24.Spieltag (H) – Hannover 96 – Eine Frage der Ehre?

FC St.Pauli – Hannover 96 0:1 (0:0)
Tor: 0:1 Christian Schulz (89.)
Zuschauer: 24.487 (geschätzte 3.000 Gästefans)

Scheißspiel… Blog Ende!

Ähm, okay, ein bißchen was wäre schon noch zu sagen, aber es ist ein eher generelles Thema: Ehrlichkeit im Profifußball!
Es begab sich vor einigen Wochen, da wurde Matthias Lehmann als gerade passendste Sau durchs Dorf der Medien (und zahlreicher Blogs) getrieben, weil er sich erdreistet hatte, eine (zugegebenermaßen sehr naiv geäußerte) Wahrheit auszusprechen, denn er hatte auf eine Tätlichkeit (und nochmal: Ja, es war eine, und die Ein-Spiel Sperre für de Camargo ist eine Frechheit) sehr übertrieben theatralisch reagiert. Sollte man nicht machen, ist gleichzusetzen mit einer Schwalbe, hätte Gelb zur Folge gehabt. Ich hatte ja damals schon geschrieben, dass ich sehr gespannt sein würde, ob sich die echauffierenden Protagonisten denn auch in Zukunft ab sofort immer aufschwingen, derartiges Verhalten konsequent zu ahnden. Und siehe da: Arjen Robben schwalbt im Spitzenspiel vor einem Millionenpublikum aus 196(?) Ländern durch den Dortmunder Strafraum… und keinen stört’s. Kein Aufschrei der ehrlichen Blogger, keine hysterischen Appelle an den Untergang des Abendlandes in den einschlägigen Gazetten. Zweierlei Maß? Sieht ganz so aus.

Die andere Seite der Medaille: Asamoah gibt auf Nachfrage zu, dass in der 88.Minute der Eckball-Pfiff des Herrn Gagelmann unberechtigt war, im Gegenzug gibt es einen unberechtigten Freistoß aus dem dann die Ecke zum Hannoveraner Siegtreffer entsteht. Wie reagieren die Medien? Man schreibt es zwar nicht so deutlich, aber aus Wortspielen wie “Fairlierer” (Kicker, ähnliches auch in MOPO und Abendblatt) wird doch ziemlich schnell klar, dass man ihn zwar auf der einen Seite gerne loben würde, für soviel Fairness, in Wirklichkeit aber doch für diese Naivität im Profifußball eher müde belächelt.

Fazit: Man muss sich nicht wundern, wenn Fußballer in Zukunft immer austauschbarer werden, immer mehr 08/15 durchgestylte Langweiler-Interviews geben und Schauspielerei, Lügen und Betrug weiter Einzug in den Profifußball hält, schade.

Südkurven-Dauerkarten 2011/2012

Am Samstag wurde in der Südkurve ein Flyer verteilt, der das Procedere für den Verkauf zur neuen Saison ankündigte. Kurzform: Das Projekt “Ab in den Süden” wird mangels Alternative vorübergehend ausgesetzt, da es keine faire Verfahrensweise gibt. Die meisten derer, die sich im Sommer für eine Süd-Saisonkarte anstellen würden, würden dies nicht aus Überzeugung tun, um das Konzept zu tragen, sondern weil sie einfach nirgends sonst die Möglichkeit haben, eine Karte fürs Millerntor zu ergattern. Diese Situation wird sich erst entzerren, wenn die neue Gegengerade fertig ist, also mit ein bißchen Glück im Sommer 2012.
Die ersten Internet-Reaktionen waren, wie zu erwarten, eher “verhalten”:
Blog “Faboulous St.Pauli”
Blog St.Pauli.nu
Forum (ab Seite 111, aktuell auf Seite 125)

Ich persönlich kann die ganze Geschichte als DK-Inhaber auf der Gegengerade natürlich total entspannt sehen, was meine subjektive Sichtweise sicher nicht exemplarisch für die akut Betroffenen macht.
Aus meiner Sicht ist aber eben auch derzeit keine faire, transparente Lösung zu finden, die nicht wieder zig neue Probleme heraufbeschwört und das Vorgedrängel zeitlich eben nur auf einen anderen Zeitpunkt verschiebt. Dafür ist eine St.Pauli Dauerkarte momentan zu begehrt und irgendwann fangen dann die ersten an, sich vier Nächte vorm Verkaufsstart vorm Kartencenter ihr Zelt aufzubauen. Insofern ist ein Warten auf die neue Gegengerade mit dann hoffentlich (wenn dann irgendwann alles fertig ist) 4.000 zusätzlichen Plätzen der Weg des geringsten Übels, da ja auch aufgrund der “Härtefallregelung” vor Beginn dieser Saison noch einige mit Dauerkarten bedacht worden waren, die in den Jahren zuvor immer eine hatten. Ob das dann größere Fassungsvermögen die Situation spürbar entspannt, wird man dann sehen.

Keine “perfekte” Lösung, aber die hätte es eben auch nicht gegeben. Wichtig wird jetzt sein, auf jeden Fall die “Selbstverwaltung” zurückzubekommen, wenn denn die GG fertig ist. Da habe ich aber vollstes Vertrauen in die handelnden Personen, sowohl in den Fanladen, USP und auch in Sven Brux bzw. den Verein.

Was sonst noch war:

– Die Nummer 102 des Übersteigers ist erschienen und gleichzeitig auch fast schon ausverkauft, einige Restexemplare sind wohl noch im Fanladen erhältlich. Und natürlich macht Verkaufen mit so einem schicken Cover, was allen Vorbeimarschierenden nochmal ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, noch viel mehr Spaß, wenn gleichzeitig auch noch feinster Sonnenschein auf Hamburg herniederscheint.

– Der Guardian plant eine Videoreportage über den FC St.Pauli oder vielmehr seine Fans und jenen angeblich vorhandenen Mythos. Zu diesem Zweck waren zwei Mitarbeiter am Wochenende in Hamburg, haben u.a. das Jolly und den Fanladen besucht und auch gleich noch einige Interviews geführt. Erscheinen soll das Video Mitte März, wir sind schon mal gespannt.

– Slime vs. Force Attack!
Eieieiei… wir äußern uns mal besser gar nicht dazu, da wir irgendwie zwischen die Fronten geraten und gleichzeitig Auslöser sind, sondern verlinken einfach mal aufs Plastic Bomb Forum, wo man sicher schlauer wird.

Neuer Rasen kommt!
Manchmal wünscht man sich ja in die guten alten Zeiten zurück, wo unsere Jungs im Oddset-Pokal einst noch aufAsche grätschen mussten… das Geheule kann ja keiner mehr ertragen, schließlich ging es gegen Köln und Gladbach doch auch. Aber wie dem auch sei, unser Verein versucht jetzt auch zwischen zwei Heimspielen den Rasen neu zu verlegen, mal gucken ob wir das ebenfalls besser können als die Rasendeppen aus der Vorstadt. Andernfalls können die Stuttgarter schon mal ihre Flüge für in 1 1/2 Wochen stornieren. // Frodo

Dieser Beitrag wurde unter Fanszene, Spielberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.