RAPINOE

Luca Caioli / Cyril Collot Werkstattverlag Ein wenig ungeordnet aber dennoch im Großen und Ganzen chronologisch, nähern sich der italienische und der französische Sportjournalist dem Leben und Wirken der amerikanischen Frauenfußball-Ikone. Die im Herbst 2020 erschienen 180 Seiten, die sich ihr widmen, enthalten einen Überblick über ihre Familie, ihre Lebensstationen, ihren Werdegang, ihre größten Erfolge, ihre Durststrecken und natürlich auch ihr politisches Wirken. Auch wenn das insgesamt ganz solide ist, so bleibt das Buch ziemlich oberflächlich und liest sich außerdem etwas zäh. Zu keinem Zeitpunkt hat man den Eindruck, dass die Autoren je in persönlichem Kontakt mit Megan Rapinoe standen.

Teilen:
Weiterlesen

Buchrezension ‘Suche Stehplatz Nord’

Ina BruchlosMinimal Trash Art Verlag In ihrem neuesten Buch erzählt uns Ina Bruchlos Anekdoten aus ihrem Leben als St.Pauli Fan. Nimmt uns dabei kreuz und quer mit auf die Reise durch ihre späten Anfänge in der Welt des Fußballs in den ausgehenden 90ern und erzählt mit erfrischendem, klugem Humor und literarisch gekonnt, was ihr seitdem bei all den facettenreichen Situationen rund um Fußball, St.Pauli und Fandasein durch den Kopf ging. Schonungslos aber liebevoll. Alles findet seine Geschichte: „Leidenschaft, Ohnmacht, Angst, Zähneklappern, Hoffnung, Ungewissheit, Fehlbarkeit, Besserwisserei, Magie, Rituale, Glück, Zusammenhalt, Treue, Feindschaft, Missgunst, Leid und Hingabe“ (Klappentext) Die meisten von uns

Teilen:
Weiterlesen

Buchrezension

Mario Leo / Alex von Kuczkowski“Kaufen Sie Ronaldo!”Wie Facebook, Instagram und Google den Profifußball verändern Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3-7307-0493-6, 16,90 € Es geht nicht nur um Fernsehgelder. Schon lange nicht mehr. Trikotsponsoren der Clubs? – Ja, sind wichtig und immer schwerer zu finden. Denn Nike und Co. binden sich mittlerweile lieber an einzelne Spieler – allen voran natürlich CR7. Der verdient mit Instagram-Werbung weit mehr im Jahr als aktuell bei Juve, nämlich 50 Millionen.  Mir wird schlecht. Es ist erst ein paar Tage her, dass der Übersteiger “Unser Fußball” unterschrieben hat. Basisnah, nachhaltig, zeitgemäß. Für 50+1, für demokratisch-transparente Entscheidungsprozesse

Teilen:
Weiterlesen

Buchrezension: “Wir Wochenendrebellen”

(Diese Rezension erschien in einer gekürzten Version im Print-Übersteiger 130. Fotocredits: Sabrina Nagel, www.siesah.de) Wir Wochenendrebellen: Ein ganz besonderer Junge und sein Vater auf Stadiontour durch Europa Wenn man mal annimmt, dass der ÜS seit Erscheinen ca. fünf Bücher pro Ausgabe rezensiert, hat die geneigte Leserschaft alleine bei uns schon Empfehlungen für knapp 800 Fußballbücher erhalten. Da sollte man meinen, die Thematik sei abgegrast und zum größten Teil auserzählt. Auch das subjektive Schildern des eigenen Fan-Daseins ist nichts, was 2017 auch nur annähernd als „Alleinstellungsmerkmal“ durchgehen würde, im Gegenteil. Eine Schwemme dieses Genres in den letzten Jahren sorgte leider auch

Teilen:
Weiterlesen