25.Spieltag (H) – Karlsruher SC

FC St.Pauli – Karlsruher SC 1:0 (1:0)
Tor: 1:0 Moritz Volz (40.)
Zuschauer: 23.354 (geschätzte 1.800 Gästefans)

“Ohne Lechner, habt Ihr keine Chance!”

Heimspielbericht nach einem Pflichtsieg gegen einen Abstiegskandidaten, der mehr erzwungen als erspielt wurde und definitiv in die Kategorie “Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.” fällt, wenn man denn was Positives finden will… ja, gibt schönere und weniger schmutzige Aufgaben, aber irgendjemand muss es ja tun.

Der Spieltag stand für die ÜS-Redaktion natürlich im Zeichen des Heftverkaufs unserer aktuellen Ausgabe, die in Auszügen nun auch online zur Verfügung steht. Während für den Heftverkauf der Schlauch vor der Gegengeraden eher vorteilhaft war, weil dadurch alle an einem bestimmten Punkt vorbei mussten, war es für die Einlasssituation offensichtlich sehr nachteilig, da sich gegen 20.00h noch dicke Trauben an den drei Eingängen zur Gegengeraden befanden. Viele waren dadurch wohl wirklich erst kurz vor oder nach dem Anpfiff im Stadion, auch wenn sie eigentlich rechtzeitig da waren.

So verpassten viele die Mannschaftsaufstellung der Badener (oder “Badenser”?), in der jeder Spieler lauthals als “Lechner!” bezeichnet wurde, nachdem durchgesagt wurde, dass dieser das Spiel, nach seiner Aussortierung im Karlsruher Kader zur Winterpause, von der Gegengeraden aus verfolgen wollte. Mal gucken, was der DFB dieses Mal verstanden hat und welche Tribüne in welcher Saison dafür gesperrt wird. Wir tippen ja auf die Logen Separées, da es eben nicht angehen kann, wenn ein ganzes Stadion “Lecker!” ruft… irgendeine abstruse Begründung wird man sich in Frankfurt schon einfallen lassen.
Ebenso verpasst haben viele wahrscheinlich die Choreo zum Kiezkieker-Fanzine (mal wieder großartiges Cover, absolut lesenswerte Artikel… aber der Blog könnte mal wieder gepflegt werden, und wenn es nur die Cover sind! *Zaunpfahl*), einen übergroßen Erich Hoenecker mit der passenden Riesentapete: “Danke für alles, Theo Zwanziger!

Der Rest war zäh… sowohl auf dem Platz, als auch auf den Rängen.
Die Ränge hake ich mal schnell ab, an der drölftausendsten USP-Diskussion will ich mich nicht beteiligen, die darf gerne im Forum ausgefochten werden, da stört sie niemanden.

Anders sieht es mit dem zähen Dasein auf dem Platz aus. Die bisherigen Spiele nach der Winterpause waren allesamt kein Gaumenschmaus, unterm Strich stehen aber ausreichend Punkte.
Andre Schubert hatte bereits in den letzten Wochen einen Rasentausch gefordert, dies wiederholte er sowohl in der Pressekonferenz nach dem Spiel und der Presserunde gestern (beide auf fcstpauli.tv für deren Abonnenten einsehbar) und wurde dabei auch von mehreren Spielern unterstützt.
Ich hab da ehrlich gesagt nicht wirklich eine festgelegt Meinung zu, denn auf der einen Seite sind geschätzte 100.000,-€ ne Menge Kohle für so ein bißchen Grün und der Gegner spielt ja bekanntlich auch immer auf dem gleichen Geläuf, auf der anderen Seite ist das gepflegte schnelle Kurzpassspiel der Hinrunde auf “Teppich” natürlich eher zu realisieren als auf Kopfsteinpflaster. Entscheiden muss es ja unterm Strich der Verein, also wahrscheinlich das Präsidium in Absprache mit der sportlichen Leitung um Schubert und Schulte, und gestern Nachmittag kam nun die Kehrtwende hin zum Rasenwechsel.
Finde ich erst mal völlig legitim, auch mal die Meinung zu ändern und zu sagen: “Okay, haben wir vor zwei/drei Wochen noch anders gesehen, aber…“. Etwas merkwürdig hingegen empfinde ich die “Der Rasen hat in diesem Spiel so sehr gelitten, das ändert alles!“-Argumentation, denn er hat sicher an jenem Abend nicht exorbitant mehr gelitten, als es von einem 90-minütigem Spiel eh zu erwarten ist, denn das Wetter war ideal und sonderlich viel gegrätscht wurde nun auch nicht.
Egal, neuer Rasen kommt (und wird hoffentlich rechtzeitig verlegt) und dem zukünftigen Zauberfußball steht dann ja nichts mehr im Wege.

