Verein am Wochenende (47/2012) inkl. MSV Duisburg

FC St.Pauli – MSV Duisburg 4:1 (1:1)
Tore: 1:1 Daniel Ginczek (18.), 1:1 Benjamin Kern (45. +1), 2:1 Fin Bartels (65.), 3:1 Fin Bartels (74.), 4:1 Mahir Saglik (89.)
Zuschauer: 21.054 (ausverkauft)

Joaaa… da muss man wohl nicht allzu viel Worte drüber verlieren. Mund abputzen, Braunschweig weghauen, Betzenberg-Teufel besiegen, durchatmen.
Der spezielle Dank geht an Philipp Tschauner, der einem Spiel ohne Duisburger Gegenwehr zumindest noch ein wenig Spannung verlieh. (Nein, keine Torwart-Diskussion… ich will mir nur nicht vorstellen, was die Kritiker mit Bene gemacht hätten, wenn der sich die gleichen Klopfer in dieser Saison geleistet hätte, wie Tschauner bisher.)
Auf der Vereinshomepage wird er wie folgt zitiert: “So ein Eiertor. Ich rufe: ,Hoch gehen!’, Flo Kringe versteht, dass ich rauskomme und dann geht der Ball ins Tor.” – Ja, Fehler passieren eben, sonst würden ja alle Spiele 0:0 ausgehen.

Einer eher uninspirierten Halbzeit ließ man gegen überforderte Zebras eine deutliche Leistungssteigerung in Halbzeit zwei folgen, spätestens nach der gelb-roten Karte gegen Zvonko Pamic war der Drops gelutscht. (Auch wenn das vor Jahren noch eher andersrum gelaufen wäre, als ein gegnerischer Platzverweis immer die sichere Niederlage bedeutete.)

P.S. Wie ich grad auf Facebook lesen durfte, ist die Mopo auch noch zu doof zum Tapete lesen… aber wen soll das noch überraschen.

Dann mal alle Mitglieder heute brav zur JHV, Anstoß… äh… Beginn ist um 18.30 Uhr!
(Foto geklaut bei den BASCH-Kollegen auf Facebook:

Alle hin da – 18.30h – CCH!

Verein am Wochenende

Die U23 gastierte vor 602 Zuschauern in der “Grümmi-Arena” zu Neumünster. Was lange Zeit (nach dem Ausgleichstreffer durch Erdogan Pini in der 28.Minute) nach einer Punkteteilung aussah, wurde in der 87.Minute dann doch noch zu einer 2:1-Niederlage. Doof gelaufen, insbesondere da man durch den Punkt des SV Wilhelmshaven jetzt erstmals auf dem ersten definitiven Abstiegsplatz 16 steht, wenn auch punktgleich mit der Stadtrivalen-Reserve und dem SV Wilhelmshaven.
Am 01.12. geht es zum Rückrundenauftakt nach Cloppenburg.

In der A-Jugend Bundesliga spielte die U19 gestern im elften Saisonspiel zum sechsten Mal 1:1, noch dazu am 3., 4. und 5.Spieltag sowie am 10., 11. und 12.Spieltag. Gegner war dieses Mal Holstein Kiel. Wenn jetzt also ein paar andere Ergebnisse zwischendurch eingestreut werden, sollte man nach dem nächsten 1:1 mal nen Zehner auf zwei weitere 1:1 in Folge setzen, scheint ne sichere Bank zu sein.
Nächsten Sonntag geht es zum Hinrundenende in die Hauptstadt, um 11.00h treten die Jungs bei der Hertha an, die derzeit den ersten Abstiegsrang belegt. Vielleicht findet sich ja der ein oder andere berliner Fan zum Unterstützen ein.

Alle Unterstützung dieser Welt hätte wohl auch der U17 nicht geholfen, die gegen den VfL Wolfsburg mit 1:5 unter die Räder kam, die bisher mit einem Punkt weniger eher auf Augehöhe rangiert waren.
Da im Keller Eintracht Norderstedt (Vorletzter) mit dem 2:0 gegen Rot-Weiß Erfurt (auf dem drittletzten und damit ersten Abstiegsplatz) den ersten Saisonsieg einfuhr, bleibt zumindest der Abstand nach unten bei komfortablen sieben Punkten.
Wie die A-Jugend muss auch die B-Jugend nächsten Sonntag (13.00h) bei der Hertha antreten, die Vorzeichen sind dort beim souveränen Tabellenführer aber deutlich ungünstiger.

