2.Spieltag (A) – Alemannia Aachen

Alemannia Aachen – FC St.Pauli 0:5 (0:4) Tore: 0:1, 0:2 Marius Ebbers (24., 28.), 0:3 Deniz Naki (35.), 0:4 Florian Bruns (39.), 0:5 Rouwen Hennings (86.) Zuschauer: 32.900 (ca. 2.000 St.Pauli Fans) Was hätte dies für ein schöner Auswärtsbericht über eine der besten Touren ever werden können… Leider wurde alles positive kurz nach dem Spiel in den Hintergrund gerückt, als es einen schweren Unfall gab, bei dem ein St.Pauli-Fan schwere Kopfverletzungen erlitt. Da werden einem die Prioritäten dann doch wieder zurechtgerückt und wir beschränken uns einfach auf ein: Gute Besserung, hoffentlich stehst Du bald wieder zwischen uns!  P.S. Das “Fuck

Weiterlesen

1.Spieltag (H) – RW Ahlen – “90 Minuten sind lang…”

FC St.Pauli – Rot-Weiß Ahlen 2:1 (1:1) 1:0 Matthias Lehmann (31.), 1:1 Nils Döring (43.), 2:1 Nils Pichinot (90. +2) Zuschauer: 22.294 Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss… oder auch: Man darf das entscheidende Tor nicht zu früh schießen! Die Vorfreude auf den “echten” Saisonstart war wohl überall greifbar, auch wenn es “nur” gegen Ahlen ging. Aber wenn die schon kaum Zuschauer mitbringen, haben sie doch immerhin den Kirschstein im Tor, an irgendwas wird man sich da schon reiben können. Das “Aux armes” war dann auch gefühlt das zweitlauteste nach dem Rostock-Spiel und die erste Halbzeit

Weiterlesen

Vokal und Kalte Muschi reloaded

FC Villingen 08 – FC St.Pauli 0:2 n.V. (0:0, 0:0) 0:1 Deniz Naki (105. +1), 0:2 Deniz Naki (120. +1) “Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss!”, oder: “Der Schwarzwald ist so schön, da kann man auch mal ne Nacht dranhängen.” Wie dem auch sei, mit Ruhm bekleckern geht sicher anders, aber sag das mal einer den Rostockern, Mainzern oder Hannoveranern. (Oder ganz aktuell: Einem Hamburger Vorortklub, der durch ein wunderschönes Brust-Tor des eigenen Mannes 1:2 zurückliegt… aber da is ja noch ein Weilchen zu spielen) Mund abputzen, zweite Runde ist erreicht, keiner ernsthaft verletzt (Max Kruse

Weiterlesen

Dacia und Kalte Muschi auf dem Trikot

Da die Spatzen es eh von den Dächern pfiffen, nur der Vollständigkeit halber: Dacia prangt seit gestern auf den Trikots der ersten Mannschaft. Ca. 1,2 Mio zzgl. Prämien zahlt die rumänische Renault Tochter und damit etwas weniger als Congstar in der vergangenen Saison… in Zeiten der Wirtschaftskrise sicher trotzdem besser als nichts, und da der Vertrag nur für ein Jahr abgeschlossen wurde, kann das als vernünftige Lösung angesehen werden. Mehr Brisanz verspricht da die folgende Neuigkeit: Auch die Kalte Muschi ist Trikotsponsor beim FC! Zwar “nur” bei der 3.Herren, aber immerhin. In Anlehnung an “Preisrevolution trifft sportliche Revolution” von Dacia

Weiterlesen