ÜBERSTEIGER 126 erscheint am Samstag zum Heimspiel gegen Bochum

Samstag, zum Heimspiel gegen den VfL Bochum, erscheint die neue ÜBERSTEIGER-Ausgabe, erhältlich wie immer für 1,60€ rund ums Stadion sowie voraussichtlich ab Freitag Nachmittag im Fanladen.
Hier exklusiv vorab schon mal das Vorwort.

Es ist bald geschafft. Eine Hinrunde des Grauens.

In welchen Haufen sind wir eigentlich alle getreten, um so viel Scheiße am Fuß zu haben?! Wenn man es schafft, zweimal in Folge 0-1 durch ein Slapstick-Eigentor zu verlieren, dann kannst du das Team eigentlich nur noch abmelden. Aber so läuft das hier glücklicherweise nicht.

Hier läuft einiges anders. So vieles richtig. Trotzdem nimmt sich der vorliegende Übersteiger die Frechheit raus und poltert gegen Dinge, die ihm stinken. Das bezieht sich neben der sportlichen Leistung auf die Vereinspolitik. Flippa wachsen die Macht der Marke St. Pauli und deren Auswüchse über den Kopf, Ronny und Marron Blanco keilen gegen die Veränderungen des Mitgliedermagazins „Im Blickpunkt“ aus und die Paadie-Seite keift rum, wie sonst nur Ewald im Sky-Interview.

Im Interview mit Til vom FCSR geht es um die Kritikfähigkeit beim FC St. Pauli. Der Verein mag es wie Oscar Wilde nehmen; Lieber von den Richtigen kritisiert, als von den Falschen gelobt werden, und mit Blick auf Herrn Dieckmann die Richtigen von den Falschen unterscheiden.

Ein Lichtblick der Hinrunde war definitiv der Freispruch von Deniz Naki. Cansu Özdemir und Jan van Aken liefern uns hierzu Infos aus erster Hand. Zudem hat der DFB nach 26 Jahren mal gemerkt, wie toll der Fanladen ist. Marius Müller Westernhagen stand leider nicht zum Interview bereit 😉

Timbos kleine Taktikschule klärt uns zum Thema Pressing auf. Die hohe Kunst der Balleroberung. Nie am Millerntor zu sehen oder einfach nur verkannt? Entscheidet selbst.

Dazu noch die üblichen Verdächtigen: NVDA, Rezis und Döntjes. Nichts benötigt man mehr, um nach dem kolossalen Heimsieg gegen die Blau-Weissen vom VfL, die lange dunkle Winterpause zu überbrücken.

Die kann direkt genutzt werden, um Energie zu sammeln für eine grandiose Rückrunde. Denn die braucht es, will man auch im nächsten Jahr die Provinzen Süddeutschlands bereisen. Außerdem wäre es doch zu ärgerlich, die beiden Derbysiege nächste Saison in Liga zwei zu verpassen.

Unser Rückrundenstart ist am 29. Januar gegen den VfB Stuttgart (jetzt ist die Chance, den Termin in den Kalender einzutragen). Bis dahin wünschen wir frohe Feiertage, einen guten Rutsch und hoffen, dass die Hinrunde from Hell bald vergessen sein wird.
// Eure Übersteigers

Dieser Beitrag wurde unter Fanszene abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.