In der C-Jugend Regionalliga musste die U15, die eher verhalten in die Saison gestartet war, beim Tabellenzweiten Holstein Kiel antreten. Die hatten bisher aus zehn Spielen neun Siege geholt… und gingen gegen unsere Jungs mit 0:5 komplett baden!
Glückwunsch, mit dem fünften Sieg im elften Spiel und jetzt 18 Punkten ist zumindest die Abstiegsgefahr dann wohl endgültig gebannt.
Nächsten Samstag geht es zum JFV Bremerhaven, mit nur zwei Siegen bisher ein deutlicher Abstiegskandidat.

Traditionell die letzte Meldung aus der Fußball-Abteilung kommt vom Team mit den geilsten Trainingsjacken, auf denen auf dem Rücken ein riesiger Übersteiger-Störtebeker trohnt: Die 4.Herren!
Gegen Hamm United III agb es einen lockeren 4:1 Sieg zum Auftakt der Rückrunde in der Kreisklasse 7, Platz 3 wurde damit gefestigt.
Während der Tabellenführer aus Osterbek auch mal wieder verlor, wartet die härteste Prüfung auf unsere Jungs wohl nächsten Sonntag: Morgens um 09.00 Uhr(!) geht es am Sonntag(!!) beim SV Uhlenhorst-Adler III um die nächsten Punkte. Der ÜS erklärt sich hiermit bereit, Samstag Abend im Jolly für pünktlichen Rausschmiss aller Spieler zu sorgen.

Handball

Samstag war mal wieder großer Heimspieltag an der Budapester Straße. Die Spielberichte werden, wie immer, zeitnah auf knickwurf.de veröffentlicht werden, daher hier nur ein kurzer Ergebnisüberblick mit ein paar einordnenden Worten zur Tabellensituation:

Das Flaggschiff der Abteilung, die 1.Herren, scheint auf dem besten Wege zum erneuten Klassenerhalt in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein, wobei dieser Weg innerhalb von 48 Stunden vom matschigen Schlammpfad zur gut begehbaren Schotterpiste ausgebaut wurde.
Am Donnerstag Abend gastierte der Tabellenzweite aus Flensborg in der Halle, der mit 33:28 ebenso  mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten durfte, wie am Samstag der Fünfte von der HSG Hohn/Elsdorf mit 31:25.
Wer bisher noch nie bei einem Heimspiel an der Budapester Straße war, hat nun an den beiden kommenden Samstagen erneut die Gelegenheit, zunächst gegen VfL Bad Schwartau II und danach gegen THW Kiel II. Anwurf ist jeweils um 19.30h.

Die 1.Damen hat ihre Tabellenführung in der Landesliga ausbauen können, beim Tabellenführer Elmshorner HT konnte mit 26:21 im neunten Spiel der neunte Sieg eingefahren werden. Der Weg in die Hamburg-Liga scheint gut geebnet und kann kommenden Samstag (vor dem Spiel der 1.Herren) um 17.30h gegen Teutonia weiter ausgebaut werden.  

Die 2.Damen will nun ebenfalls in die Landesliga aufsteigen und hat am Samstag mit 20:11 gegen den den TSC Wellingsbüttel gewonnen und bleibt damit in Schlagdistanz zum Tabellenführer.
Mehr über die 2.Damen zu lesen gibt es auch im nächsten Übersteiger, welcher zum Heimspiel gegen Erzgebirge Aue erscheinen wird. 

Rugby

Die Männer-Bundesligamannschaft hat in der Meisterrunde am Wochenende den TSV Victoria Linden mit 42:10 besiegt und damit den vierten Platz in der Nord-Ost Runde gefestigt, welcher im Achtelfinale dann zu einem Heimspiel berechtigt.

Damit verabschiedet sich dann diese Sportart erst mal in die Winterpause, sowohl die Frauen als auch die Männer haben ihre nächsten Bundesliga-Spiele erst im März 2013. // Frodo

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte, Verein am Wochenende abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Verein am Wochenende (47/2012) inkl. MSV Duisburg

  1. Pingback: Gegengeraden-Gerd: Jetzt rede ich! » » Abend-Rot

  2. Pingback: Jahresrückblick 2012 | Übersteiger-Blog

Kommentare sind geschlossen.