Es war also der neunte Heimsieg (bei je zwei Unentschieden und Niederlagen) in dieser Saison und als glanzvolles Ereignis wird er kaum in die Geschichtsbücher eingehen. Nichts desto trotz sind es eben drei Punkte, und schwächere Phasen machen alle Teams mal durch. Oben stehen dann meist die Teams, die auch in eben diesen schwächeren Phasen in der Lage sind zu punkten, und sei es eben auch durch einen Sonntagsschuß.
Als dieser Einschlug und Rainer Wulff das Ergebnis durchsagte, begann er wie folgt: “Das 1:0 für unseren FC St.Pauli! Ein Tor aus…” – “… dem Nichts!” vervollständigte mein Gehirn ganz schnell und wollte Rainer schon für diese mutige Formulierung loben, ehe dieser dann aber mit “… dem Spiel heraus!” beendete, ebenso eine schöne Spitze gegen das herbeigeschriebene “Die können ja nur noch nach Standards.” der letzten Tage.

Die Tabelle sieht für uns jetzt recht vielversprechend aus. Wenn man aus den nächsten zwei Spielen (in Aue und gegen Energie Cottbus) Minimum vier Punkte holt, wird es am 2.April in Düsseldorf schon zu einem sehr wichtigen Spiel um den Aufstieg kommen.

Mehr war dann nicht wirklich (außer nach Abpfiff der Gesang, der zur Überschrift führte), nach dem Spiel wurden noch die restlichen Übersteiger verkauft und mich erreichte eine SMS, dass Herr Gunesch auf Facebook veröffentlicht hätte, dass Lelle nach England wechselt. Während ich nun wirklich mal das Groundhopping nach Brentford plante (denn wo sonst sollte er hingehen, wenn nicht zu Egi) stellte sich heraus, dass es sich um einen Übermittlungsfehler in der SMS handelte und “New England Revolution” gemeint war. Wie dem auch sei: Alles Gute, Lelle, viel Spaß! // Frodo

Und sonst so…

Eumel-Voting – Rostocker im Herzen
Die Aktion dürfte sich rumgesprochen haben, aber nun ist Endspurt angesagt! Votet sowohl heute als auch morgen (bis 18.00h) noch je einmal für Eumel, das Maskottchen der G.A.S., welches so gerne auf das Etikett des Rostocker Pilseners möchte.
Es gibt zusätzlich auch noch ein schönes Bild der gefüllten St.Pauli-Kurve im Rostocker Gästeblock, welches aber leider im Zweifel gegen die AGBs verstoßen würde, dass das auszuwählende Etikett nicht verkaufsschädigend für das Rostocker Gebräu sein darf… und so ungern wir es uns auch eingestehen, dies könnte man bei unserer Kurve in der Rostocker Region schon so auslegen. Daher: Eumel, Yes we can!

Interview über Einstellung der Blogschau
Wer sich für die zahlreichen Fußball Blogs im Netz interessiert, hat sicherlich ab und an bei der Blogschau auf 11FREUNDE oder SPOX vorbeigeschaut, wo Max-Jacob Ost seit ein paar Jahren zuverlässig aus vielen Blumenwiesen die Rosen herauspickte und wöchentlich präsentierte.
Dieser Service wird/wurde nun eingestellt und auf freitagsspiel.de stellt sich der Protagonist einem sehr informativem Interview, vielen Dank an Beide!

11mm-Festival – Zwei St.Pauli-Filme
Die eigentlich dem 1.FC Union geneigte und hier ja auch schon mal interviewte Seite textilvergehen.de, hat beim 11mm-Filmfestival sich gleich zweier St.Pauli Filme angenommen und diese rezensiert: “Der Mythos vom Punkverein“. Der Artikel gibt auch einen sehr schönen Blick darauf, wie “von außen” die Fanszene des FC St.Pauli wahrgenommen wird.

Publikative.org
Last but not least noch ein Linktipp zu Publikative.org, eine Seite die hoffentlich eh schon viele gespeichert haben. Dieses Mal mit dem etwas ketzerischen Titel: “Ultras: Wer mit dem Feuer spielt“.

P.S. Wissenschaftler des “Instituts für Fankultur” im Abendblatt
Unbedingter Lesetipp! Für interessierte Leser dieses Blogs oder der diversen anderen guten Blogs aus Fankreisen sämtlicher Vereine steht zwar nichts Neues drin, allerdings tut es ja doch mal ganz gut, wenn man sowas aus berufenem Munde in den vermeintlich seriösen Medien liest.

Links zum Spiel:
Fotos – Stefan Groenveld
Fotos – USP
Fotos – auxarmes auf Flickr
Bericht – pathos93 (“Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen”) mit einer angenehm sachlichen Sicht auf die Dinge
Bericht – Beebleblox (“Eckensteherschicksal”) Aber natürlich gibt es noch ein Flutlichtspiel diese Saison! 🙂
Bericht MagischerFC (“Den Ball reingevolzt”)
Bericht – St.Pauli.nu
(“Undercover Aufstiegsaspiranten”)
Bericht – Kleiner Tod (“Montagslangeweile”)

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu 25.Spieltag (H) – Karlsruher SC

  1. Zaphod sagt:

    Es gibt noch ein Flutlichtspiel? Du meinst doch nicht etwa das Ding gegen Union am Dienstag um 17:30, das ist höchstens ein halbes 😉

  2. jonas sagt:

    Natürlich muss da eine Geldstrafe folgen! Politik hat einfach nichts im Stadion zu suchen und eine Solidarisierung mit den Arbeitnehmern von “SCHLECKER!” kann der DFB nicht einfach so hinnehmen.

Kommentare sind geschlossen.