zum dritten Mal in dieser Saison am Millerntor.

Teilen:
Weiterlesen