107 Jahre die einzige Möglichkeit (oder: FCSP – FÜ)

FC St.Pauli – achisdochauchegal
Tore: Eh Wurst (LASSE!)
Zuschauer: Waren da

Das hätte uns mal einer nach dem 14. oder 18.Spieltag erzählen sollen: Aue und Bielefeld gewinnen am 33. Spieltag, wir gewinnen nicht – und keinen stört es so wirklich.
Hätten wahrscheinlich viele geglaubt, allerdings dann eher mit einem Karlsruhesquen Ausgang.

Stattdessen gab es eben dank des (erneuten) Auswärtssieges in der “Region” die Rettung schon am letzten Wochenende und der formidable Platz 3 in der Rückrundentabelle sorgte eben für diesen entspannten Sommerkick, den man gestern am Millerntor bewundern durfte.
Die Stimmung auf den Rängen passte dazu, es floss so vor sich hin, ohne sonderliche Aufreger, die kleine Rudelbildung in der zweiten Halbzeit und der Flitzer (inkl. im TV wohl nicht gezeigtem Knie-Rutsch-Jubel vor der Süd nach Sprint über den ganzen Platz) waren da schon die emotionalen Höhepunkte während des Spiels.
(Okay… und das Tor. Hab ich dem Lasse sehr gegönnt.)

Vorher hatte es die Verabschiedung von Lennart Thy (Amo) und Mats Møller Dæhli gegeben, die beide als Leihspieler der Winterpause zu ihren Vereinen zurückkehren. Zumindest bei Letzterem gibt es natürlich die Absicht, seinen Verbleib zu bewerkstelligen, die Hoffnung dürfte aber angesichts seiner bei uns gezeigten Leistungen (leider) nicht so furchtbar groß sein. Und dies sei ihm natürlich auch gegönnt.
(Btw: Glückwunsch an Marc Rzatkowski zur Österreichischen Meisterschaft. Ihm sei zu wünschen, dass er nächste Saison mehr Einsatzzeit bekommt, wo auch immer.)

Emotionaler (zumindest bei Vielen) war da schon die Verabschiedung von Rainer Wulff. Gute 30 Jahre Stadionsprecher – Wahnsinn!
Und damit für die allermeisten eben “der einzige” Stadionsprecher (von seinem jetzigen Team natürlich mal abgesehen).
Da wird diese Stimme absolut fehlen, passende Worte dazu auch beim Magischen FC Blog.
Und natürlich: Wer sie schon jetzt vermisst, findet beim MillernTon Trost.
Mach’s gut, Rainer, genieß’ die gewonnene Freizeit!

Die Sommerpause brauchen jetzt wohl alle sehr dringend, vorher steht aber noch die Abschlußfahrt nach Bochum an, die wohl für die allermeisten eine “Geil, wir haben das echt geschafft!“-Erleichterungstour wird.
4.400 Karten für den (bereits erweiterten) Gästeblock verkauft, damit ausverkauft, schöne Sache.
Eigentlich finde ich ja, am letzten Spieltag sollte es noch um was gehen – aber okay, das haben wir in der Hinrunde eben versaut.

Und nochmal ernsthaft:
Platz 12 als Worst-Case-Szenario vor dem letzten Spieltag, sogar Platz 6 noch in Reichweite?
“Da lach ich mir doch den Arsch ab”, um mal einen bekannten Trainer eines aktuellen Erstligavereins zu zitieren.

Am Knust geb es dann gestern noch ein paar Feierlichkeiten, Videos und Statements gibt es u.a. auf dem Twitter-Account des Vereins, empfohlen sei u.a. dieses Video von Ewald:

Was sich da jetzt personell in der Sommerpause tut wird man abwarten, die zwei-drei Wochen zusätzliche Planungssicherheit können da sicher nicht schaden.

Für den Terminkalender:
– 1.Spieltag 2017/18: 28. – 31.Juli
– 1.Runde DFB-Pokal: 11. – 14.August

Links:
– Fotos Stefan Groenveld
– Bericht Magischer FC Blog
– Bericht Athens South End Scum (English)
– Bericht KonBon

Verein am Wochenende:

Die 1.Frauen trat gestern am vorletzten Spieltag der Saison bei Holstein Kiel an.
Zwar gab es eine 0:2-Niederlage, da gleichzeitig aber auch der TSV Limmer verlor kann das Team nicht mehr von Platz 3 verdrängt werden.
Wie geil ist das denn? Platz 3 in der Regionalliga – als Aufsteiger!
Wer also nächste Woche nicht nach Bochum fährt kann gerne in der Feldarena vorbeigehen. Um 13.00h ist Anstoß gegen den Zweiten, Jahn Delmenhorst.
(Und Saisonziel für nächste Saison ist doch dann bitte mal der Pokalsieg, okay?)

Die U23 hingegen gilt es schon am Samstag zu unterstützen, und zwar um 13.00h in Hildesheim.
Am Samstag hätte man sich mit einem Sieg gegen Rehden ein bisschen entspannen können, nach zwölf Minuten führte man durch Tore von Jan-Marc Schneider und Nico Empen auch schon mit 2:0, um sich dann in den 88.Minute das 2:2 einzufangen.
Nun geht es als 14. am letzten Spieltag eben nach Hildesheim, welches aktuell 15. ist und nur einen Punkt hinter Braun-Weiß rangiert.
Platz 15 ist “eigentlich” ausreichend für den Klassenerhalt, es sei denn Werder II steigt noch aus der 3.Liga ab UND Meppen verpasst gegen Waldhof Mannheim den Aufstieg in eben jene 3.Liga.
Leider beides absolut möglich – und schwupps steigt man als 15. doch noch ab.
Verhindern würde dies ein Punkt in Hildesheim – also alle hin da!

Die U19 hingegen ist mal wieder Derbysieger geworden – und das passenderweise im Pokalfinale!
In einem packenden Spiel im Stadion von BU führte man lange Zeit gegen den Nachbarn, ehe dieser in der 90.Minute (+3) das 3:3 erzielte.
So musste das Elfmeterschießen herhalten, hier behielten unsere Bhoys in Brwon dann mit 7:5 die Oberhand und qualifizierten sich erneut für den DFB-Pokal.
Glückwunsch! // Frodo

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Spielberichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 107 Jahre die einzige Möglichkeit (oder: FCSP – FÜ)

  1. Pingback: Kampf um Platz 6: FC St. Pauli gegen SpVgg Greuther Fürth | KonBon Blog

  2. Pingback: #senfdazu38 « Nice Guys Sankt Pauli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.